© Lennart Schmidt

Zwei Musketiere und ihr Kampf für die street credibility des Weins

Rapper Curly und Sommelier Willi Schlögl. Zwei Gesichter einer neuen Generation. Die Geschichte zweier Männer, die das Thema Wein endgültig von seinem versnobten Image befreien wollen. Akustisch und jetzt auch auf Papier.

»Sei kein Weinarschloch. Davon gibt es schon genug«, meinen Sebastian Moser alias Curly und Willi Schlögl vom Podcast »Terroir und Adiletten« in ihrem gemeinsamen Buch: »Anleitung zum Weinsaufen«. Eine »Bonus-Bonusregel«. Regeln sind – zumindest auf den ersten Seiten – also auch bei den beiden ein wichtiges Werkzeug, die so ganz anders sind, als es Weinliebhaber:innen oft vorgeworfen wird. Deshalb: »Kein Spiel ohne Regeln! Wein ist ein Kulturgut, also zeig ein bisschen Style«. Yes Chef!

Laut Willi Schlögl (l.) sollte man immer einen Flaschenöffner dabei haben – besser aber mehr.
© Lennart Schmidt
Laut Willi Schlögl (l.) sollte man immer einen Flaschenöffner dabei haben – besser aber mehr.

Angefangen bei Adam und Eva

Schweifen beide in ihrem Podcast mit den Gästen gerne mal ab – was in keinem Fall despektierlich gemeint ist – beginnt ihre neue Bibel mit einem 10-Schritte-Plan, die alle Leser:innen zumindest mal eine gute Figur beim Weintrinken machen lassen sollen. Da wird ein Korkenzieher empfohlen – besser mehr. Und immer dabei haben. Immer! Anschließend geht es kurz um Gläser, Temperatur und vor allem einen Punkt: Mut. Mut zur Lücke auch irgendwie. »Haben wir eben gesagt, du wirst zur Expertin oder zum Experten? Nein wirst du nicht. Das ist ja das Geile – alle Wein-People wissen, dass sie nichts wissen.« Und nachdem die Leser:innen zumindest wissen, dass es Wein-People mit Sokrates halten, kann der Weg die eigene Unwissenheit zu bekämpfen, entspannt angegangen werden.

Der eine mit der Kappe, der andere mit der Brille. Icons in the making.
© Lennart Schmidt
Der eine mit der Kappe, der andere mit der Brille. Icons in the making.

Dass es beim Wein vor allem darum geht, einfach zu probieren ist keine Erfindung der beiden – die Aromaräder sind es auch nicht. Was beide dennoch schaffen, ist ein Buch auf Augenhöhe zu formulieren. Auf einer Augenhöhe, die sich weniger auf Vorwissen sondern vielmehr auf die Generationszugehörigkeit bezieht. 

Die Autoren

Auch wenn der Autor dieses Textes es jedem Jungen gönnen würde, wenn es mit der Fußballkarriere klappt: Bei Schlögl dürfen alle gemeinsam froh sein, dass es nur zu einer halben Saison bei Sturm Graz gereicht hat. Seine Präsenz in der »Freundschaft« in Berlin, seine fast schon ikonische blaue Brille, die Berliner Schnauze des gebürtigen Steirers. Eine der Figuren, die ganz oben mitspielt – und das fast schon übertrieben weit vom »Weinarschloch« entfernt.

Sein Podacstpartner und Rapper Curly hatte zu Beginn des gemeinsamen Projekts nach eigener Aussage noch keine Ahnung von Wein. Was er auch nicht hatte: Angst vor Fragen. Zurückkehrend zu den oben angesprochenen Regeln wäre das übrigens Nummer 6: »Wer nicht fragt, bleibt dumm«. So simpel. So wahr. Also trinken, lesen, fragen. In dieser oder jeder anderen Reihenfolge. Cheers.


Info

Anleitung zum Weinsaufen
Willi Schlögl, Sebastian »Curly« Moser
Fast alles, was du über Wein wissen willst 
Südwest Verlag
224 Seiten
 € 25,00 [D], € 25,70 [A] , CHF 34,50
ISBN 978-3-517-10225-2 

 

 

 

 

Felix Moßmeier
Felix Moßmeier
Digitalredakteur
Mehr zum Thema
(Trink-)Wasser ist die wichtigste Ressource der Welt. Und unser Umgang mit Wasser wird spielentscheidend 
sein, wenn es um die Zukunft der Menschheit geht.
Gruß aus der Küche
Honey & Bunny: Wahrer Luxus
In Abwandlung eines alten Spruchs könnte man sagen: Wasser ist nicht alles, aber ohne Wasser ist...
Von Sonja Stummerer, Martin Hablesreiter
Advertorial
Weinland Sachsen
In deutschen Weinregionen gehen reizvolle Landschaften, Kultur, Gastfreundschaft und Genuss eine...
Die Versorgung der Massen, ob in den Großstädten der Welt oder  auf dem Schlachtfeld, wie bei den Alten Römern, ist eine der größten Herausforderungen für die Lebensmittelproduktion.
Gruß aus der Küche
Honey & Bunny: Brot und Spiele
Bereits die alten Römer haben den unwiderstehlichen Reiz der Verbindung von kulinarischer...
Von Sonja Stummerer, Martin Hablesreiter