Foto bereitgestellt

Restaurant der Woche: »irori«

Kerstin Bauer und Max Goldberg sind Meister klarer Ansagen. In ihrem Restaurant in Neustadt an der Weinstraße servieren sie neun Gänge: eine Fusion aus japanischen und skandinavischen Aromen – hauptsächlich aus Pfälzer Zutaten.

Wer beim Essen wieder mal große Augen machen möchte, sollte nach Neustadt an der Weinstraße fahren. Dort führen Kerstin Bauer und Max Goldberg ein Restaurant, das perfekt in die Zeit passt. Die Location ist schnörkellos eingerichtet, der Service agiert locker, es gibt ausschließlich ein Menü, die vegetarische Variante wird nur von Juni bis Oktober angeboten. Bei Reservierung werden 40 Euro Anzahlung fällig, serviert wird Freitag und Samstag abends, Donnerstag und Montag im Wechsel. Sonntags startet um 14 Uhr der sogenannte Late Lunch. Klare Ansagen, wer sich darauf einlässt, erlebt eine Küche, die es in sich hat! Denn was Goldberg in neun Gängen serviert, sind bemerkenswerte japanisch und skandinavisch inspirierte Geschmackswelten aus vorwiegend Pfälzer Produkten.

Dem geräucherten Aal stellt Goldberg in Bienenwachs gegarte Rote Bete zur Seite, die Gänseleberpastete versteckt er unter mariniertem Kohlrabi und erfrischt das Arrangement mit einer Vinaigrette aus Holunderblüte und Öl aus Pfälzer Zitronengras. Eine geschmackliche Offenbarung war die lauwarme Gemüse-Melange aus Quinoa, Cocktailtomate, Schnittlauchblüte, confierter und im Sojasud gegarter Aubergine, leicht angerösteter Topinambur, Weißkohl und Artischocken, gekrönt von einem Schaum aus Tomatenwasser und Artischockenfond. Ebenso erstklassig: der mit brauner Butter und Petersilie glasierte Rheinzander, begleitet von in Bärlauchbutter geschwenkten Erbsen, Kartoffelpüree, Beurre blanc und eingelegten Stachelbeeren. Die Weinkarte ist abwechslungsreich gespickt mit Newcomern und Entdeckungen, die Champagner-Auswahl unerwartet groß.

Bewertung

Essen 46 von 50
Service 19 von 20
Weinkarte 18 von 20
Ambiente 9 von 10
GESAMT 92 von 100

INFO

irori
Weinstraße 507
67434 Neustadt/Weinstraße
T: +49 175 2437801
irori.restaurant

​​​​​​​​


NICHTS MEHR VERPASSEN!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

Erschienen in
Falstaff Nr. 01/2024

Zum Magazin

Ingo Swoboda
Autor
Mehr zum Thema