© Constantin Fischer

Gulasch

Constantin Fischer interpretiert den Klassiker neu und serviert dazu Knödel mit exotischen Aromen.

Constantin Fischer

Für das Gulasch:

Zutaten (4 Personen)
1 kg Rindfleisch aus der Wade
1 kg Zwiebel
4 Markknochen vom Rind
8 cl Whiskey
1 l Gemüsefond
1 EL Tomatenmark
1 Knoblauchzehe
1 Kaffirlimettenblatt
1 Lorbeerblatt
1 Zimtstange
1 Zweig Rosmarin
Zitronenschale
1 EL Paprikapulver
Salz
Pfeffer
Koriander aus der Mühle
Erdnussöl

Für die Knödel:

Zutaten (4 Personen)
500 g Knödelbrot
2 Eier
Milch
Petersilie
1 Limette
Tonkabohne
  1. Das Rindfleisch von Sehnen befreien und in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Das Fleisch in einem Schmortopf mit etwas Erdnussöl anbraten und anschließend in einer Schüssel beiseite stellen. Die Markknochen in den Topf geben und von allen Seiten anrösten. Die Hälte der Zwiebel schälen, halbieren, dann würfeln und zu den Markknochen in den Topf geben. Die Zwiebel leicht bräunen lassen, Tomatenmark einrühren und mit Whiskey sowie Gemüsefond aufgießen. Deckel aufsetzten und für 1 Stunde köcheln lassen. Anschließend die zweite Hälfte der Zwiebel. in Streifen geschnitten, sowie das Fleisch beigeben und für weitere 2 Stunden sanft köcheln. Knoblauchzehe halbieren und mit den Kräutern in das Gulasch geben. Für 15 Minuten ziehen lassen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und etwas Koriander aus der Mühle abschmecken.
  2. 300 g Knödelbrot, 2 Eierdotter, etwas Abrieb von der Tonkabohne und Limettenschale mit gehackter Petersilie und Milch in eine Schüssel geben, zu einer leichten Masse kneten und für 10 Minuten ziehen lassen. Das restliche Knödelbrot beigeben und unterheben. Anschließend die Knödel in gewünschter Größe formen. Ich stelle mir dazu immer eine Schüssel mit Wasser bei. Die Knödel lassen sich mit feuchten Händen viel schöner formen. Anschließen in kochendes Wasser geben und bei leicht geöffnetem Deckel für 25 Minuten köcheln lassen.
Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.
Constantin Fischer
Constantin Fischer
Rezepte Blogger
Mehr zum Thema
Symbolbild.
Opernball
Lammschulter-Burrito
Elīna Garanča kocht leidenschaftlich gern. Die Zutaten dafür baut sie im eigenen Garten an. Was...
Von Elīna Garanča
Opernball
Côtelette de Volaille
Piotr Beczala widmet dem Kochen genauso viel Herzblut wie dem Gesang. Mit seinen Kreationen wird...
Von Piotr Beczala
Opernball
Bacalao al Pil-Pil
Für die spanische Opernsängerin Serena Sáenz schafft Essen eine Verbindung zu ihren Wurzeln.
Von Serena Sáenz
Rezept
Gefüllte Hähnchenflügel
Ein Geschmackserlebnis, das nicht nur den Gaumen, sondern auch die Fingerfertigkeit herausfordert.
Von Redaktion