Eckart Witzigmann

Eckart Witzigmann
© Helge Kirchberger

Eckart Witzigmann ist »Bester internationaler Botschafter«

Er ist eine lebende Legende und hat mit seiner Kochkunst und Leidenschaft etliche große Spitzenköche geprägt.

Auf die Frage, was ihn denn eigentlich motiviert habe, Koch zu werden, antwortete Eckart Witzigmann einmal: »Das war kein spontaner Moment, mehr ein stetiger Prozess. Mich hat schon als Kind fasziniert, was meine Mutter alles aus ihrer Küche auf die Teller gezaubert hat. Das war eine rein emotionale Entscheidung ohne jeden logischen Hintergrund.«

Was für ein Glück für alle Feinschmecker dieser Welt! Eckart Witzigmann, der Jahrhundertkoch, ist eine lebende Legende. Er hat bei den Brüdern Haeberlin die große französische Küche gelernt, hat in München das »Tantris« und dann später das Restaurant »Aubergine« zu gastronomischen Ikonen gemacht. Eckart Witzigmanns Verdienste sind mannigfaltig. Einer davon ist der Grund, weshalb Falstaff ihn heuer zum besten internationalen Botschafter kürt: Mit dem von ihm entwickelten Konzept für das Restaurant »Ikarus« in Salzburg hat er die große, weite Welt der besten Köche des Globus nach Österreich geholt. Jeden Monat kocht dort ein anderer internationaler Spitzenkoch. Eine Jahrhundertidee.
Das Restaurant »Ikarus« in der Falstaff-Datenbenak.


2016 feierte Eckart Witzigmann seinen 75. Geburtstag. Zu diesem besonderen Jubiläum hat der Falstaff Verlag eine Sonderausgabe zu Ehren des großen »Meisters«, des Avantgardisten der Kochkunst herausgebracht.
Zum Themenspecial


Mehr zum Thema
Restaurant
Ikarus Hangar-7
Seit mehr als 20 Jahren laden Patron Witzigmann und Executive Chef Martin Klein Spitzenköche ein,...
Wilhelm-Spazier-Straße 7a, 5020 Salzburg