Ursula Vybiral weiß, wo und mit welchen Speisen man sich schlank essen kann.

Ursula Vybiral weiß, wo und mit welchen Speisen man sich schlank essen kann.
© Tanja Hofer

Ursula Vybiral :»Wer abnehmen möchte, sollte kein Dessert essen, sondern ein Glas Wein genießen«

Gesunde Küche
Fine Dining
Ernährung
Interview

Die Ernährungsberaterin und Autorin verrät im Interview, wie man sich in gehobenen Lokalen schlank essen kann, worauf man beim Bestellen achten sollte und natürlich ihre liebsten Rezepte.

Abnehmen funktioniert nur mit Essen – am besten mit Essen, das auch schmeckt. So lautet die Devise von Ernährungsberaterin und Autorin Ursula VybiralAlles was man braucht, sei ein klarer Plan, bei dem die Mengen an Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten im richtigen Verhältnis zueinanderstehen. Wie man das im Alltag umsetzen kann, wo Fallen lauern und was Champagner, Sekt und Wein damit zu tun haben, erklärt Vybiral im Gespräch mit Falstaff.

Falstaff: Kann man sich wirklich schlank essen?

Vybiral: Seit mehr als 16 Jahren lautet meine Devise: Abnehmen funktioniert nur mit Essen. Am besten mit Essen, das auch schmeckt. Essen ist unser Freund und nicht unser Feind! Was uns zunehmen lässt, ist nicht das Essen per se, sondern unsere falschen Ernährungsgewohnheiten. Diese müssen wir überdenken, wenn wir nachhaltig abnehmen und erhalten wollen. Genau darauf habe ich mich spezialisiert: Schlechte Gewohnheiten in bessere umwandeln und mit Essen abnehmen – das Ganze mit Genuss. Denn wir essen nichts, was uns nicht schmeckt bzw. was uns nur irgendwie an eine Diät erinnert. Eine Ernährungsumstellung mit dem Ziel der Gewichtsreduktion ist nämlich keine Diät, die endet, sondern das Erlernen einer neuen, besseren Ernährungsweise – nur dann ist sie auch wirklich nachhaltig. Denn schlank werden ist gut, schlank bleiben noch besser. Damit das gelingt, habe ich bereits vor vielen Jahren die zwölf goldenen Gebote entwickelt. Aus hunderten, um nicht zusagen tausenden Ernährungsempfehlungen, die von allen Seiten auf uns einprasseln habe ich jene für mich und meine Klient:innen und Leser:innen gebündelt, mit denen sie gut abnehmen und ebenso gut ihr neues Wohlfühlgewicht erhalten können. Das alles mit Leichtigkeit und Genuss. Denn Essen hat auch mit Lust und Leidenschaft zu tun und das darf es auch.

Funktioniert das Konzept bei jedem, der sich daranhält?

Jeder Mensch ist individuell und hat seine ganz persönlichen Gründe, wieso er zu uns in die Praxis kommt und abnehmen möchte. Wir dürfen aus gewerberechtlichen Gründen nur mit gesunden Menschen arbeiten und hier kann ich stolz sagen: Ja, das Konzept funktioniert bei jedem, der sich daranhält. Wie schnell es jedoch geht, das hängt aber von jedem selbst ab. Meine easy eating-Programme werden auch immer individuell angepasst – an die persönlichen Lebensumstände. Das Konzept muss alltags-, berufs- und familientauglich sein und das ist es.

In manchen Berufen ist es schwer oder fast unmöglich, seine Hauptmahlzeit zu Mittag einzunehmen. Was sollten diese Personen abends essen, um nicht zuzunehmen?

Ganz wichtig: Planen wir den Tag voraus! Das bringt viele Vorteile. Wenn wir abnehmen wollen, sollte das Mittagessen unsere Hauptmahlzeit werden, wenn wir nicht zunehmen wollen, eigentlich auch. Nicht immer gelingt das, vor allem dann nicht, wenn es unser berufliches Setting nicht wirklich zulässt. Doch gibt es viele Alternativen zur schnellen Käsesemmel aus dem Supermarkt.

Ob man sich ein nettes Lokal sucht und mit Kolleg:innen auf einen schnellen Lunch geht; ob man sich z.B. eine gesunde und köstliche Bowl liefern lässt; ob man sich etwas zu Hause vorbereitet hat – ich bin ein großer Fan von Meal Prepping und widme diesem Thema gleich ein großes Kapitel in meinem neuen Buch – dem easy eating Workbook – oder ob man sich frische Salate mit guten Add on’s im Büro zubereitet – alles kein Problem, wenn man es nur will. Einmal mit dem Thema auseinandersetzen und ein wenig vorplanen und schon kann man sich mit bestem Essen versorgen. Eigentlich ganz easy.

