beigestellt

Premiere im Burgenland: Heribert Bayer Kellerei »In Signo Leonis« launcht entalkoholisierten Premium Rotwein

Basis für den nüchternen Genuss ist die Rotwein Cuvée »In Signo Leonis 2020«, die mit 95 Falstaff Punkten bewertet wurde.

Heute im deutschsprachigen Raum noch eine Nische, prognostiziert das Marktforschungsinstitut IWSR »No und Low Alcohol« als einen wichtigen Trend, an dem man die kommenden zehn Jahren nicht vorbeikommen wird. Ein stark wachsendes Gesundheitsbewusstsein sowie der steigende Alkoholverzicht der jungen Generation seien dafür die größten Treiber. Einschätzungen des internationalen Marktforschungsunternehmens Fact MR  zufolge werden bis 2027 die weltweiten Umsätze mit alkoholfreiem Wein auf 9,5 Milliarden Euro steigen. 

Diesem Null-Prozent-Trend will das Weingut Heribert Bayer Rechnung tragen und bringt nicht nur die neue Marke Zeronimo, sondern parallel dazu einen alkoholfreien Rotwein im Premium-Segment  auf den Markt. Dieser ist zugleich der erste alkoholfreie Wein aus dem Burgenland.

Die Basis dieser ersten alkoholfreien Rotwein-Kreation bildet die Rotwein Cuvée In Signo Leonis, die mit 95 Falstaff Punkten bewertet wurde. Um die vielschichtigen Aromen dieses hochwertigen Rotweins zu erhalten, entschied man sich zu einem aromaschonenden Entalkoholisierungsverfahren: der Vakuumdestillation. 

»Das Thema alkoholfreier Wein beschäftigt uns mittlerweile seit vier Jahren«, so Katja Bernegger, die das Weingut gemeinsam mit Partner Patrick Bayer führt. Als sie sich während der Schwangerschaft mit alkoholfreien Alternativen näher auseinander gesetzt hat, stellte sie fest, dass sie bei den alkoholfreien Weinen nichts so wirklich begeistern konnte. »Insbesondere bei den alkoholfreien Rotweinen, die wir aus aller Welt verkosteten, fehlte mir der Tiefgang, die Aromavielfalt, der Weincharakter und eben auch die Tannine und Gerbstoffe.« Schnell kam die Frage auf: Geht es überhaupt besser?«

»Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, beschlossen wir, es selbst zu versuchen«, erzählt Winzer Patrick Bayer .»Wir nahmen also unsere beste Rotwein-Cuvée und entalkoholisierten sie in einem Probedurchgang. Stets nach der Devise: »Wenn 95 Falstaff Punkte alkoholfrei nicht schmecken, dann kann schlichtweg einfach nichts schmecken.«

Vegan, zucker- und kalorienarm

»Egal ob man mit dem Auto fahren muss, aus Überzeugung oder gesundheitlichen Gründen - am Ende des Tages geht es darum, sich und seinem Gaumen etwas zu gönnen. Außerdem ist Wein schlichtweg zu gut und einmalig, um es nicht für alle zugänglich zu machen«, ergänzt Katja. Ganz zu schweigen von den zusätzlichen positiven Effekten, die alkoholfreier Rotwein aufgrund des beinhalteten Resveratrol auf unseren Körper haben könne. »Jeder Schluck Zeronimo schmeckt nicht nur gut, sondern tut auch gut und ist zudem auch vegan, zucker- und kalorienarm.«

Das Duo hat große Pläne: Einen der besten alkoholfreien Rotweine der Welt zu kreieren, ist ihr Ziel. 

Julia Emma Weninger
Julia Emma Weninger
Autor
Mehr zum Thema
Advertorial
Blaufränkisch und mehr
Inmitten der idyllischen Landschaft von Horitschon bietet Eichenwald Weine eine vielfältige...