Familie und Freunde stehen hinter der »Cook up Kitchen«: Maurice Stranzinger, Amanda Altendorfer, Stefanie und Isabella Stranzinger (hinten v.l.) sowie Daniela Stadler, Viktoria Stranzinger und Jacqueline Weiss (vorne v.l.)

Familie und Freunde stehen hinter der »Cook up Kitchen«: Maurice Stranzinger, Amanda Altendorfer, Stefanie und Isabella Stranzinger (hinten v.l.) sowie Daniela Stadler, Viktoria Stranzinger und Jacqueline Weiss (vorne v.l.)
© FotoloungeBlende8 / Johanna Schlosser

»Kochgigantin« Viktoria Stranzinger eröffnet Kochschule

Mit der »Cook up Kitchen« wagte die TV-erprobte Viktoria Stranzinger den Schritt in die Selbstständigkeit. In Geinberg feierte man nun vor kurzem die Eröffnung.

Nachhaltig, regional und frisch – so lauten die Grundpfeiler der »Cook up Kitchen«. In einem modernen Gebäude in einem Ortsteil von Geinberg befindet sich die Kochschule, mit der sich Viktoria Stranzinger einen Traum erfüllt. Dabei war die Selbstständigkeit nicht von langer Hand geplant, wie sie selbst schildert: »Bei der Teilnahme an beziehungsweise den Dreharbeiten der Kochshow auf Puls 4 (Anm.: » Kochgiganten«) hatte ich die ersten Ideen, meine eigene Kochschule zu realisieren. Nach meinen Sieg war der Entschluss gefasst und ich begann mit den Vorbereitungen.«

Erst im August wurde sie auf die helle wie zugleich bodenständige Location aufmerksam. Mit viel Glas, Metall und Stein traf diese genau den Geschmack der vorherigen Küchenchefin. Zudem liegt das Gebäude umgeben von weiten Feldern, die ungestörte Kochkurse erlauben. »Im September sind wir dann eingezogen«, erzählt die 34-Jährige. »Zwei Wochen später fanden schon die ersten Kochkurse statt.« In relativ kurzer Zeit auf die Beine gestellt feierte man im Dezember die Eröffnung.

Feier zum Einstand

Mit rund hundert geladenen Gästen zelebrierte die »Kochgigantin 2018« den ersten offiziellen Tag in ihrer Kochschule. Neben dem Bürgermeister von Geinberg Bernhard Schöppl, dem Vorstand des Verbands der Köche Oberösterreich vertreten durch Obmann Gerhard Kranawendtner und Küchenmeister Heinz Pinaucic – Stranzinger ist selbst im Vorstand des VKÖ für die Sektionen Gesundheit sowie Jugend verantwortlich – sowie Konditormeisterin Stephanie Greiner gratulierten auch viele Einheimische sowie die TV-Kollegen aus dem Kochshow-Format der Oberösterreicherin.

»Bei der Eröffnung ist alles glatt über die Bühne gegangen, ich habe mich sehr über den regen Andrang gefreut«, resumiert Stranzinger. Bei ihrer Dankesrede schloss sie ihre Fotografin Johanna Schlosser und ihre Schwester Stephanie Stranzinger mit ein. Wem Hunger bei der Feier plagte, fand durch Ferdinand Andreas Fraueneders (»Fraueneder’s Wirtshaus« in Eggelsberg) vegetarisches Curry, Spare Ribs vom Schwein und Rind, Gulasch oder Pulled Pork Abhilfe. Das nächste Projekt Stranzingers ist die »Cook up Kitchen Area« – eine nachhaltige, landwirtschaftliche Nutzfläche.
www.cookupkitchen.at

Alexandra Embacher
Alexandra Embacher
Autor
Mehr zum Thema
Das Kleinod-Prunkstück
Top 10 Bar Openings 2018
Der Boom der Barszene hält an: Wir durften uns über viele neue Betriebe freuen. Das sind die...
Von Bernhard Degen