© Constantin Fischer

Vollkorn Burger / Pilze / Ei

Selbst gemacht schmeckt’s doch am besten – vom Bun bis zum Pattie steckt diese Burger-Kreation voller Geschmack!

Constantin Fischer

Für das Brot – ergibt 8 Burger-Brötchen:

Zutaten (4 Personen)
375 g Dinkelmehl (Vollkorn)
1 Pk. Trockenhefe
1 Ei
200 ml Milch
120 g Butter
1 TL Salz

Für die faschierten Laibchen:

Zutaten (4 Personen)
800 g gemischtes Faschiertes
Salz
Pfeffer
Erdnussöl

Für das Kraut:

Zutaten (4 Personen)
1/2 Kopf Weißkraut
1/8 l Weißwein
1 EL Honig-Dijonsenf
Maldon-Meersalz
Pfeffer
Olivenöl

Für die Pilze:

Zutaten (4 Personen)
4 Kräuterseitlinge
2 Zweige Rosmarin
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer, schwarz
Sesamöl
Olivenöl

Für das Ei:

Zutaten (4 Personen)
8 Freiland-Eier
Salz
Erdnussöl

Für die Dekoration:

Zutaten (4 Personen)
Kerbel oder verschiedene Kräuter nach Wahl
Chilifäden
  1. Dinkelmehl, Trockenhefe, Milch, Butter, 1 Eigelb und Salz in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten. Schüssel abdecken und 20 Minuten an einen warmen Ort aufgehen lassen.
  2. Aus dem Teig 8 gleich große, flache Brötchen formen, diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Mit Milch bestreichen und bei 200-210°C (170-180°C Heißluft) ca. 30 Minuten backen.
  3. Strunk entfernen und das Kraut in dünne Streifen schneiden. In einem Topf kurz anbraten, mit Weißwein ablöschen und für 10 Minuten ziehen lassen. Senf und Olivenöl beigeben, gut unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die Pilze in Scheiben schneiden und in einer heißen Pfanne mit etwas Sesamöl, halbierter Knoblauchzehe und Rosmarin anbraten. Mit Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern.
  5. Faschiertes in eine Schüssel geben, salzen, pfeffern und gut vermengen. Danach aus dem Faschierten gleich große Laibchen formen, das geht am leichtesten mit einem Setzring.
  6. Backofen auf 150 °C vorheizen. Die Laibchen in einer sehr heißen Grillpfanne von beiden Seiten kurz anbraten und dann auf ein Blech geben. Im Backofen fertig garen lassen.
  7. Die Eier aufschlagen und in einem Setzring mit etwas Erdnussöl langsam braten und zum Schluss leicht salzen.
  8. Die Brötchen in der Mitte Teilen und kurz in der noch heißen Grillpfanne rösten.
  9. Den Burger zusammensetzen und mit etwas Kerbel oder anderen Kräutern und den Chilifäden dekorieren (siehe Foto).
Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.
Constantin Fischer
Constantin Fischer
Rezepte Blogger
Mehr zum Thema
Burger
Top 10: Burger in Wien
Saftiges Fleisch und frische Zutaten: Falstaff hat die besten Burger-Adressen der Bundeshauptstadt...
Von Hannah Speyer
Burger
Mini-Cheeseburger
Wer den Cheeseburger erfunden hat, ist nicht eindeutig geklärt. Angeblich war es der 17-jährige...
Von Redaktion