Strahlende Sieger: Ehrenpreisträgerin Franzi von Kempis (li.) und das »L'Osteria«-Team rund um CPO (re.) Ingo Gugisch. © BdS/Paul Günther

Strahlende Sieger: Ehrenpreisträgerin Franzi von Kempis (li.) und das »L'Osteria«-Team rund um CPO Ingo Gugisch (re.).

© BdS/Paul Günther

Ein »klarer und verdienter Sieger« beim Preis der Deutschen Systemgastronomie

Der Gewinner wurde im Münchner Künstlerhaus geehrt – Ehrenpreis für Non-Profit-Organisation.

von Alexander Schöpf
21. September 2023

Mit dem »Preis der Deutschen Systemgastronomie« zeichnet der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) einmal im Jahr Persönlichkeiten, Projekte, Unternehmen oder Organisationen aus, die sich um die Systemgastronomie verdient gemacht haben. Am Dienstag wurde der Award für das Jahr 2023 im Rahmen des traditionellen Mittagsempfangs des BdS im Münchner Künstlerhaus verliehen und es gab einen »klaren und verdienten Preisträger«, wie Daniela Müller, die Geschäftsführerin der Buhl Holding GmbH und Chefredakteurin des Branchenportals »Hogapage« in ihrer Laudatio hervorhob.

»Zufriedene Mitarbeiter sind die besten Mitarbeiter«

Zum Sieger wurde »L’Osteria« für ihr Kompetenzmodell »Vorsprung durch Zusammenhalt« erkoren. Hinter dem Modell steckt der Ansatz, die Unternehmensstrategie und Unternehmenswerte mit messbaren Werten, Kompetenzen und Verhaltensweisen zu untermauern. »Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ein Unternehmen zu finden und für dieses zu loyalisieren, ist das höchste Gut, denn wenn jemand gefunden und ausgebildet wurde, ist es schlichtweg schlimm, wenn dieser Mensch das Unternehmen wieder verlässt«, betonte Müller.

Daniela Müller © BdS/Paul Günther
Laudatorin Daniela Müller © BdS/Paul Günther

Oft liege der Grund für die Unzufriedenheit im Gefühl der Über- oder auch Unterforderung. Damit dies frühzeitig erkannt und im besten Fall gar nicht erst auftritt, brauche es ein transparentes und für alle Parteien klar ersichtliches Konzept. »Und genau dies hat unser diesjähriger Preisträger mit Weitblick für die Zukunft umgesetzt. Er hat ein ganzheitliches Konzept zur Gewinnung und Bindung von Mitarbeitenden kreiert und ins Leben gerufen.« Dies alles sorge für loyale und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, für Zusammenhalt, Lernbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit, Service- und Gästeorientierung sowie zu Ergebnis- und Innovationsorientierung. »Und dass sich diese Tatsache mehr als positiv auf den Erfolg des Unternehmens auswirkt, muss ich Ihnen ja wohl nicht näher erläutern«, so die Laudatorin an das Publikum.

Für die »L’Osteria« nahmen unter anderem CEO Mirko Silz sowie Ingo Gugisch, CPO der FR L’Osteria SE, den Peis entgegen. »Wir freuen uns riesig, über diese Auszeichnung. Es ist ein großartiges Zeichen dafür, dass wir als BdS das Thema in den Mittelpunkt rücken, das unsere Branche ausmacht – der Mensch mit all seinen Facetten, Fähigkeiten und Bedürfnissen«, sagte Ingo Gugisch in seiner Dankesrede. Mirco Silz ergänzte: »Das Restaurant-Business ist ein People’s-Business – und das muss so bleiben. Ich kann nur appellieren, diese Werte beizubehalten, denn zufriedene Mitarbeiter sind die besten Mitarbeiter. Auch in 25 Jahre soll es immer noch unsere ›La famiglia‹ geben. Dieser Zusammenhalt spiegelt unsere Werte wider.«

