Das neue Logo. © Schweiz Tourismus/Jan Geerk

Das neue Logo. © Schweiz Tourismus/Jan Geerk

Nach knapp 30 Jahren: »Schweiz Tourismus« präsentiert neue Markenwelt

Die »Goldblume« muss einem neuen Logo weichen.

von Alexander Schöpf
02. Mai 2024

29 Jahre ist es her, dass aus der »Schweizerischen Verkehrszentrale SVZ« die heutige nationale Tourismusmarketingorganisation »Schweiz Tourismus« (ST) wurde. Unter dem Dach eines Logos, der »Goldblume«, wurde das gemeinsame Image der touristischen Schweiz geschaffen. An der Seite von Markenbotschafter Roger Federer haben internationale Stars wie Robert De Niro (»No drama«, 2021), Anne Hathaway (»No one upstages the Grand Tour of Switzerland«, 2022) oder Trevor Noah (»The Grand Train Tour of Switzerland: The ride of a lifetime«, 2023) die Marke Schweiz erfolgreich in die Welt hinausgetragen.

Jetzt, eine Generation später, hat ST beschlossen, eine neue, wiedererkennbare und digitale Markenwelt zu schaffen. Die »Goldblume« hat ausgedient. An ihre Stelle tritt die neue Wortmarke »Switzerland« – ausschließlich in englischer Sprache – als Basis für die Marke des Urlaubs- und Reiselandes Schweiz. Anstelle des Buchstabens »t« steht im Logo ein Schweizer Kreuz. Diese geht über die reine Landesflagge hinaus, wie ST mitteilt: »Es wurde mit einem sogenannten ›Farbklang‹ von fünf verschiedenen Rottönen versehen – ein Zeichen für Moderne, Vielfalt und Eigenständigkeit

»Die Goldblume war für eine Generation von Touristikerinnen und Touristikern ein bewährter Meilenstein. Die Marke ›Switzerland‹ vermittelt Vertrauen, präsentiert sich einem modernen Design und ist zukunftsweisend für eine weitere Generation angelegt«, freut sich ST-Direktor Martin Nydegger. Präsentiert wurde der neue Markenauftritt am Montag im Rahmen des größten Branchenevents des Schweizer Tourismus’, dem Ferientag, in Genf. Erarbeitet wurde die neue Markenwelt zusammen mit der Zürcher Branding-Agentur »Made Identity« erarbeitet.

Lesenswert

Die »Soulsisters« Jessica Leitner-Reitzer und Jennifer Franic-Reitzer © Soulsisters' Hotel

Die »Soulsisters« Jessica Leitner-Reitzer und Jennifer Franic-Reitzer © Soulsisters' Hotel

Interview

»Durch das Rebranding sind viele Stammgäste weggefallen«

Warum das Konzept des Kapruner »Soulsisters’ Hotel« dennoch ein Erfolg ist, wieso sie den elterlichen Betrieb komplett umgekrempelt haben und wie sie traditionellen alpinen Charme mit kosmopolitischer Eleganz vereinen, verraten die beiden Schwestern Jessica Leitner-Reitzer und Jennifer Franic-Reitzer im PROFI-Interview.

© Shutterstock

© Shutterstock

Tourismus

© Shutterstock

© Shutterstock

Deutschland

Fußball-EM, Taylor Swift und Co. lassen die Hotelpreise kräftig steigen

Das Fußballgroßereignis und Konzerte internationaler Stars sorgen in Städten wie München und Dortmund zum Teil für eine Verdoppelung und Verdreifachung der Übernachtungspreise.

»AUTfluencerin« Lieselotte und Influencerin xLaeta © Kaiserschnitt Film GmbH

»AUTfluencerin« Lieselotte und Influencerin xLaeta © Kaiserschnitt Film GmbH

Social Media

#iamAUT-Initiative: »Österreich Werbung« schickt Influencer in Social-Media-freie Auszeit

Die deutsche Lifestyle-Influencerin xLaeta hat die Auszeit für einen Entspannungsurlaub in Salzburg genutzt, während ihr Account in der Zwischenzeit von einer »normalen« Österreicherin übernommen wurde. Die Aktion soll zum Handyverzicht im Urlaub anregen.

