© Shutterstock

Pannobile Tag 2022

Am 3. September lädt Pannobile alle Weinliebhaber ins Burgenland, um bei einem großen Freudenfest die neuen Pannobiles des Jahrgangs 2020 und noch mindestens 100 weitere spannende Weinen zu verkosten.

Alles begann 1994 an einem Winzerstammtisch in Gols, einem Weinort am Ufer des Neusiedler Sees. Um der zunehmenden internationalen Uniformierung des Geschmacks und dem Verlust regionaler Typizität entgegenzuwirken, schloss sich eine Gruppe von Winzern mit der gemeinsamen Vision zusammen, Spitzenweine zu schaffen, die ganz der Region verpflichtet sind, die die speziellen Böden und das Klima des Burgenlandes transportieren. So sollte aus heimischen Sorten ein Wein höchster Güte entstehen.

Pannobile – eine Winzergemeinschaft mit einer Vision

Der Name »Pannobile« bringt diese Philosophie zum Ausdruck. Der Neologismus setzt sich aus der römischen Provinz »Pannonia« in Westungarn und dem lateinischen »nobile« zusammen, was den noblen, edlen Charakter und hohen Qualitätsanspruch der Weine aus dieser Region zum Ausdruck bringt. Eine neue österreichische Winzergemeinschaft war geboren.

Die sieben Golser Weingüter, Paul Achs, Matthias Beck, Hans Gsellmann, Gernot Heinrich, Matthias Leitner, Hans Nittnaus und Helmuth Renner, waren die Gründer dieser Vereinigung. 1998 wurde die Gruppe durch das Weingut Gerhard Pittnauer und 2004 durch das Weingut Claus Preisinger erweitert.

Wie ein Wein zu einem Pannobile wird

Jedes Mitglied stellt individuell Varianten für den neuen Pannobile-Jahrgang zusammen. In regelmäßigen gemeinsamen Blindverkostungen – der zentralen Qualitätssicherung im Werdegang der Weine – entwickelt sich vom Jungwein weg durch Kritik und Anregung, die optimale Zusammensetzung der einzelnen Weine und damit ein neuer Jahrgang. Erst, wenn der Wein für alle neun Winzer der Qualität und Typizität eines Pannobiles entspricht, darf er unter diesem Namen abgefüllt und verkauft werden.

Trotz regionsgeprägten Ähnlichkeiten spiegeln die jeweiligen Pannobiles doch unverwechselbar die Handschrift des einzelnen Winzers der Gruppe wider. Mit jedem Jahrgang entstehen so jeweils neun rote Pannobile-Weine und in den letzten Jahren und je nach Jahrgang drei bis vier weiße Pannobiles.

Pannobile Tag 2022

Am Samstag, den 3. September lädt die Pannobile Spitzenwinzer-Vereinigung alle Weinliebhaber nach Gols, um von 11 bis 18 Uhr die neuen Pannobiles zu verkosten. Der Eintritt ist frei und es ist keine Voranmeldung notwendig.

INFO

Pannobile Tag 2022
3. September
11 bis 18 Uhr
Untere Hauptstraße 108, 7122 Gols
pannobile.wine

Paula Pankarter
Paula Pankarter
Redakteurin Online
Mehr zum Thema