Weniger ist mehr. Mehr Nachhaltigkeit ist weniger Plastik, weniger Müll. © Ecolab

Mehr Nachhaltigkeit ist weniger Plastik, weniger Müll.

© Ecolab

Weniger ist mehr: Das Vermeiden von (Plastik)Müll ist oberstes Credo im Verpackungsdesign

In puncto Verpackung und Handling nehmen die Anforderungen, auch unter neu verfassten Reglementierungen, weltweit zu und im Recyceln ist immer noch viel Luft nach oben.

Advertorial


20. Oktober 2023

Produktverpackungen sollen möglichst gering in Gewicht und Volumen, sollen ökologisch sein, die Produkte optimal schützen. D.h. sowohl ausreichend stabil wie zuverlässig gegenüber hoch-konzentrierten Produkten sein und dabei die Sicherheit der Mitarbeitenden in Handling und Anwendung gewährleisten.

Hygiene- und Prozesssicherheit, Nachhaltigkeit und die Vermeidung von Plastikmüll sind für Ecolab in der Produktentwicklung ebenso wie bei der Entwicklung neuer Verpackungskonzepte unverzichtbare Faktoren.

Als starker Partner der (Gemeinschaft-)Gastronomie und Hotellerie sowie Gebäudereinigung unterstützt Ecolab Kund:innen weltweit schnell, zuverlässig und lösungsorientiert bei ihrer Zielerreichung, plastikfrei zu werden und eine maximale Anwendersicherheit zu gewährleisten.

Nachhaltigkeit in Stufen. © Ecolab
Nachhaltigkeit in Stufen.
© Ecolab

Ecolab baut Kreislaufwirtschaft

Aktuell arbeitet man bei Ecolab am Ausbau einer Kreislaufwirtschaft für Verpackungen. Die Gesetzgebung setzt verstärkt auf Post Consumer Recycling (PCR), was für das Unternehmen nur ein Teil der Lösung ist, denn bei PCR müssen immer noch leere Verpackungen umhergefahren werden und die Herstellung der neuen Recycling-Verpackungen verbraucht wieder Ressourcen. Deshalb steht für Ecolab an erster Stelle, Abfall zu minimieren, indem das Verpackungsgewicht und damit der dafür benötigte Kunststoff reduziert wird und Verpackungen wiederverwendet werden.

Das Flüssig-Waschmittelprogramm Ecobrite Low Temp von Ecolab für saubere, sichere und effiziente Ergebnisse. © Ecolab
Das Flüssig-Waschmittelprogramm Ecobrite Low Temp von Ecolab für saubere, sichere und effiziente Ergebnisse.
© Ecolab

Beispiel Sprühflaschen: Kund:innen kaufen nur das Hochkonzentrat, das beispielsweise in dünnen Kunststoffbeuteln verpackt ist, und verdünnen es vor Ort anwendersicher selbst in eine Sprühflasche, die in etwa 500-mal eingesetzt werden kann. Danach gelangen Sprühflasche, Beutel und Verpackungen in den Recycling-Kreislauf. Sprich, Nachhaltigkeit wird schneller, erfolgreicher und zukunftsorientierter erreicht, wenn man (Plastik)Müll erst gar nicht entstehen lässt.

Lesenswert

© Solar Food

Das Unternehmen »Solar Foods« das neuartige Protein Solein entwickelt. Das gelbliche Produkt wird bereits in diversen Lebensmitteln eingesetzt. © Solar Food

Ernährung

Die Zukunft der Ernährung: Drei wegweisende Food-Trends aus dem »Food Report 2025«

Innovationen, die die Lebensmittelbranche revolutionieren: Der »Food Report 2025« von Hanni Rützler enthüllt bahnbrechende Best Practices – von KI-unterstützter Gastronomie über nachhaltige Nussverarbeitung bis hin zu revolutionärem fermentierten Protein.

