Die Jury aus anerkannten heimischen und internationalen Fachleuten. © Wolfgang Renner

Die Jury aus anerkannten heimischen und internationalen Fachleuten.

© Wolfgang Renner

Steiermark legt beim österreichischen PIWI-Weinwettbewerb »Neue / innovative Rebsorten« vor

Mit 91 Einreichungen und sechs ersten Plätzen zeigt die Steiermark ihre Stärke beim Wettbewerb auf. Doch auch aus allen anderen österreichischen Bundesländern – vom Bodensee bis zum Neusiedlersee – waren Weine beim Weinbewerb vertreten und holten Top-Platzierungen.

von redaktion
30. Juli 2022

Die moderne Generation der PIWI-Sorten ist nicht nur pflegeleicht im Weinberg, sie hat auch das Potenzial für hervorragende Weinqualität. Das zeigt sich einmal mehr beim größten heimischen PIWI-Weinwettbewerb, der sich mittlerweile als Fixpunkt im Weinjahr etabliert hat. Bereits zum vierten Mal veranstaltete der gemeinnützige Verein »PIWI Österreich« den Wettbewerb »Neue / innovative Rebsorten« für österreichische Weine aus pilzwiderstandsfähigen Rebsorten. »Ich bin von der hohen Qualität der Weine angetan«, resümiert Juror Alexander Morandell, seines Zeichens Präsident von PIWI International. Diese Erkenntnis beweist das von Jahr zu Jahr steigende Niveau der PIWI-Weine.

Für die Jury-Verkostung nach dem internationalen 20-Punkte-Schema durch anerkannte heimische und internationale Fachleute waren 209 Weine von 92 verschiedenen Betrieben angemeldet – eine Zahl, die sich wieder gesteigert hat. Die am häufigsten eingereichten Rebsorten lauten Muscaris, Souvignier gris, Donauriesling und Cabernet blanc bei den Weißen beziehungsweise Roesler und Cabernet Jura bei den Roten. Die Bundesländer reihen sich nach der Anzahl der Einreichungen folgendermaßen:

  • Steiermark (91)
  • Niederösterreich (77)
  • Kärnten (15)
  • Burgenland (11)
  • Oberösterreich (5)
  • Wien (4)
  • Salzburg, Tirol und Vorarlberg (je 2)

Je nach Punkteanzahl wurden Plaketten in Gold oder Silber ausgegeben. Für die Auswertung einer eigenen Kategorie waren mindestens zehn eingereichte Weine Voraussetzung. Erstmals gab es heuer auch eine eigene Sieger-Kategorie für Schaum- beziehungsweise Perlweine. Sieger 2022: Weingut Adam-Lieleg aus Leutschach an der Weinstraße.

Sieger aller Klassen

  • Souvignier gris: Weinbau Stefan Mally (Steiermark)
  • Bronner: Weingut Sternat (Steiermark)
  • Donauriesling: Weingut & Buschenschank Goll (Niederösterreich)
  • Muscaris: Weingut Peter Masser (Steiermark)
  • Cabernet blanc: Weingut Michael am Rosenberg (Steiermark)
  • Donauveltliner: Weinbauernhof Diem (Niederösterreich)
  • Weißweine Vielfalt: Weingut Pleil (Niederösterreich)
  • Cuvées: Weinbau Köck (Vorarlberg)
  • Schaum-/Perlweine: Weingut Adam-Lieleg (Steiermark)
  • »Archaische Weine«: Ploder Rosenberg (Steiermark)
  • Roesler: Weingut Fam. Neubauer (Niederösterreich)
  • Rotweine/Vielfalt: HBLA Klosterneuburg (Niederösterreich)
Für die Jury-Verkostung waren 209 Weine von 92 verschiedenen Betrieben angemeldet. © Wolfgang Renner
Für die Jury-Verkostung waren 209 Weine von 92 verschiedenen Betrieben angemeldet.
© Wolfgang Renner

Siegerwein-Pakete & Präsentation

Genuss versprechen die Siegerwein-Pakete, die in diesem Jahr neu sind und von der Gesamtsteirischen Vinothek in Sankt Anna am Aigen vermarktet werden. Wer der Präsentation der Siegerbetriebe mit ihren PIWI-Weinen sowie der Urkunden- und Trophäenübergabe beiwohnen will, kann am 6. September 2022 im Volkskundemuseum Wien (Gartenpalais Schönborn, Laudongasse 15-19) im Rahmen einer öffentlichen Publikumsverkostung teilnehmen.

Lesenswert

Die Jury: The Duc Ngo, Heinz Reitbauer, Rosina Ostler, Daniel Gottschlich und Julia Komp © San Pellegrino

Die Jury: The Duc Ngo, Heinz Reitbauer, Rosina Ostler, Daniel Gottschlich und Julia Komp © San Pellegrino

Das ist die hochkarätige Jury des »S.Pellegrino Young Chef Academy«-Wettbewerbs

Die Besten der Besten haben sich versammelt, um das nächste große kulinarische Talent zu küren. PROFI stellt die Juroren hinter dem deutsch-österreichischen Vorentscheid des »S.Pellegrino Young Chef Academy Awards« vor. Ab jetzt sind Bewerbungen möglich!