Ehrenpreis für den Verein »Charta der Vielfalt«

Erneut hat sich die Jury auch in diesem Jahr entschlossen, einen Ehrenpreis zu verleihen, und zwar für eine 2006 ins Leben gerufene Initiative, die sich dafür stark macht, die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Arbeitswelt in Deutschland voranzubringen: den Verein »Charta der Vielfalt e. V.«. Herzstück der Non-Profit-Organisation bildet eine Urkunde, deren Unterzeichner sich verpflichten, diese Ziele zu fördern. Bislang sind mehr als 4.900 Unternehmen mit dabei, und etliche kommen aus dem Gastgewerbe, auch aus den Mitgliedssystemen des BdS wie zum Beispiel McDonald’s, Burger King, Nordsee, L’Osteria – oder auch die McDonald’s Kinderhilfe und der BdS.

»Charta der Vielfalt«-Geschäftsführerin Franzi von Kempis © BdS/Paul Günther
»Charta der Vielfalt«-Geschäftsführerin Franzi von Kempis © BdS/Paul Günther

Stellvertretend für die größte Arbeitgebendeninitiative Deutschlands zur Förderung von Diversität in Unternehmen und Institutionen Deutschlands, nahm Franzi von Kempis, Geschäftsführerin der Charta der Vielfalt e.V., den Ehrenpreis entgegen: »Diversity matters – auch für die Systemgastronomie. Denn, wenn Menschen sich am Arbeitsplatz wohlfühlen, sein können, wer sie sind, verbessert das die Arbeitsqualität für alle Seiten. Vielfältige Belegschaften können sich besser auf unterschiedliche Zielgruppen einstellen. Das ist ein wesentlicher Faktor für die Gastronomiebranche. Gleichzeitig haben Organisationen, die auf Vielfalt setzen, weniger Fluktuation und gewinnen nachweisbar erfolgreicher Personal.«

Lesenswert

Arnd Rune Thomas © Aramark

Arnd Rune Thomas © Aramark

Catering

Logistische Meisterleistung: So wurden 1,2 Millionen Fans bei der Europameisterschaft verköstigt

»Aramark« hat beim vor wenigen Tagen zu Ende gegangenen Großereignis für die Kulinarik in den Stadien gesorgt. Im exklusiven Interview mir PROFI spricht der Chef des Catering-Dienstleisters, Arnd Rune Thomas, über logistische Herausforderungen, technologische Innovationen, regionale Kulinarik in den Stadien und verrät warum spanische Fans von einem Getränketräger begeistert waren.

Karin Mitchel © Susanne Böcksteiner

Karin Mitchel © Susanne Böcksteiner

Interview

Die Zukunft des bargeldlosen Zahlungsverkehrs

Erfahren Sie, wie innovative Lösungen den bargeldlosen Zahlungsverkehr revolutionieren und Unternehmen dabei helfen, ihre Prozesse zu optimieren und ihre Mitarbeiter:innen zu entlasten. Im exklusiven Interview spricht »Hobex«-CFO Karin Mitchell über die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung in der Zahlungsbranche.

© Shangyou Shi/Unsplash

© Shangyou Shi/Unsplash

Deutschland

Deutschland: Gastgewerbe beklagt massive Umsatzeinbußen und Gewinnrückgänge

Eine aktuelle DEHOGA-Umfrage zeigt, dass nur wenige Betriebe von der Fußball-Europameisterschaft im eigenen Land konnten direkt profitieren konnten.

»Bonvivant«-Chef Jules Winnfield © Sarah Schlopsnies

»Bonvivant«-Chef Jules Winnfield © Sarah Schlopsnies

Vegetarisch

Kulinarische Talente im Fokus: Auszubildende servieren 4-Gang-Dinner im »Bonvivant«

Der Abend in dem Berliner Lokal steht ganz im Zeichen der vegetarischen Küche.

