@ Kim Pham

«Grazie»: Neues Aperitivo-Restaurant in Zürich

Das neue «Grazie» am Zürcher Brupbacherplatz bringt mit Pizza al Taglio und einer erlesenen Auswahl an Offenweinen Aperitivo-Flair in das Quartier Sihlfeld.

Das «Grazie» im Zürcher Kreis 3 präsentiert sich als unkomplizierter Treffpunkt für alle Apero-Liebhaber: Mit der Pizza al Taglio wird hier Pizza vom Blech in rechteckigen Stücken serviert – so wie sie auch als Streetfood in Rom über die Ladentheke verkauft wird. Neben den Pizzastücken werden auch verschiedene frittierte Häppchen wie Arancini oder Lachsforelle aus der Schweiz angeboten.

Obwohl iatlienisches Handwerk in den angebotenen Köstlichkeiten steckt, werden für die Zubereitung der Speisen, wenn möglich, lokale Produkte verwendet. So stammt beispielsweise das Mehl für den Pizzateig von der Lindmühle Birmenstorf im Aargau. Und auch die Beläge, die von vegetarisch über Fisch bis hin zu Fleisch reichen, stammen grösstenteils aus der Schweiz.

Das Interior des «Grazie» ist ebenso minimalistisch und schlicht gehalten wie die Speisekarte – ein besonderes Highlight bilden aber neben der Vintage-Jukebox und dem Marmortresen vor allem die Zapfhähne hinter der Bar: Die Offenweine des «Grazie», die ebenso aus der Schweiz stammen, sprudeln hier genauso wie das Wasser aus einem Zapfhahn. Neben Wein werden auch verschiedene Cocktails, wie Negroni oder Gin al Limone, serviert.

Rafaela Mörzinger
Redaktions- und Portalmanagerin Falstaff Schweiz
Mehr zum Thema
Rezept
Kastaniengnocchi mit Pesto
Die Gnocchi sind eigentlich graubeige, erst die Frische des Pestos färbt sie im Teller leuchtend...
Von Vicky Bennison
Torten
Orangen-Panettone-Tiramisu
Im Kochbuch »fresh & simple« kombiniert Anastasia Lammer ihr cremiges Tiramisu mit der...
Von Anastasia Lammer