Nicholas Ofczarek bei der Kampagnen-Premiere © Burgenland Tourismus/Andreas Lepsi

Nicholas Ofczarek bei der Kampagnen-Premiere © Burgenland Tourismus/Andreas Lepsi

Burgenland

Kultur-Offensive in bewährter Besetzung: »Burgenland Tourismus« setzt erneut auf Nicholas Ofczarek

Der »Burgtheater«-Star kostet sich als Markenbotschafter durch die Gustostückerl des Burgenlandes. Diesmal stehen die Kultur-Highlights am Programm.

Martin Wölfl freut sich über den Weltmeistertitel. © Specialty Coffee Association

Martin Wölfl freut sich über den Weltmeistertitel. © Specialty Coffee Association

Kaffee

Weltmeisterkaffee: Österreicher gewinnt den »World Brewers Cup«

»Wildkaffee 2.0«Geschäftsführer Martin Wölfl konnte sich in Chicago gegen 40 Konkurrenten durchsetzen.

Stefan Krispel © Weingut Krispel

Stefan Krispel © Weingut Krispel

Steirisches Vulkanland

Feurige Leidenschaft: Weine im Zeichen des Vulkans

Das Vulkanland ist geprägt von zwei vulkanischen Phasen, am »Weingut Krispel« startet man gerade die dritte. Stefan Krispel hat seinen Weinkeller und die Produktionsräume nach jahrelanger Planungs- und Bauphase vor einem Jahr eröffnet, nun steht er mit dem nächsten Projekt am Start.

Ivan Lazarenko und sein Assistent Patrick Ködel schafften den Finaleinzug. © Alexander Koch

Ivan Lazarenko und sein Assistent Patrick Ködel schafften den Finaleinzug. © Alexander Koch

Wettbewerb

»Koch des Jahres«: Die Finalisten stehen fest

Die 16 Besten aus 400 Bewerber:innen lieferten sich einen Showdown in der Münchner »Allianz Arena« und stellten sich der 30-Sterne-Jury.

Jury-Mitglied Aaron Waltl mit den drei Erstplatzierten in der Kategorie »Küche« 2023: Theresa Putz (3. Platz), Sanna Elisa Kabas (1. Platz) und Mario Ludwig (2. Platz). © Conny Leitgeb Photography

Jury-Mitglied Aaron Waltl mit den drei Erstplatzierten in der Kategorie »Küche« 2023: Theresa Putz (3. Platz), Sanna Elisa Kabas (1. Platz) und Mario Ludwig (2. Platz). © Conny Leitgeb Photography

Young Talents Cup

Falstaff YTC 2024: Jetzt für die Kategorie »Küche« bewerben

Der »Falstaff Young Talents Cup« geht in die zehnte Runde und sucht erneut die größten Talente unter den Köch:innen.

Meist gelesen

Verena Langmann vom »Weingut Langmann« © Anna Stöcher

Wein

Erfrischende Trends: Die »coolsten« Rotweine

Gekühlten Rotwein trinken? Eine Frage, bei der sich die Geister scheiden. Die Expert:innen von »Wine+Partners« haben eine Auswahl an Roten zusammengestellt, die perfekt sind, um erhitzte Gemüter zu beruhigen.

© Foto beigestellt

Wettbewerb

Nachwuchstalente gesucht!

Advertorial

Bewerben Sie sich jetzt für den größten Kochwettbewerb der Welt von S.Pellegrino.

Elfi Schenkel (li.) und Thomas Wolfsegger (re.) mit den »Goldene Flipchart«-Gewinnern vom »Retter Bio Natur Resort« und vom »Gartenhotel Ochensberger«. © Tagen in Österreich/Michael Kainz

Elfi Schenkel (li.) und Thomas Wolfsegger (re.) mit den »Goldene Flipchart«-Gewinnern vom »Retter Bio Natur Resort« und vom »Gartenhotel Ochensberger«. © Tagen in Österreich/Michael Kainz

MICE

»Goldene Flipcharts«: Das sind Österreichs beste Seminarhotels

Den ersten Platz teilen sich heuer ex aequo zwei Häuser in der Steiermark.

Lukas F. Pichler, Andi Kollwentz und Benjamin Mayr © Martin Steiger

Lukas F. Pichler, Andi Kollwentz und Benjamin Mayr © Martin Steiger

Wein

»Del Fabro Kolarik« gewährt reife Einsichten

Der Getränkegroßhändler rückt mit seinem Programm »Selten gut gereift« österreichische Weine und deren Reifepotenzial in den Fokus.

YTC-»Gastgeber«-Sieger 2023 Leon Gunselmann und YTC-»Küche«-Siegerin 2023 Sanna Elisa Kabas © Conny Leitgeb Photography

YTC-»Gastgeber«-Sieger 2023 Leon Gunselmann und YTC-»Küche«-Siegerin 2023 Sanna Elisa Kabas © Conny Leitgeb Photography

Young Talents Cup

Falstaff YTC 2024: JETZT BEWERBEN!

Der »Falstaff Young Talents Cup« geht in die zehnte Runde und sucht erneut die größten Talente unter den Gastgeber:innen und Bartender:innen.

Daniel Süle © Moving Stills

Daniel Süle © Moving Stills

Cocktails

IWCC 2024: Die internationale Cocktail-Elite mixte in Pörtschach

Der »International Winter Cocktail Congress« unter der Schirmherrschaft von Cocktail-Weltmeister Mario Hofferer brachte die besten Barkeeper aus Europa am Wörthersee zusammen.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!