© Shutterstock

Die besten Champagner: Vintage Blanc de Blancs

Champagner ist ohne Zweifel der berühmteste Schaumwein der Welt. Die Rebsorten aus den kreidehaltigen Böden und die Vermählung von Weinen unterschiedlicher Jahrgänge bilden dabei das Grundgerüst dieses edlen Getränks.

Ein Blanc de Blancs ist ein Champagner, der nur aus weißen Rebsorten hergestellt wird. Heute werden diese Weine aber meist zu 100 Prozent aus der Traubensorte Chardonnay vinifiziert. Weine dieser Kategorie sind oft sehr elegant, zitrisch und angenehm mineralisch. Blanc-de-Blancs-Champagner mit Jahrgangsangabe sind dank ihrer salzig-mineralischen Art oft sehr gut für die Speisenbegleitung geeignet. Sie harmonieren hervorragend mit Fischgerichten oder Seafood. Außerdem sind viele dieser Weine mit einem stattlichen Reifepotenzial ausgestattet.

2010 Champagne »Dom Ruinart« Blanc de Blancs Extra Brut – 98 Falstaff-Punkte 
Champagne Ruinart, Épernay, Champagne

Helles Gelbgrün, Silberreflexe, lebendiges Mousseux. Vanille, feine Röstaromen von der langen Hefelagerung, intensive Irisblüten, Mandelkuchen, etwas Ginster, facettenreiches, reduktives Bukett, kandierte Limetten. Komplex, wirkt leichtfüßig, finessenreiche Säurestruktur, salzig-zitronig, sehr gute Länge, feiner, salziger Stil, Jugendlichkeit und Frische. Ein Meilenstein für Dom Ruinart, Chapeau! (Deg. 1/2020, PM)

moet-hennessy.at

 

Foto beigestellt

2008 Champagne Billecart-Salmon Blanc de Blancs »Louis Salmon« Brut – 97 Falstaff-Punkte
Champagne Billecart-Salmon, Mareuil-Sur-Ay, Champagne

Helles Strohgelb, Silberreflexe, sehr feines, gut anhaltendes Mousseux. Floraler Auftakt, Nuancen von frischem Apfel und Limettenzesten, rauchige Mineralität, geröstete Mandeln. Stoffig, komplex, cremige Textur, feiner Weingartenpfirsich, frische, präzise Struktur, engmaschig, straff und mineralisch, große Länge, jugendlich, zitronig-kalkmineralisch im Abgang, sicheres Reifepotenzial für viele Jahre. (PM, 2022)

champagne-billecart.fr

Foto beigestellt

2014 Champagne Delamotte Blanc de Blancs Brut – 95 Falstaff-Punkte
Champagne Delamotte, Le Mesnil-sur-Oger, Champagne

Helles Strohgelb, Silberreflexe, feines, anhaltendes Mousseux. Zart nach Biskuit und Limettenzesten, dezente gelbe Tropenfrucht unterlegt, kalkig-mineralisch, attraktives Bukett. Straff, engmaschig, weißer Apfel, finessenreicher Säurebogen, leichtfüßig und doch sehr gut anhaltend, ein balancierter Speisenbegleiter mit gutem Reifepotenzial.

kateandkon.com

Foto beigestellt

WEITERE CHAMPAGNER DES TASTINGS FINDEN SIE HIER!


Nichts mehr verpassen!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

Erschienen in
Falstaff Sparkling Spezial 2022

Zum Magazin

Gerhild Burkard
Redakteurin
Mehr zum Thema
Ein erfrischender Drink für den Sommer.
Make you Holler
Die perfekte Begleitung zu Desserts wie gebackenen Holunderblüten: Ein Drink aus...
Von Reinhard Pohorec