Ewald Plachutta © Stefan Fuertbauer/picturedesk

Ewald Plachutta © Stefan Fuertbauer/picturedesk

»Wer wird Rindfleischkaiser:in 2023/2024«: Das Finale steigt am Samstag

Der große Wettbewerb für Jugend und Schüler:innen zu Ehren von Ewald Plachutta findet am 2. März in der »HLTW Bergheidengasse« in Wien-Hietzing statt. Eine prominente Jury bewertet die Gerichte und DSDS-Teilnehmerin Maibritt ist Star-Gast.

von Alexander Schöpf
01. März 2024

Der »Verband der Köche Sektion Wien« (VKÖ) veranstaltet auch heuer wieder zu Ehren von Kochlegende Ewald Plachutta den Wettbewerb »Wer wird Rindfleischkaiser:in«. Der Cup richtet sich an junge Kochtalente: Teilnahmeberechtigt sind Schüler:innen einer Höheren Lehranstalt für Tourismus (HLT) bzw. einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (HLW) und aktive Lehrlinge. Das Höchstalter beträgt 26 Jahre.

15 haben es ins Finale geschafft

Die erste Runde und das Halbfinale sind bereits geschlagen. Dabei galt es, eine Hauptspeise für acht Personen mit maximal zehn Euro Wareneinsatz pro Portion, bestehend aus regionalen Zutaten und natürlich Rindfleisch zu kreieren und dem Ganzen einen kreativen Namen zu geben. Edelteile vom Rind, wie Filet oder Beiried, durften nicht verwendet werden. Die 20 interessantesten Kreationen haben es ins Halbfinale geschafft, wo die Teilnehmer:innen das Gericht dann zubereiten und per Video dokumentieren mussten.

Jetzt sind noch 15 Teilnehmer:innen übrig, die am Samstag, 2. März 2024 in der »HLTW Bergheidengasse« in Wien-Hietzing um den Titel »Rindfleischkaiser:in 2023/2024« kochen, braten und brutzeln werden. Es sind dies Melissa Huynh, Dominik Klampfl, Daniel Gaal, Felix Cihlar, Timea Felfernig, Sebastian Lämmerhofer, Marc Scherr, Klara Krasnansky, Livia Hagmann, Svenja Sousedik, Samuel Ostermann, Johanna Haindl, Anna Ensmann-Heim, Niko Mistelbauer und Ariana Huber.

Prominent besetztes Event

Die Finalist:innen müssen das eigene Gericht innerhalb von 45 Minuten zuzubereiten, das dann von einer Fachjury – bestehend aus Véronique Witzigmann, Heinz Hanner, Ewald Plachutta, Günther Fuchs, Robert Letz, Edgar Parisi, Michael Schneider und Harald Fargel – blindverkostet und beurteilt wird. In die Wertung fließen auch Arbeitsweise, Wareneinsatz, Hygiene und Organisation, Adjustierung, Auftritt und Umgang mit Lebensmitteln ein.

Für die Nachwuchstalente zahlt sich die Teilnahme auf jeden Fall aus. Alle Finalist:innen erhalten eine einjährige Mitgliedschaft beim »Verband der Köche Sektion Wien« und den »Kitchen Youngsters«. Für den ersten Platz gibt es die »Goldene Plachutta Trophäe« sowie einen Multifunktionsmixer von der Firma »Robot Coupé« im Wert von 900 Euro. Rang 2 wird mit der »Silbernen Plachutta Trophäe« und Gutscheinen im Wert von 250 Euro belohnt, während der oder dem Drittplatzierten die »Bronzene Plachutta Trophäe« sowie Gutscheine im Wert von 150 Euro winken.

Die Food-Fotografen Volker Debus, der auch der Gatte von Véronique Witzigmann ist, und Thomas Dröszler werden die Gerichte der Jungköch:innen ablichten. Für zusätzlichen Glamour werden die frühere Ö3-Moderatorin Nora Frey – die durch das Event führen wird – und die »DSDS«-Teilnehmerin Maibritt, die kürzlich mit ihrem Auftritt in der TV-Show »Folx Stadl« für Furore sorgte und in der Bergheidengasse ihre Sangeskünste zum Besten geben wird, sorgen.

Dabei sein ist köstlich

Das Beste an »Plachutta’s Rindfleischkaiser Cup« ist jedoch, dass jeder vor Ort mit dabei sein kann. Wer also selbst gerne Kreationen wie »Rindsbackerl im Rotweinsafterl geschmort mit Erdäpfelpüree«, »Seewinkler Rinderripperl« oder »Kroketten von der Rinderzunge mit Erbsen-Senfkaviar und Rahmgurke« probieren möchte, kann sich noch unter guenther.fuchs@wienerkoechinnen.at anmelden.

Los geht es am Samstag, 2. März um 9.30 Uhr in der »HLTW Bergheidengasse«, Bergheidengasse 5-19, 1130 Wien.

© Verband der Köche Österreichs
© Verband der Köche Österreichs

Lesenswert

© Foto beigestellt

Küche

Entdecken Sie die RATIONAL TV Mediathek!

Advertorial

Kulinarische Revolution: RATIONAL TV Mediathek – Die Revolution in der Welt des Kochens!

»Post Vienna Blues«-Sujet in New York. © Vienna Tourist Board/Michael Nagle

»Post Vienna Blues«-Sujet in New York. © Vienna Tourist Board/Michael Nagle

Marketing

»WienTourismus« spricht »Reisewarnung« für Wien aus

»Post-Vienna-Blues«: In einer Kampagne in den USA und Kanada warnt die Marketingorganisation vor einem psychologischen Phänomen, das Reisende nach ihrem Aufenthalt in der Bundeshauptstadt heimsuchen kann.

