Das »Palais Freiluft«-Team stößt auf einen erfolgreichen Start an.

Das »Palais Freiluft«-Team stößt auf einen erfolgreichen Start an.
© Palais Freiluft

»Palais Freiluft«: Neue Outdoor-Location in Wien

Der barocke Garten des Palais Auersperg wird zum »Shared Schanigarten« mit Cocktails, Champagner, Streetfood & Co.

Er gilt als Hidden Gem des 8. Bezirks in Wien und wird nun im Rahmen eines ambitionierten Gastro-Projekts der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Rede ist vom 5.000 Quadratmeter großen Park des Palais Auersperg, der ab 12. Juli (16 Uhr) den Sommer über  als »Palais Freiluft« geöffnet sein wird.

Private Initiative

Für den Afterwork-Gastgarten haben fünf Wiener Gastroprofis ihre Kräfte gebündelt und zeichnen gemeinsam für Konzept und Organisation verantwortlich:

  • Mark Mosleitner, Initiator und Ideenspender (Veranstalter, DJ, Barman)
  • Bert Jachmann (Liquid Market)
  • Gregor Imhof (»Sass«)
  • Paul Rittenauer (»Freiluft«, »Heldenbar«, »Lvdwig Bar«)
  • Friso Schopper (Alpha Community, »Dosage Bar á Champagne«)

»Die Idee eines gemeinsamen Schanigartens, hatten wir, die Vienna Barcommunity, bereits im Vorjahr nach dem ersten Lockdown«, erzählt Bert Jachmann. In diesem Jahr hat man schließlich den richtigen Ort entdeckt und die passenden Unterstützer gefunden, um diese Initiative Wirklichkeit werden zu lassen.

Nachdem Restaurants, Bars und die Club-Kultur die schwierigsten Zeiten hinter sich haben, sei es jetzt Zeit für neue Projekte. »Nach mehreren Stationen in luftiger Höhe wie dem Hochhaus Herrengasse, Justizpalast oder dem Dach des Grand Hotel Wien, ist es quasi eine Premiere, dass ›Freiluft‹ auch mal auf ebener Erde stattfindet – und das dazu noch in solch einem ehrwürdigen Rahmen und mit so wunderbaren Partnern!«, freut sich Event-Profi Paul Rittenauer.

Kulinarische Oase

Von Juli bis Ende September wird im »Palais Freiluft« nun ein Mix aus Cocktails, Champagner, Wein, Biergarten, Streetfood und Musik geboten.

  • Wiener Cocktailbars werden Longdrink-Kreationen und Signature Cocktails mixen. Mit dabei sind unter anderem »The Sign Lounge«, »Planter’s Bar«, »Ma Belle«, »Moby Dick«, »AmalfyAmalfy«, »Lvdwig Bar«, »Truth and Dare«, uvm.
     
  • Den chilligen Tagesausklang begleiten zum Beispiel Longdrinks mit den neuen Organics Sorten Purple Berry, Black Orange, angesagte Stolichnaya Mule Kreationen mit Organics Ginger Beer oder – der Klassiker - Hendrick’s Gin-and-Tonic-Variationen.
     
  • Für edlen Wein und Perlen im Glas sorgen die »Dosage Bar à Champagne«, das Weingut Hagn sowie Schlumberger in der Summer Lounge. Fürs Prickeln sorgen verschiedene Winzerchampagner, SELECT Aperitivo oder Schlumberger Sekt.
     
  • Der Urban Biergarten by Budweiser lädt zum Verweilen im Schatten der Bäume des Auersperg-Areals ein.
     
  • Alkoholfreie Erfrischung liefern Almdudler und Vöslauer.
     
  • In den Food Courts genießt man Streetfood vom »Dogenhof«, »XO Beef Burger«, »Pichlmaiers zum Herkner« und dem Wild Thinking Ice Cream Shop.

Clubkultur im Park

Kein Afterwork-Garten ohne Musikprogramm. Darum kümmern sich die Profis vom »Sass Music Club« mit täglichem DJ-Line-Up, wobei die Künstler »einen breiten Querschnitt durch die heimische, elektronische Musikkultur repräsentieren sollen«, so Gregor Imhof.

Vielfalt und Lockerheit stehen beim »Palais Freiluft« im Mittelpunkt. Die Bars sind im Park verteilt, auf der Wiese stehen Gartenmöbel und Liegestühle. Gegessen werden kann aber auch im Biergarten-Bereich oder ganz leger auf der Picknickdecke.

Dabei sein

»Das ist ein großartiger Beitrag für Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen sowie für die finanzielle Unterstützung von ›Corona gebeutelten‹ Betrieben«, sagt Peter Dobcak, Gastro-Obmann der Wirtschaftskammer Wien, die das Projekt unterstützt. Restaurants und Bars, die Teil des »Palais Freiluft« werden möchten, können sich per E-Mail melden.

INFO

Palais Freiluft
Location: Palais Auersperg, Eingang über Trautsongasse 1B, 1080 Wien
Zeitraum: ab 12. Juli bis voraussichtlich Ende September
Öffnungszeiten: Bei Schönwetter von MO bis SA, jeweils 16-22 Uhr, SO Ruhetag
freiluft.bar

Marion Topitschnig
Autor
Mehr zum Thema
Ricottakuchen
Die Torta di ricotta ist eine süße Verführung sondergleichen. Das Geheimnis liegt in der...
Von Elena Fabrizi
Milchlamm nach Jägerart
Abbacchio alla cacciatora – die köstliche Interpretation von Elena Fabrizi vereint traditionelle...
Von Elena Fabrizi