© Constantin Fischer

Pasta Chitarra / Kitz

Inspiration zur Resteverwertung: Falls von einem Fleisch-Schmorgericht etwas übrig bleibt, empfiehlt sich dieses Rezept.

Constantin Fischer

Für das Ragout:

Zutaten (4 Personen)
Ca. 500 g geschmortes Fleisch
500 g Dosentomaten
250 ml Rotwein
250 ml Gemüsefond
2 EL Tomatenmark
1 EL Agavendicksaft
4 frische Knoblauchzehen
2 Streifen Zitronenschale
1 Scheibe Ingwer
1 Zimtstange, 3-4 cm
1 Sternanis
1 Kaffirlimettenblatt
Ca. 3 cm Bourbon Vanille Madagaskar
Parmesan
Salz
Pfeffer
Olivenöl

Für die Nudeln:

Zutaten (4 Personen)
500 g Nudeln (z.B.: Pasta Chitarra)
Salz
  1. Das geschmorte Fleisch in kleine Würfel schneiden und mit den Dosentomaten, Wein, Gemüsefond, Tomatenmark und Agavendicksaft in einer Pfanne aufkochen und für ca. 20 Minuten köcheln lassen. Anschließend Knoblauchzehen, Zitronenschale, Ingwer, Zimt, Sternanis, Vanille und Olivenöl beigeben und weitere 10 Minuten ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


  2. Nudeltopf mit Wasser zum Kochen bringen. Gut salzen! Das Nudelwasser sollte vom Salzgehalt her an Meerwasser erinnern, dann passt es. Nudeln laut Verpackungsangabe bissfest kochen.

  3. Die Pasta mit dem Ragú in einer Schüssel anrichten (siehe Foto), mit etwas frischen Basilikum und geschabtem Parmesan garnieren und servieren.

Tipp:

Wie bereits eingangs erwähnt: Dieses Gericht lässt sich von so ziemlichen allen Schmorgerichten mit Fleisch abwandeln.

Constantin Fischer
Constantin Fischer
Rezepte Blogger
Mehr zum Thema
Rezept
Karottengrün-Pesto
Das oft übersehene Grün von Karotten wird mit diesem Rezept in ein köstliches und...
Von Redaktion
Rezept
Kastaniengnocchi mit Pesto
Die Gnocchi sind eigentlich graubeige, erst die Frische des Pestos färbt sie im Teller leuchtend...
Von Vicky Bennison
Pasta
Rihanna's Mac and Cheese
Bereits ein Klassiker in der amerikanischen Küche – das Rezept der Pop-Ikone gibt dem...
Von Redaktion