Jury-Mitglied Aaron Waltl mit den drei Erstplatzierten in der Kategorie »Küche« 2023: Theresa Putz (3. Platz), Sanna Elisa Kabas (1. Platz) und Mario Ludwig (2. Platz). © Conny Leitgeb Photography

Jury-Mitglied Aaron Waltl mit den drei Erstplatzierten in der Kategorie »Küche« 2023: Theresa Putz (3. Platz), Sanna Elisa Kabas (1. Platz) und Mario Ludwig (2. Platz). © Conny Leitgeb Photography

Young Talents Cup

»Falstaff Young Talents Cup 2024«: Jubiläumsedition feiert ein Jahrzehnt kulinarischer Spitzenleistungen

Zum zehnten Mal versammelt der YTC die besten Nachwuchstalente der Gastronomie, damit sie ihre Kreativität und ihr Können unter Beweis stellen können.

Die Vertreter:innen der Restaurants, die mit 2 Sternen ausgezeichnet wurden. © Fleystars

Die Vertreter:innen der Restaurants, die mit 2 Sternen ausgezeichnet wurden. © Fleystars

Auszeichnung

Sternenregen in Dubai

Die neue Ausgabe des »Michelin Guide Dubai« zeigt, wie sich das kulinarische Angebot im Wüstenstaat zunehmend diversifiziert und verbessert.

Meist gelesen

Markus Lorbeck © Elisabeth Fotografie

Markus Lorbeck © Elisabeth Fotografie

Karriere

Markus Lorbeck fokussiert auf »Arc to Eat«: Ein neuer Weg für kulinarische Visionen

Der Kochprofi, bekannt aus Gourmet-Kreisen und dem Fernsehen, verlässt das Restaurant »Die Fliegerei« in Zell am See, um sich vollständig seinem internationalen Beratungsunternehmen zu widmen.

Andreas Birngruber © Voi.bio

Andreas Birngruber © Voi.bio

Neueröffnung 2024

»VOI.bio«: Salzburgs neuer Stern für Bio-Gourmetgenuss

Mit einem durchgängigen Bio-Konzept für Fine Dining, Bistro und Bar lädt der Bio-Pionier Andreas Birngruber in Puch-Urstein zu einem kulinarischen Erlebnis über den Dächern von Salzburg ein.

Die Auszubildenden am Feldberger Hof kommen unter anderem aus Tadschikistan, Marokko, Thailand, Vietnam.

© Feldberger Hof

Arbeitgeber-Check

Erfolgreiche Personalstrategie im Hotelgewerbe: Wie der »Feldberger Hof« von ausländischen Fachkräften profitiert

Der Gastronomietrieb setzt auf internationale Talente und demonstriert wie dem Fachkräftemangel innerhalb der Branche entgegengewirkt werden kann.

Vivien Schulter spricht über Mitarbeiterbindung und was diese in der Hotellerie, Gastronomie und im Tourismus bewirken könnte.

© Rene Strasser

Food & Beverage

Erfolgsstrategien zur Mitarbeiter:innenbindung: Tipps für Hotellerie, Gastronomie und Tourismus

Vivien Schulter im Interview: Die Expertin für Personalentwicklung und Motivation spricht über Mitarbeiterbindung in der Hotellerie, Gastronomie und im Tourismus. Sie gibt praktische Tipps zur Überwindung branchenspezifischer Herausforderungen, zur Schaffung einer positiven Arbeitskultur und zur Förderung beruflicher Entwicklung. Mitarbeiter langfristig binden und den Wettbewerbsvorteil steigern – das ist das Ziel!

Veggie-Kochlehre kommt nun fix. © Shutterstock

Veggie-Kochlehre kommt nun fix. © Shutterstock

Ernährung

Vegan-vegetarische Kochlehre kommt 2025

Bereits ab Anfang 2025 startet in Österreich die Ausbildung zur »Fachkraft für vegetarische Kulinarik«.

Der Heurigenhof Bründlmayer.

© Studio Pilens

Food & Beverage

Einblick in die kulinarische Vision von Matthias Schütz im Heurigenhof »Bründlmayer«

Neue Wege im Heurigenhof Bründlmayer: Victoria und Martin Schierhuber im Gespräch über den neuen Küchenchef und ihre Zukunftsvisionen.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!