Im «Balthazar» in Kopenhagen gehört die Bühne den Champagnerflaschen.

Im «Balthazar» in Kopenhagen gehört die Bühne den Champagnerflaschen.
Foto beigestellt

Die zehn besten Champagnerbars der Welt

Das Leben feiern: Es ist ein besonderes Gefühl. Es ist ein bisschen Luxus. Champagner sollte man im richtigen Ambiente geniessen – am besten in einer Champagnerbar.

1. Balthazar

Kopenhagen

«Balthazar» ist der Name einer 12-Liter-Champagnerflasche. Daher lag es nahe, die erste Champagnerbar im Herzen Kopenhagens und Dänemarks genauso zu nennen. In der «Balthazar» Champagnerbar im «Hotel d’Angleterre» geht es in erster Linie um Champagner – von mehr als 42 verschiedenen Herstellern.

Foto beigestellt

2. The Bar Vendôme

Paris

Wo lässt sich Champagner besser geniessen als in einem intimen Rahmen, umgeben von rotem Samt. Eine belebte, elegante und zugleich entspannte Atmosphäre im Herzen des «Hôtel Ritz». Ein sehenswerter Klassiker ist das  berühmte Belle-Époque-Glasdach der «Bar Vendôme».

© Vincent Leroux

3. Flûte Bar

New York City

«Flûte Midtown» ist NYCs erste Adresse für Champagner und das Original-Champagne-Speakeasy. Hier trifft französische Lebensart auf das Nachtleben von New York City. «Flûte Bar & Lounge» heisst Champagnerliebhaber ebenso willkommen wie diejenigen, die einfach nur den idealen Ort für einen Drink mit Freunden suchen.

Foto beigestellt

4. Le Bar at the Plaza Athénée

Paris

Hier werden Cocktails kreiert und Champagner genossen. Jeder Aspekt des Designs überrascht und begeistert. Eine Bar mit Stil und moderner Raffinesse, die sich von anderen abhebt. Ein aussergewöhnlicher Ort für Pariser Momente.

© Tina Hillier

5. New York Bar

Tokio

Hoch über dem Himmel von Tokio spiegelt die New York Bar mühelos den Geist ihres Namensgebers wider: die Stadt, die niemals schläft. Die kosmopolitische Atmosphäre wird ergänzt durch eine Getränkekarte, die Kenner und Geniesser begeistert und zu langen Nächten einlädt.

Foto beigestellt

6. St. Pancras By Searcys

London

Die «Searcys Champagne Bar» ist von der vergangenen goldenen Ära des Bahnreisens inspiriert. Die Bar punktet mit plüschigem Samt, Messingdetails, tiefen Blautönen und den typischen geometrischen Mustern von «Searcys». Hier lässt sich Champagner aus der umfangreichen Kollektion vortrefflich geniessen.

Foto beigestellt

7. Café du Palais

Reims

Unter einem von Jacques Simon entworfenen Art-Déco-Glasdach lässt sich die grosse Champagnerkarte stilvoll entdecken. Das Art Déco passt sehr gut zum sonst bunt zusammengewürfelten Interieur. Das «Café du Palais» wird bereits in der fünften Generation von der Familie Vogt geführt.

© Fred Laures

8. Bar Le Dokhan’s

Chicago

Die Zeit scheint stillzustehen, wenn man in den plüschigen grünen Samtsesseln Platz nimmt. Nach Einbruch der Dunkelheit wird die intime Atmosphäre nur von Kerzenlicht erhellt. Auf der Karte finden sich 240 Champagner: bekannte Namen, aber auch Familienbetriebe.

Foto beigestellt

9. Bar Hemingway

Paris

In einem der bequemen, charaktervollen Ledersessel versinken und einen legendären Champagnercocktail bestellen. Mit nur 25 Plätzen und ohne störende Musik fühlt es sich an wie ein exklusiver Mitgliederclub – und ein Wallfahrtsort. Jeder Besucher versteht sofort warum.

© Vincent Leroux

10. Champagnerbar

Sydney

Vielversprechende Aussichten auf den Hafen und ungezügelte Lebensfreude in Australiens grösster Stadt – dies ist der Ort um Down Under einige der besten Champagner der Welt zu geniessen. Geniessen Sie einige Lounge-Melodien und einen Teller Austern, während Sie dort sind. Wenn Ihnen Sprudel zu langweilig wird, probieren Sie den charakteristischen Cocktail «The Mistress of Marseille».

Foto beigestellt

Herta Scheidinger
Autor
Mehr zum Thema
Champagner
Essay: Champagner-Supernova
Champagner schmeckt. Noch besser schmeckt er trocken. ­Noch besser schmeckt er extratrocken. Ist...
Von Manfred Klimek