Foodstyling: Gitte Jakobsen

Foodstyling: Gitte Jakobsen
© Lena Staal

Erdbeer-Rhabarber-Semifreddo

Eis, Kuchen, Dessert – ein italienisches Semifreddo vereint alles in einem. Wir präsentieren ein Rezept mit Rhabarber und Erdbeeren zum Nachmachen.

Vorbereitungszeit: 08:00

Zubereitungszeit: 00:30

Schwierigkeitsgrad: 3 von 5

Zutaten (4 Personen)
200 g Rhabarber
300 g Erdbeeren
4 EL Honig
2 EL weiche Butter
5 Eigelb
150 g Zucker
500 ml Obers
100 g gesalzene Pistazien

Zubereitung:

  • Grillstufe des Backrohrs vorheizen.
  • Backblech mit Backpapier belegen und Rhabarberstangen und Erdbeeren darauf verteilen. Butter und Honig mischen, die Früchte damit bestreichen.
  • Im Rohr grillen, bis der Rhabarber Farbe genommen hat und weich ist, dauert etwa 6 Minuten. Nach der halben Zeit Rhabarberstangen einmal wenden. Ein Viertel des Obsts mit ein wenig ausgetretenem Saft grob pürieren. Den Rest für später zur Seite stellen.
  • Eigelb und Zucker aufschlagen, bis die Masse hell und schaumig wird. Das Obers steif schlagen. Eimasse, Obers und Rhabarberpüree vorsichtig mischen, in eine Auflaufform füllen und in den Tiefkühler geben, bis es durchgefroren ist, mindestens 2 Stunden, besser über Nacht.
  • 30 Minuten vor dem Servieren herausnehmen, antauen lassen, auf Servierteller stürzen.
  • Restlichen Rhabarber grob hacken. Semifreddo mit Rhabarber-Erdbeer-Mischung und grob gehackten, gesalzenen Pistazien garnieren und servieren.

Erschienen in
Falstaff Rezepte 01/2021

Zum Magazin

Mehr zum Thema