Bachls Sixpack, Teil 2: Piccini Piccolo Gourmet

Das »Piccini« im Wien Mariahilf hat nicht nur die Öffnungszeiten erweitert - unter neuer Geschäftsführung gibt der italienische Feinkostladen richtig Gas.

Bislang war das gastronomische Nebengeschäft des 1856 gegründeten italienischen Feinkosthändlers »Piccini« beim Theater an der Wien eher unauffällig. Während der Öffnungszeiten des Ladens gab es Antipasti und allerlei Nudeln, das war’s. Lange war dieses Geschäft überhaupt die einzige ­Adresse für guten Prosciutto und feine Mortadella, bis einst der EU-Beitritt der Mo­­no­pol­stellung ein Ende bereitete.

Als die langjährige Chefin Juditha Schindl im Vorjahr starb, brach­te sich ihr Großneffe Alexander Wurz ins Geschäft ein und posierte einmal an der Wurstschneidemaschine. Da der schnelle Mann in Monte Carlo wohnt, war mit persönlichem Engagement naturgemäß nicht zu rechnen. Wurz’ neue Partner in der Geschäftsführung stehen nun ordentlich auf dem Gas.


Der »Piccini« hat neuerdings am Abend geöffnet, und weil die Wiener bekanntlich ihre Italiener über alles ­lieben und verehren, füllt sich das Lokal nur durch Mundpropaganda fast jeden Tag. Die »Zuppa di pesce alla Piccini« zählt mit allerlei frischem Meeresgetier in dichtem, gut abgeschmecktem Sud zu den besten Fischsuppen Wiens. »Saracene catanese con melan­zane, ­ricotta affumicata, pomodorini e basilico fresco« sind Buchweizen-Tagliolini mit wirklich exzellentem Gemüsesugo, denen Räucherkäse den rechten Pep verpasst. Wirklich neuartig ist aber der riesige Tagesfisch aus Wildfang, an diesem Tag ein Ombrina aus dem Mittelmeer – ein Tier mit vorzüglich aromatischem Fleisch. Dazu gibt’s Kartoffeln und geschmorten Radicchio trevisano, basta. Die Weinauswahl wirkt etwas wirr; was auf der Karte steht, ist gerade nicht vorrätig. Dafür hat der originelle Kellner mit dem guten Italo-Schmäh etwas anderes in petto. Wieso wurde hier ­eigentlich nicht schon immer länger gekocht?


Sixpack-Bewertung
Essen 44 von 50
Service 16 von 20
Weinkarte 14 von 20
Ambiente 7 von 10
GESAMT 81 von 100


Falstaff Restaurantguide-Bewertung
Essen 41 von 50
Service 16 von 20
Weinkarte 15 von 20
Ambiente 7 von 10
GESAMT 79 von 100




Piccini Piccolo Gourmet
Linke Wienzeile 4
1060 Wien
T: +43/(0)1/587 52 54
Mo. 11–15.30 Uhr
Di.–Sa. 11–22.30 Uhr
http://www.piccini.at

aus Falstaff 02/2011

Die anderen fünf Restaurant-Kritiken des Sixpack finden Sie links oben.


Alexander Bachl
Alexander Bachl
Autor
Mehr zum Thema