© Shutterstock

Tipps & Tricks für klare Eiswürfel

Sommer
Sommerdrinks
Küche

Eiswürfel sind nicht nur ein praktisches Mittel, um Getränke zu kühlen, sondern auch ein ästhetisches Detail. Doch wie schafft man es, klare und durchsichtige Eiswürfel selbst herzustellen?

Eine Abkühlung gefällig? Die Temperaturen steigen wieder, und damit auch die Sehnsucht nach erfrischenden Getränken. Die Experten von Liebherr teilen ihr Wissen und geben wertvolle Tipps, um Trübungen in den Eiswürfeln zu vermeiden.

Die Wasserqualität ist entscheidend

In Österreich, in Deutschland und in der Schweiz ist die Trinkwasserqualität generell sehr hoch. Dennoch können selbst geringe Mengen an Bakterien und Trübstoffen die Klarheit der Eiswürfel beeinträchtigen. Experten empfehlen daher, das Wasser vor dem Einfrieren ein- bis zweimal abzukochen. Dies hilft, mögliche Verunreinigungen zu reduzieren und trägt zur Klarheit der Eiswürfel bei.

Die richtige Gefriergeschwindigkeit

Ein weiterer wichtiger Faktor für klare Eiswürfel ist die Geschwindigkeit, mit der das Wasser gefriert. Langsames und schonendes Gefrieren bei einer vergleichsweise höheren Temperatur, etwa um -4°C, reduziert die Bildung von Trübungen. Im Gegensatz dazu können schnellere Gefriermethoden bei tieferen Temperaturen, wie etwa -12°C, zu einer höheren Trübung führen. Dies liegt daran, dass bei langsamerem Gefrieren Luftblasen und Gase besser entweichen können, was die Bildung von Rissen und Luftkammern im Eis verhindert.

Die richtige Gefrierrichtung

Neben der Gefriergeschwindigkeit spielt auch die Richtung, in die das Wasser gefriert, eine entscheidende Rolle. Trübungen und Risse treten häufig in der Mitte des Eiswürfels auf, wo Luft eingeschlossen ist und nicht entweichen kann. Um dies zu minimieren, empfiehlt es sich, die gefüllte Eiswürfelform in eine isolierende Box zu stellen und diese oben mit Alufolie abzudecken. Diese Isolation hilft, die Eiswürfel langsam von unten nach oben gefrieren zu lassen. So kann die Luft nach oben in die Box entweichen, während die Eiswürfel klar und durchsichtig bleiben.


Nichts mehr verpassen!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

Redaktion
Mehr zum Thema