Foto beigestellt

»25hours« eröffnet neuen Italiener »Ribelli«

Die Hotelkette launcht ihr neues Gastro-Konzept in Wien. Neben italienischen Klassikern stehen ausgesuchte Biere und Weine auf der Karte.

Mit »Ribelli« möchte »25hours« eine kleine kulinarische Rebellion starten: Statt auf ausgefallene Kreationen wird auf die Hauptzutat der italienischen Küche gesetzt – Einfachheit. Das bedeutet Cucina Popolare im besten Sinne: Antipasti, neapolitanische Pizza (ab € 9, 50) und Piatti dal Forno, also traditionelle Ofengerichte wie Lasagne Classico (€ 16,50) und Gnocchi alla Sorrentina (€ 14,50).

Am Freitag, 6. September öffnet das »Ribelli« offiziell seine Türen, Falstaff war für Sie vorab zur Probe essen.

Geschäftiges Treiben statt Romantik

Wer nach romantischer Atmosphäre und rot-weißen Tischdecken sucht, ist im »Ribelli« an der faslchen Adresse – »laut und busy« ist das Motto des neuen Gastro-Konzepts. Optisch gestaltet wurde das Restaurant von dem gleichen Kreativteam, das auch schon die Räumlichkeiten des Hotels plante. Neben ruhigen Pastelltönen werden mit italienischen Tricolore-Klischees farbliche Akzente gesetzt.

Produkte aus Italien

Die Waren, die nach Eigenangaben zu 90 Prozent aus Italien stammen, werden im Zentrum des Restaurants – der Salumeria – frisch aufgeschnitten oder vor den Augen der Gäste in den Pizza-Ofen geschoben. Als Getränkebegleitung kann zwischen italienischen Weinen (ab € 5,50 für ein Achterl), Craft Beer und hausgemachter Limonade gewählt werden.

Sonja Wind
Sonja Wind
Mehr zum Thema