Foto beigestellt

OMR Festival: Kulinarische Trends und Nachhaltigkeit im Fokus

Hamburg
Festival
Branchen-Insider

Am 7. und 8. Mai wird die Hamburger Messe wieder zum Hotspot für die Digital- und Marketing-Szene. Doch das OMR Festival hat in diesem Jahr weit mehr zu bieten als nur Kim Kardashian oder Robert Habeck. Ein Besuch der Food Stage und ein Blick hinter die Kulissen der Gastronomie lohnen sich gleichermaßen.

Das OMR Festival ist längst nicht mehr nur ein Treffpunkt für die digitale Wirtschaft, Medien- und Marketingbranche. Auf einer Fläche von über 100.000 Quadratmetern können Besucher in diesem Jahr mit mehr als 1.000 Ausstellern und Partnern nicht nur die neuesten Trends, innovativen Produkte und zukünftigen Herausforderungen der Digital-Branche erkunden, sondern auch einen Blick auf innovative Gastronomiekonzepte und die Zukunft werfen. Mit einem klaren Fokus auf Qualität und Trends im Foodbereich strebt das Festival in diesem Jahr nämlich neue Maßstäbe in Sachen Eventgastronomie an.

Verantwortlich dafür ist Marius Mohn, der seit Herbst 2022 das gastronomische Team des OMR Festivals leitet. Der gebürtige Hesse startete seine Karriere als Koch mit einer Ausbildung im »Hilton« Hotel in Frankfurt. Nach verschiedenen Stationen, darunter auch auf der »MS Europa«, fand er schließlich in Hamburg seine berufliche Heimat. Hier absolvierte er seinen Küchenmeister und sammelte Erfahrungen als Sous Chef unter anderem bei Karlheinz Hauser auf dem Süllberg und im Hotel »The Fontenay«. Während dieser Zeit gründete er gemeinsam mit seiner Frau einen Online-Shop für Küchenequipment, »Cheflife«, der bis heute erfolgreich besteht.

Marius Mohn
Foto beigestellt
Marius Mohn

»Vegan First«-Ansatz

Sein Ziel für das OMR Festival: »den Bereich Food & Beverage auf ein neues Level zu heben und zu zeigen, dass exzellentes Essen auch bei einem Event dieser Größenordnung möglich ist«, so Mohn.

Um dieses Ziel zu erreichen, wurde bereits im November 2022 der Food & Beverage-Beirat ins Leben gerufen. In regelmäßigen Treffen tauschen sich namhafte Unternehmen, Gastronominnen und Partner über Kulinarik, Branchen-Insights und außergewöhnliche Gastronomiekonzepte aus. Aus diesem Beirat entstand auch der »Vegan First«-Ansatz, der auf dem Festival verfolgt wird und bereits im Vorjahr großen Anklang fand. Die Vorbereitungen für das Festival beginnen rund ein Jahr im Voraus, wobei ein Team von fünf Personen sich ausschließlich um die Gastroplanung kümmert.

Zahlen und Fakten

Nicht nur das Konzept verspricht viel, auch die Dimensionen der gastronomischen Versorgung auf dem OMR Festival sind beeindruckend: Über 1500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in der Gastronomie, um während des zweitägigen Events die mehr als 70.000 Besucherinnen zu verköstigen. Mit etwa 100 Restaurants und Food Trucks sowie rund 900 Mitarbeitenden, die Speisen verkaufen, ist für eine vielfältige Auswahl gesorgt. Dieses Jahr sollen rund 130.000 Speisen und 450.000 Getränke vor Ort verkauft werden, wobei auf Nachhaltigkeit großen Wert gelegt wird: Über 410.000 Mehrwegbecher und 170.000 Geschirrteile kommen zum Einsatz, um Verpackung und CO2-Emissionen zu reduzieren.

Highlights und Nachhaltigkeitsinitiativen

Auch dieses Jahr versammelt das OMR Festival eine eindrucksvolle Auswahl an prominenten Speakerinnen: Unter anderem werden Kim Kardashian, die Politiker Robert Habeck, Christian Lindner und Gregor Gysi sowie die Moderatorinnen Lena Gercke und Palina Rojinski erwartet. Das vollständige Programm des OMR Festivals finden Sie hier.

Zu den Highlights des Festivals zählt jedoch auch die Food Stage mit namhaften Speakerinnen wie Saliha »Sally« Özcan (Sallys Welt) und Koch Nelson Müller oder der Keynote »Pioneering Luxury Experience« mit Weinmacher Jochen Dreissigacker und Sternekoch im HVJ Christoph Rüffer. Neu sind in diesem Jahr zwei Bars, die ausschließlich alkoholfreie Getränke ausschenken, sowie eine Partnerschaft mit der Marke »ZUM GLÜCK!« von Bauer, die vegane Milchalternativen anbietet. Durch die Kooperation mit »Water Is Right«, wird das Gelände zusätzlich mit 44 Wasserspendern ausgestattet.


NICHTS MEHR VERPASSEN!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

Anna Wender
Anna Wender
Redakteurin
Mehr zum Thema