© Mani Hausler/Pichler Verlag

Limoncello

Italien
Sommerdrinks 2018

Der Limoncello ist eine kampanische Spezialität. Er ist ein vorzüglicher und traditioneller Likör, der aus den großen, duftenden Zitronen der Sorte »Sfusato Amalfitano«, wie sie nur am Golf von Neapel und an der Amalfiküste wachsen, hergestellt wird. Man folgt dabei heute noch einem alten, unverfälschten Rezept. Viele neapolitanische Familien stellen Limoncello nach ihrem eigenen überlieferten Familienrezept selbst her.

Luigi Barbaro

Zutaten
5 Schöne, große, unbehandelte Zitronen (Schale)
1/2 l 90%iger Alkohol
1/2 l Wasser
1 kg Zucker
1 Pk. Vanillezucker
  • Die Zitronen dünn schälen, damit der weiße, bittere Teil der Schale nicht in den Likör gelangt. Dann die Zitronenschalen in einen Glasbehälter mit breiter Öffnung geben (damit sie dann wieder leicht entfernt werden können), mit Alkohol übergießen und eine Woche stehen lassen.  
  • Die Mischung täglich umrühren.
  • Am 8. Tag Zucker, Vanillezucker und Wasser zu einem Sirup aufkochen, abkühlen lassen und durch ein dünnes Baumwolltuch filtern. 
  • Nun die Zitronen-Alkohol-Mischung ebenfalls filtern und dazugießen, dann alles gut verrühren.
  • Abschließend den Limoncello in eine sterile Flasche gießen, dicht verschließen und mindestens 30 Tage ziehen lassen.

Tipp:

Im Sommer frisch aus dem Kühlschrank schmeckt der Limoncello am besten. Vorzüglich eignet er sich auch zum Garnieren von Eis und Obstsalaten.

Aus dem Kochbuch »Mediterraneo. Eine kulinarische Reise durch Süditalien mit Rezepten von Luigi Barbaro«

© Mani Hausler/Pichler Verlag

Mediterraneo
Elisabeth De Luca
272 Seiten, € 29,90
Pichler Verlag
ISBN 978-3-85431-716-6

Luigi Barbaro
Luigi Barbaro
Koch
Mehr zum Thema