© Georges Desrues

Triester Osterpinze »La Bomboniera«

Das Rezept stammt aus der Profi-Backstube der traditionsreichen Pasticceria »La Bomboniera« in Triest. PLUS: Rezeptvideo und Pinze-Backen Step-by-Step in der Bilderstrecke.

Für 6 Pinzen à ca. 500 g Zubereitungszeit: 30 Minuten (+ 14 Stunden Gehzeit für den Teig)
Schwierigkeitsgrad: 5 von 5

Für den Vorteig

Zutaten
50 g Germ
850 g Mehl universal
100 g Zucker
50 g Butter
2 Eidotter
3 Eier

Für den Teig

Zutaten
1 kg Mehl universal
350 g Zucker
100 g Butter
1/4 l Eidotter
1/4 l ganze Eier, verschlagen
1/10 l Karibik-Rum
1 Vanilleschote, ausgekratzt
5 cl angesetzter Korianderschnaps, ersatzweise 8 gemörserte Samen
2 TL Salz
3 Dotter (zum Bestreichen)

Zubereitung

  • In einer großen Rührschüssel die Germ in etwas lauwarmem Wasser auflösen. 350 g Mehl zugeben und zu einem weichen Teig verrühren, bei ­Bedarf etwas lauwarmes Wasser zugeben. Mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat (dauert circa 45 Minuten).
  • 500 g Mehl, 100 g Zucker, 50 g zerlassene, lauwarme Butter, 2 Dotter und 3 Eier zugeben und zu einem Teig verkneten. Abermals abdecken und an einem warmen Ort das Volumen verdoppeln lassen (dauert circa 1 Stunde).
  • 1 Kilo Mehl auf der Arbeitsfläche zu einem Kegel formen und den Vorteig in die Mitte geben. 350 g Zucker, 100 g zerlassene lauwarme Butter mit dem Vanillemark und Salz zugeben und alles gründlich verkneten, dabei nach und nach Dotter, verschlagene Eier, Rum und Korianderschnaps zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. In sechs gleich große Stücke teilen, zu glatten Kugeln formen und bei Zimmertemperatur circa 12 Stunden gehen lassen.
  • Das Rohr auf 160 °C aufheizen, die Pinze mit verschlagenem Dotter bepinseln, in jede von der Mitte ausgehend mit einer Nadel 3 Einschnitte in Form eines altmodischen »Z« machen, auf ein gebuttertes Backblech setzen und rund eine Stunde goldbraun backen. Auskühlen lassen und klassisch mit Schinken und frisch gerissenem Kren, oder aber mit Butter und Marillenmarmelade ­auftragen.

Schnell nachgebacken

Im Handumdrehen fertig ist die Osterpinze mit dem Kenwood Cooking Chef Gourmet.

www.kenwoodworld.com




So geht Pinze-Backen

Wir haben in der Profi-Backstube der Pasticceria »La Bomboniera« zugesehen, wie die Pinze im Triester Original entsteht.

Mehr zum Thema