Viele haben auch das Thema, dass sie abends nach einem herausfordernden Arbeitstag, endlich mit der Familie, dem Partner, der Partnerin in Ruhe zusammensitzen und etwas Gutes essen wollen und dann dazu neigen, das Maß zu verlieren. Am nächsten melden sich das schlechte Gewissen und die Zahl auf der Waage verheißt auch nichts Gutes. Das muss nicht sein! Bei meiner easy eating-Methode darf und soll das Abendessen genossen werden. Wir haben dafür extra eine große Auswahl an leichten Abendessen-Rezepten im neuen Workbook kreiert – die Familie darf natürlich das Gleiche Essen. Ich halte nämlich so gar nichts von Diät-Rezepten. Mit ein paar kleinen Änderungen bzw. Ergänzungen kann die Familie schlemmen und man selbst abnehmen, wenn man das möchte.

Nächster Problemfall: Ein Geschäftsessen steht an, abends natürlich. Was sollte man sich bestellen?

Auch hier gilt: Den Tag vorausplanen. Aber auf gar keinen Fall sollten wir auf das Frühstück verzichten, nur um »Kalorien einzusparen«.  Diesen Fehler machen nämlich die meisten Abnehmwilligen. Sie verzichten auf das Frühstück, essen mittags ein »Salätchen mit Putenstreifen ohne Öl« und fallen abends direkt in den Brotkorb. Das ist dann meist der Startschuss zum Völlern. Aus dieser Spirale kommt man nur schwer heraus, außer man plant den Tag vor. Start your day right – mit einem guten, hochwertigen Frühstück (z.B. Brot, mit Avocado und Ei oder Müsli mit Joghurt und Früchten), ein kleines Mittagessen (z.B Mozarella mit Tomaten oder einen Linsensalat mit Feta, Gemüsereis, Couscous-Salat). Und dann abends wann immer es möglich ist auf die Wahl und Menge der Kohlenhydratquellen achten, eher Fisch und mageres Fleisch als cremige Pasta bestellen und Champagner, Sekt oder Weine den süßen Cocktails und Digestifs vorziehen, Desserts teilen. Wer abnehmen möchte, sollte auf das Dessert abends verzichten und stattdessen noch ein weiteres Glas Wein genießen.

Kann man sich in gehobenen Lokalen gesünder ernähren?

Ja, kann man, aber nicht immer ist es ganz so einfach, in der gehobenen Gastronomie auch leicht zu essen. Natürlich gibt es Speisen, die sind per se leicht wie Fisch oder Steaks, Meeresfrüchte, Tatare aus Tuna oder Rind, Carpaccio oder Ceviche. Doch häufig wird auch mit viel Butter gekocht, das erinnert mich an die Scherzfrage: Was sind die drei wichtigsten Ingredienzien der gehobenen Küche? Butter, Butter und Butter. Abnehmen werden wir aber leider damit nicht. Wenn man sich gerade in seinem persönlichen Abnehm-Modus befindet, empfiehlt es sich, die Zubereitungsart genauer unter die Lupe zu nehmen (vor allem auf Fett und Zucker achten). Dann kann man sich auch in gehobenen Lokalen leichter ernähren.

Wie kann man denn nun unnötige Kalorien erkennen?

Ich persönlich achte auf die Zubereitungsart, wenn ich auswärts esse, vor allem in den Soßen verstecken sich oftmals schlechte Fette, Zucker und unnötige Kalorien, die einem sehr bald wieder auf der Waage begegnen werde. Bei der Bestellung ersuche ich um eine fettreduzierte Zubereitung – am besten mit Olivenöl statt Obers und Butter. Ich mische mir das Salatdressing oft selbst mit Olivenöl und Zitrone oder weißen Balsamico-Essig. Auf  Weißbrot verzichte ich konsequent, selbst wenn das Essen länger als gewünscht auf sich warten lässt. Dafür freue ich mich auf meine leichten Gänge und auf gute Weine.

 

Wie sieht ein genussvoller Tag ohne zu hungern aus? Welche Rezepte empfehlen Sie?

Zum Frühstück: Blueberry Muffins als Meal Prep, eine Müsli-Bowl mit Früchten und Joghurt, oder auch ein Roggenbrot mit Avocado und Ei. Mittags eine Pinsa mit Mozarella oder Ceasar Salad mit Huhn oder Garnelen, möglich ist auch eine kleine Pasta mit Salat. Als Dessert nach dem Mittagessen, statt einem Snack zwischendurch, empfehle ich eine Rippe Schokolade, ein Eis mit zwei Kugeln, Affogato al caffè oder ein kleines Stück Kuchen.

Abends könnte es beispielsweise Lemon Fish mit Gemüse, ein Steak auf Rucola und Grana oder Curry mit Huhn oder ein Veggie Curry sein.

Zu den Lokaltipps geht es hier.


Nichts mehr verpassen!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

Julia Emma Weninger
Julia Emma Weninger
Autor
Mehr zum Thema
Karottensalat mit Pistazien
Top 15 Rezepte mit Karotten
Das orange Superfood zählt zu den beliebtesten und meist gegessenen Wurzelgemüsen. Wir stellen...
Von Rafaela Mörzinger