Stefanie Lehrner, Albin Lintner, Bernd Schlacher, Alexandra Gruber, Christof Kastner, Peter Dobcak © Die Tafel Österreich/APA-Fotoservice/Rastegar

Stefanie Lehrner, Albin Lintner, Bernd Schlacher, Alexandra Gruber, Christof Kastner, Peter Dobcak © Die Tafel Österreich/APA-Fotoservice/Rastegar

Charity

Die »TafelBox 2.0«: Nachhaltige Lösungen für Lebensmittelrettung und soziale Gerechtigkeit

Die »Tafel Österreich«, »Kastner Gruppe« und »Pacovis« setzen ein starkes Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung und für soziale Verantwortung. Jetzt auch für Privatkunden erhältlich, bietet die innovative Take-away-Lösung eine doppelte Nachhaltigkeit – ökologisch und sozial.

© Anna Shepulova/Shutterstock

© Anna Shepulova/Shutterstock

Ernährung

Food Trends 2025: Wie wir in Zukunft essen werden

Die Lebensmittelindustrie, der Handel und die Gastronomie stehen vor einem Wandel.

Der Sternekoch Gareth Ward.

© Helge Kirchberger Photography

Fine Dining

Im »Hangar 7« treffen walisische Tradition auf japanische Perfektion

Gareth Ward, innovativer Sternekoch aus Wales liefert sich im »Hangar 7« ein kulinarisches Gastspiel.

© Julia Keinrath

Ernährung

Neue Partnerschaft: »Karma Food« und »Hermann.bio« revolutionieren die Bio-Küche

Ab dem 5.Juli lautet jeden ersten Freitag im Monat das Motto: »We go Fungi – gehst du mit?«

Symbolbild © Ljiljana Bozovic/Shutterstock

Symbolbild © Ljiljana Bozovic/Shutterstock

Kärnten

»Karnerhof« begrüßt neuen Küchenchef: So schmeckt das Dreiländereck

Der traditionsreiche Betrieb in Kärnten serviert nun eine gelungene Mischung aus Regionalität und Innovation.

Meist gelesen

Winzer Philipp Grassl © Philipp Horak

Winzer Philipp Grassl © Philipp Horak

Carnuntum

Entdecke Carnuntum: Österreichs Bio-Wein-Vorreiter

Mit beeindruckenden 64 Prozent biologisch bewirtschafteten Rebflächen zeigt das Weinbaugebiet im Osten Niederösterreichs, wie nachhaltiger Weinbau die Branche revolutioniert und den Weg in eine umweltfreundlichere Zukunft weist.

© Transgourmet

© Transgourmet

Handel

Neue Maßstäbe in der Regionalität: »Transgourmet« launcht »Unsere Region«

Der Großhändler will in Deutschland mehr Transparenz und Qualität auf den Tisch bringen.

Eva Fricke © Anja Jahn

Eva Fricke © Anja Jahn

Weinbau

Weinanbau nachhaltig und neu gedacht: Eva Fricke präsentiert ihr Vitiforst-Projekt

Auf den historischen Weinbergsparzellen des legendären Weinguts »Schloss Eltz« will die hessische Winzerin neue Maßstäbe für die Zukunft des Weinanbaus setzen.

© Foto beigestellt

Küche

Entdecken Sie die RATIONAL TV Mediathek!

Advertorial

Kulinarische Revolution: RATIONAL TV Mediathek – Die Revolution in der Welt des Kochens!

Im Rahmen der Zusammenarbeit wird auch der Schutz von Meeresschildkröten unterstützt. © Troy Mayne/WWF

Im Rahmen der Zusammenarbeit wird auch der Schutz von Meeresschildkröten unterstützt. © Troy Mayne/WWF

Nachhaltigkeit

»Novotel« geht Partnerschaft mit dem WWF ein

Die französische Hotelmarke und die Umweltschutzorganisation werden sich mittels wissenschaftlich basierter Aktionen und Erhaltungsprojekten gemeinsam für den Schutz und die Wiederherstellung der Ozeane einsetzen.

Elena Linke © Koncept Hotels

Elena Linke © Koncept Hotels

Nachhaltigkeit

»Koncept Hotels«: Nachhaltigkeit wird zur Chefinnen-Sache

Geschäftsführungsmitglied Elena Linke wird sich um die systematische Umsetzung von Nachhaltigkeitszielen und ESG-Kriterien in der Führungsspitze kümmern.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!