© Vivi D'Angelo

Ahrntaler Schlutzkrapfen mit Graukäse und Apfelchipsbutter

Diese traditionelle Südtiroler Spezialität vereint die herzhafte Note des Graukäses – eingebettet in zarte Teigtaschen – mit der Süße der Apfelchipsbutter. Ein kulinarisches Erlebnis, das die alpine Küche in ihrer vollendeten Form widerspiegelt.

Berni Aichner

Zutaten für den Schlutzerteig

Zutaten (4 Personen)
150 g Roggenmehl
150 g Weizenmehl
2 Eier
5 ml Wasser
Prise Salz

Zubereitung des Schlutzerteigs

  • Alle Zutaten zu einem festen, glatten Teig verkneten und etwas rasten lassen.
  • Anschließend den Teig mit der Nudelmaschine dünn ausrollen und runde Teigblätter ausstechen.

Zutaten für die Füllung

Zutaten (4 Personen)
100 g Spinat gekocht und fein gehackt
½ Zwiebel fein geschnitten und angedünstet
20 g Butter
100 g Topfen (trocken)
100 g gekochte und anschließend passierte Kartoffeln
2 EL geschnittenen Schnittlauch
2 EL geriebener Parmesankäse
Salz
Pfeffer
Muskatnuss

Zubereitung der Füllung

  • Für die Füllung alle Zutaten gut vermischen und abschmecken.
  • In die Mitte des Teigblattes etwas Füllung geben und zu Schlutzkrapfen falten.
  • Die Teigränder gut verschließen (pitschen).
  • Dann die Schlutzkrapfen in Salzwasser ca. 3 Minuten kochen und anrichten.

Zutaten für das Anrichten

Zutaten (4 Personen)
Braune Butter
Schnittlauch
Ahrntaler Graukäse
Apfelchips
  • Mit brauner Butter, Ahrntaler Graukäse und Apfelchips abschmelzen und mit geschnittenem Schnittlauch servieren.

Falstaff-Weinempfehlung

2021 Bl.te.le
Nusserhof, Südtirol, Italien

Südtiroler Rarität aus der fast verschwundenen Rebsorte Blatterle, von der jährlich rund 3000 Flaschen abgefüllt werden. Duftet nach Dörraprikose, Macis und etwas rauchig. Am Gaumen knochentrocken mit hefigen-buttrigen Noten und salzig anmutendem Finale.

pinard-de-picard.de
21 Euro

Berni Aichner
Mehr zum Thema