Valentin und Anna

Valentin und Anna
© Alexander Zhan, SONDER Agency

Valentin und Anna sind die »Kochnomaden«

Das sympathische Koch-Duo lässt das »Blue Mustard« hinter sich und begibt sich auf Wanderschaft. Erste Station ist das »Andante« in Wien.

Handwerk steht im Mittelpunkt des Schaffens von Anna Haumer und Valentin Gruber-Kalteis. Die beiden haben sich in der Küche des »Landhaus Bacher« kennen und lieben gelernt und erobern seitdem die kulinarische Welt gemeinsam. Zuletzt erkochten sie im Wiener »Blue Mustard« einen Michelin-Stern. Die Frühling- und Sommermonate nützte das Paar, um an ihrer gastronomischen Selbständigkeit zu feilen, im Gespräch mit Falstaff präsentierten sie nun ihre Pläne. Dabei wollen sie nicht nur bei der Kreation von Speisen echtes Handwerk pflegen, denn dieses Thema zieht sich wie ein Roter Faden durch ihr Leben.

Für den Start ihres Projekts »Kochnomaden« sind die beiden Köche eine Kooperation mit Keramikerinnen eingegangen und haben sogar ihr Geschirr mit der Hand getöpfert. Die sechs Gänge, die bei ihrer ersten Station im »Andante« serviert werden, werden eigens auf die individuell gefertigten Teller angepasst. Aber nicht nur das Geschirr ist handgefertigt, sogar die Tischwäsche ist es und selbst geschmiedete Messer sollen auch noch folgen. Unter dem Titel »Momentum« wird das erste Dinner am 30. August serviert, weitere Termine sind der 31. August, der 8. September, sowie der 4., 5. und 6. Oktober.

»Wir verzichten auf Luxusprodukte, dafür stellen wir so viel wie möglich selbst her. Wir fermentieren viel, wir machen Kombucha selber, usw.«, sagt Anna Haumer. Großen Wert legt das Kochtalent auf alkoholfreie Speisebegleitung, Säfte werden exakt auf die Gerichte abgestimmt, auch Tees und Verjus kommen zum Einsatz. Aber auch bei der Weinbegleitung ist man in besten Händen ergänzt Valentin Gruber-Kalteis: »Unser Sommelier ist Timo Muliar, der Enkel von Fritz Muliar, er hat uns eine spannende Weinbegleitung zusammengestellt.« Muliar kennt man aus dem »Pramerl & the Wolf« und als Mitglied bei den avantgardistischen Sommeliers von »Kalk & Kegel«. Die Gäste werden alle an einem großen Tisch sitzen und so neue Menschen kennen lernen. Damit niemand verpasst, was in der Küche passiert, wird aus der Vogelpersektive gefilmt und in den Gastraum gestreamt.

Valentin und Anna auf Wanderschaft
© Alexander Zhan, SONDER Agency
Valentin und Anna auf Wanderschaft

Das Sechs-Gänge-Dinner kommt auf 85 Euro, die Weinbegleitung auf 60 und die alkoholfreie Variante auf 39 Euro. Am Sonntag, 8. September, wird ein Techno-Brunch um 42 Euro angeboten. Die Plätze sind leider schon rar, aber es wird weitere Kochevents geben. Anna lässt anklingen, dass das »Aquarium« in Oberösterreich die nächste Station sein könnte. Alle aktuellen Infos holt man sich am besten von der Homepage, wo man auch einen Newsletter abonnieren kann, damit man nichts verpasst.

www.kochnomaden.com

Bernhard Degen
Autor
Mehr zum Thema