Jamie Oliver © RTL/Jamie Oliver Enterprises Ltd./Samy Frikha

Jamie Oliver © RTL/Jamie Oliver Enterprises Ltd./Samy Frikha

Koch

Die Wiederauferstehung des Jamie Oliver

Nach der Pleite seiner »Jamie’s Italian«-Restaurantkette war es in den vergangenen Jahren still um den »Naked Chef« geworden. Doch jetzt ist der wohl berühmteste TV-Koch der Welt offenbar wieder zurück auf der Erfolgsspur.

Oriol Castro, Eduard Xatruch und Mateu Casañas freuen sich über den Award. © Camila Almeida

Oriol Castro, Eduard Xatruch und Mateu Casañas freuen sich über den Award. © Camila Almeida

Award

Das »Disfrutar« in Barcelona ist das beste Restaurant der Welt 2024

In Las Vegas wurden »The World’s 50 Best Restaurants« gekürt.

Stefan Glantschnig, Foto beigestellt

Stefan Glantschnig, Foto beigestellt

Kulinarik

Neueröffnung: Chef’s Table »Rouge Noir« von Stefan Glantschnig im »Neusacherhof« am Weissensee

Maximal acht Gäste werden an einem maßgefertigten, schwarzen Chef’s Table mit Panoramablick über den See ein 12-Gänge-Menü genießen dürfen.

Javier Olleros © Helge Kirchberger Photography

Javier Olleros © Helge Kirchberger Photography

Kulinarik

Aromenvielfalt Galiciens: Das bringt Javier Olleros im »Restaurant Ikarus« auf den Teller

Im Juni 2024 landen die kulinarischen Schätze Galiciens im »Restaurant Ikarus, Hangar-7«, wenn der renommierte spanische Koch Javier Olleros die Küche des Salzburger Zwei-Sterne-Restaurants übernimmt.

Meist gelesen

Simon Wieland © Privat

Simon Wieland © Privat

Young Talents Cup

»Falstaff Young Talent« Simon Wieland tritt bei den »WorldSkills 2024« an

Im September werden sich mehr als 1.500 Teilnehmer:innen aus 87 Ländern in über 60 Berufen bei den Berufsweltmeisterschaften in Lyon matchen.

Susanne Kraus-Winkler, Mario Pulker und Astrid Steharnig-Staudinger © ÖW/Karo Pernegger

Susanne Kraus-Winkler, Mario Pulker und Astrid Steharnig-Staudinger © ÖW/Karo Pernegger

Marketing

»Österreich Werbung« verpasst Österreich eine neue Kulinarik-Positionierung

Die Maßnahme soll Österreich zu einer der führenden Kulinarik-Destinationen Europas machen und wurde gemeinsam mit Gastronom:innen, Produzent:innen und Touristiker:innen aus dem ganzen Land sowie den neun Landestourismusorganisationen erarbeitet.

Tobias Bätz, Alexander Herrmann und Christian Carbon bei der Eröffnung des »Zu Tisch!«-Festivals im vergangenen Jahr. © Jesper Hilbig

Tobias Bätz, Alexander Herrmann und Christian Carbon bei der Eröffnung des »Zu Tisch!«-Festivals im vergangenen Jahr. © Jesper Hilbig

Bayern

»Zu Tisch! 24«: Das ultimative Food-Festival in Wirsberg

Bei freiem Eintritt warten am 16. Juni 2024 über 80 lokale Erzeuger und Manufakturen auf. Hochwertige Lebensmittel, innovative Handwerkskunst und die Leidenschaft für exzellentes Essen und Getränke treffen im fränkischen Luftkurort aufeinander.

Adam Leopold, Jennifer Salchenegger, Ferdinand Querfeld, Max Imperto, Luigi Barbaro, Alexander Angerer und Johannes Kattus © Andreas Tischler/LifelikePR

Adam Leopold, Jennifer Salchenegger, Ferdinand Querfeld, Max Imperto, Luigi Barbaro, Alexander Angerer und Johannes Kattus © Andreas Tischler/LifelikePR

Charity

»Art of Cart«-Charity-Race: Wiener Gastronomie-Größen im Rennen für den guten Zweck

Die Elite der Wiener Gastronomieszene hat beim »Art of Cart«-Charity-Race für »Pink Ribbon« und »Wings for Life« in den Rennmodus geschaltet. Ein Event, bei dem kulinarische Kreativität und sportlicher Ehrgeiz Hand in Hand gehen – alles für den guten Zweck.

Johannes Nuding © Patrick Kirchberger/Helge Kirchberger Photography

Johannes Nuding © Patrick Kirchberger/Helge Kirchberger Photography

Koch

Von Neuem inspiriert: Johannes Nudings kulinarische Reise von London nach Tirol

Nach dem Erfolg im berühmten »Sketch« in London, das mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde, entschied sich der 37-Jährige, ein 400 Jahre altes Traditionshaus in Hall in Tirol zu übernehmen.

Emilia Orth-Blau (re.) und Fiona Saurer sind »Rosa & Marie«. © Mara Hola

Emilia Orth-Blau (re.) und Fiona Saurer sind »Rosa & Marie«. © Mara Hola

Event

»Gut Neufang x Female Chefs«: Spannende zweiteilige Pop-up-Serie in Feuersbrunn am Wagram

Hervorragende Köchinnen wie Simone Jäger und Winzerinnen wie Magdalena Haas präsentieren ihre Künste.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!