Andreas Winkelhofer (Geschäftsführer Oberösterreich Tourismus), Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Markus Achleitner und Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger

Andreas Winkelhofer (Geschäftsführer Oberösterreich Tourismus), Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Markus Achleitner und Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger
© Oberösterreich Tourismus/Philipp Lindner

Land der kleinen Brauereien und großen Biere

Oberösterreich startet in das »Bierjuwel«-Jahr: Insgesamt zehn Veranstaltungen werden zwischen dem Biermärz und Brausilvester abgehalten.

Wo die Bierkultur zum Nationalstolz gehört: In über 50 Betrieben werden in Oberösterreich insgesamt mehr als 100 verschiedene Biersorten gebraut. Um die Verbundenheit des Landes mit seiner Braukultur sowie dem zunehmenden Trend der Wirtshaus- und Craft-Beer Brauereien zu feiern, lancierte der Oberösterreich Tourismus gemeinsam mit den oberösterreichischen Brauereien, und der heimischen Gastronomie im Linzer »Lentos Museum« die neue Kampagne »Bierjuwel Oberösterreich«. Ewald Pöschko, der Geschäftführer der Freistadt Bier Brauerei wählte den Auftakt der neuen Kampagne augenzwinkernd sogar als seinen persönlichen Feiertag. Im Mittelpunkt stehen die Kunstwerke selbst, die gemeinsam mit ihren Braukünstlern präsentiert wurden.

50 Shades of Hopfen: Besonders facettenreich wird die Vielfalt der Biere in den kleinsten Brauereien des Landes, denn aus der langen Brautradition haben sich hier zahlreiche kleine Brauereien und eine kreative Craftbeer-Szene entwickelt: Seit dem Jahr 1990 haben sich die Braustätten von zwanzig auf aktuell 59 beinahe verdreifacht, womit Oberösterreich das Bundesland mit der höchsten Dichte an Privatbrauereien ist. Bei dem kürzlich durchgeführten Falstaff-Voting um die beliebtesten Kleinbrauereien des Landes, wurde mit mehr als 20.000 abgegeben Stimmen auch das große Interesse  an den kleinen Brauereien sichtbar. »Die Kleinbrauereien spielen für uns eine sehr wichtige Rolle. Sie sind kreativ und probieren immer wieder Neues aus. Somit sind sie eine wichtige Bereicherung der gewachsenen Bierkultur und tragen zu der Biervielfalt bei, die unser Land ausmacht«, sagt Andreas Winkelhofer, Geschäftführer Oberösterreuch Tourismus, der trotz der Vielfalt am liebsten zu einem würzigen Pils greift: »Ich trinke aber auch gerne einmal ein Weißbier oder Pale Ale.«

Brauen, Degustieren und Genießen

Da Glück bekanntlich geteilt besser schmeckt, werden rund um die neue Kampagne insgesamt zehn exklusive Angebote über das gesamte Jahr verteilt stattfinden. In den Bierregionen Innviertel und Mühlviertel sowie bei den KultiWirten im Genussland wird es Events rund um das Thema Bier geben, von der Raritäten-Degustation bis zum Brauen des eigenen Bieres. »Mit der Präsentation der Bierkunstwerke haben wir diese Initiative gestartet. Wir möchten aber natürlich zukünftig weiterwachsen und unser Angebot ausdehnen. Vom Biermärz bis zu Biersilvester werden wir in diesem Jahr der oberösterreichischen Braukunst eine große Bühne bieten«, sagt Winkelhofer.
Das »Bierjuwel Oberösterreich« ist das erste Projekt der neuen Landes-Tourismusstrategie 2022, die Kulinarik als wichtigen Meilenstein verankert. Insgesamt beteiligen sich gemeinsam mit Oberösterreich Tourismus sieben Brauereien, die Bierregion Innviertel, die BierWeltRegion Mühlviertel, die KultiWirte sowie das Genussland Oberösterreich an der Kampagne.
www.oberoesterreich.at/bierjuwel

Rafaela Mörzinger
Redaktions- und Portalmanagerin Falstaff Schweiz
Mehr entdecken
Mehr zum Thema