© Pexels/Polina Tankilevitch

© Pexels/Polina Tankilevitch

Reisen

So revolutioniert die Gen Z den Reisemarkt

Der Trendreport »Next Generation Hotels« der »Prodinger Tourismusberatung« analysiert die Erwartungen und Anforderungen der jungen Gäste an die Hotellerie.

Hallstatt leidet schon seit Jahren unter Overtourism. © Shutterstock

Hallstatt leidet schon seit Jahren unter Overtourism. © Shutterstock

Tourismus

Die zwei Gesichter des Tourismus: Das freut und frustriert Einheimische am meisten

Ein neues Analyseinstrument durchleuchtet die Stimmung in touristischen Orten und Regionen und zeigt die Auswirkungen auf die Lebensqualität der dort lebenden Bevölkerung.

Meist gelesen

»Online Birds«-Chef André Meier, Tourismuslandesrat Mario Gerber und »Online Birds«-CSO Philipp Ingenillem. © Online Birds/Gerhard Berger

Tourismuslandesrat Mario Gerber und »Online Birds«-CSO Philipp Ingenillem. © Online Birds/Gerhard Berger

Tirol

»Online Birds« setzt nun verstärkt auf den österreichischen Markt

Der Münchner Full-Service-Anbieter für Hotel-Online-Marketing hat einen Standort in Innsbruck eröffnet.

»Post Vienna Blues«-Sujet in New York. © Vienna Tourist Board/Michael Nagle

»Post Vienna Blues«-Sujet in New York. © Vienna Tourist Board/Michael Nagle

Marketing

»WienTourismus« spricht »Reisewarnung« für Wien aus

»Post-Vienna-Blues«: In einer Kampagne in den USA und Kanada warnt die Marketingorganisation vor einem psychologischen Phänomen, das Reisende nach ihrem Aufenthalt in der Bundeshauptstadt heimsuchen kann.

ÖHV-Generalsekretär Markus Gratzer © Florian Lechner

ÖHV-Generalsekretär Markus Gratzer © Florian Lechner

Tourismus

Tourismusbarometer 2024: Hohe Kosten belasten österreichische Betriebe

Trotz durchwachsener Stimmung bewahren Österreichs Tourismusbetriebe ihren Optimismus für die bevorstehende Sommersaison.

Frank und Patrik Riklin © Flo Mitteregger

Frank und Patrik Riklin © Flo Mitteregger

Event

Erfolgreiche Premiere für die »FAFGA Future Night«

Einen Abend voller kreativer Kulinarik und visionärer Aktionskunst erlebten die hochrangigen Gäste aus der Tiroler Gastronomie und Hotellerie im »Congresspark Igls«. Die »FAFGA Future Night« zeigte auf, wie die »FAFGA« als Branchenfachmesse sich zu einer Zukunftsplattform für den Tourismus und insbesondere für Gastronomie und Hotellerie entwickeln soll.

© KitzSki/Werberger

© KitzSki/Werberger

Tirol

US-Beteiligungsunternehmen steigt bei Bergbahnen Kitzbühel ein

»LongRange Capital« hat über seine Tochtergesellschaft »Alpin Unlimited« knapp 32 Prozent an »KitzSki« erworben.

Hans Peter Doskozil und Didi Tunkel © Viktor Fertsak

Hans Peter Doskozil und Didi Tunkel © Viktor Fertsak

Burgenland

»Burgenland Tourismus« freut sich über stärksten Saisonauftakt aller Zeiten

Durch zahlreiche Messeauftritte, Events und Kooperationen in Österreich und Deutschland habe man sich »am sehr heiß umkämpften Tourismusmarkt sehr gut positioniert«, so Didi Tunkel.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!