Das Team aus Finnland holte sich den Olympiasieg. © Landesmesse Stuttgart GmbH

Das Team aus Finnland holte sich den Olympiasieg. © Landesmesse Stuttgart GmbH

Wie Piraten beinahe die »Olympiade der Köche« verhindert hätten

Das Containerschiff mit den 22.000 Teilen Geschirr und 11.000 Teilen Besteck aus einer Sonderproduktion hing im Suez-Kanal fest.

von Alexander Schöpf
08. Februar 2024

Es klingt beinahe wie ein Faschingsscherz: Hochseepiraten hätten es fast geschafft, dass die »IKA/Olympiade der Köche« ins Wasser fällt. »RAK Porcelain«, Hersteller von hochwertigem Porzellangeschirr und auf den Bedarf der internationalen Gastronomie und Hotellerie spezialisiert, ist Partner und Sponsor der Kocholympiade, die in den vergangenen Tagen im Rahmen der »Intergastra«, der Fachmesse für Hotellerie und Gastronomie in Stuttgart, über die Bühne ging. Das Unternehmen aus dem Emirat Ras Al Khaima ist für das Beschaffen des 22.000-teiligen Geschirrs und der 11.000 Bestecke für die IKA zuständig und zunächst verlief auch alles nach Plan.

Ende gut, alles gut

»Wir haben für die IKA eine Sonderproduktion aufgerufen und im Oktober war diese rechtzeitig auf dem Containerschiff in Richtung Europa unterwegs«, erzählt Sven Bodry, Director of Operations »RAK Porcelain Europe«. Allerdings nur bis zum Eingang des Suez-Kanals am Roten Meer, denn dort war erstmal Schluss. Marodierende Hochseepiraten hatten die Durchfahrt extrem unsicher gemacht und die Armada an Containerschiffen geriet erst ins Stocken und dann in eine anhaltende Blockade.

»Also mussten wir rasch eine andere Lösung finden«, berichtet Bodry, »damit Geschirr und Besteck wie geplant zur IKA in Stuttgart vorrätig waren.« Also mussten Bestände in der Europazentrale in Luxemburg für die Kocholympiade gesichert werden, das dann noch fehlende Geschirr wurde per Flugzeug von Ras Al Khaima eingeflogen. Ende gut, alles gut: Geschirr und Bestecke lagen zum Start der »IKA/Olympiade der Köche« im »Restaurant of Nations« vollständig auf den Tischen und die internationale Kochkunstschau konnte beginnen. Eine Erfahrung, die Sven Bodry aber auf keinen Fall noch einmal machen will: »Die Piraten haben uns zwar ordentlich zum Schwitzen gebracht, aber wir haben es dennoch hinbekommen.«

Das sind die Sieger

Über den Koch-Olympiasieg darf sich übrigens das Team aus Finnland freuen. Die Kochmannschaft aus Schweden verteidigte den Titel der Jugendnationalteams und in der Kategorie der »Gemeinschaftsverpfleger« gab es zweimal Gold: für das »Compass Group Culinary Team« aus Finnland und für das »Swiss Armed Forces Culinary Team / SACT« aus der Schweiz. Die Goldmedaille für die »kalte Kochkunst« in der Kategorie »Culinary Art & Pastry Art« erhielt die Regionalmannschaft »PaisWorld Culinary Team Korea« aus Südkorea.

Lesenswert

Arnd Rune Thomas © Aramark

Arnd Rune Thomas © Aramark

Catering

Logistische Meisterleistung: So wurden 1,2 Millionen Fans bei der Europameisterschaft verköstigt

»Aramark« hat beim vor wenigen Tagen zu Ende gegangenen Großereignis für die Kulinarik in den Stadien gesorgt. Im exklusiven Interview mir PROFI spricht der Chef des Catering-Dienstleisters, Arnd Rune Thomas, über logistische Herausforderungen, technologische Innovationen, regionale Kulinarik in den Stadien und verrät warum spanische Fans von einem Getränketräger begeistert waren.

© Shangyou Shi/Unsplash

© Shangyou Shi/Unsplash

Deutschland

Deutschland: Gastgewerbe beklagt massive Umsatzeinbußen und Gewinnrückgänge

Eine aktuelle DEHOGA-Umfrage zeigt, dass nur wenige Betriebe von der Fußball-Europameisterschaft im eigenen Land konnten direkt profitieren konnten.

»Bonvivant«-Chef Jules Winnfield © Sarah Schlopsnies

»Bonvivant«-Chef Jules Winnfield © Sarah Schlopsnies

Vegetarisch

Kulinarische Talente im Fokus: Auszubildende servieren 4-Gang-Dinner im »Bonvivant«

Der Abend in dem Berliner Lokal steht ganz im Zeichen der vegetarischen Küche.

Markus Lorbeck © Elisabeth Fotografie

Markus Lorbeck © Elisabeth Fotografie

Karriere

Markus Lorbeck fokussiert auf »Arc to Eat«: Ein neuer Weg für kulinarische Visionen

Der Kochprofi, bekannt aus Gourmet-Kreisen und dem Fernsehen, verlässt das Restaurant »Die Fliegerei« in Zell am See, um sich vollständig seinem internationalen Beratungsunternehmen zu widmen.

Der Heurigenhof Bründlmayer.

© Studio Pilens

Food & Beverage

Einblick in die kulinarische Vision von Matthias Schütz im Heurigenhof »Bründlmayer«

Neue Wege im Heurigenhof Bründlmayer: Victoria und Martin Schierhuber im Gespräch über den neuen Küchenchef und ihre Zukunftsvisionen.

Der Sternekoch Gareth Ward.

© Helge Kirchberger Photography

Fine Dining

Im »Hangar 7« treffen walisische Tradition auf japanische Perfektion

Gareth Ward, innovativer Sternekoch aus Wales liefert sich im »Hangar 7« ein kulinarisches Gastspiel.

Meist gelesen

© Julia Keinrath

Ernährung

Neue Partnerschaft: »Karma Food« und »Hermann.bio« revolutionieren die Bio-Küche

Ab dem 5.Juli lautet jeden ersten Freitag im Monat das Motto: »We go Fungi – gehst du mit?«

© William Barton/Shutterstock

Hotel

Neue Ära bei »Althoff Collection«: Aus »Villa Kennedy« wird »The Florentin«

Das ehemalige Luxushotel »Villa Kennedy« wird im kommenden Sommer mit neuem Konzept und Namen wieder seine Türen öffnen.

Symbolbild © Ljiljana Bozovic/Shutterstock

Symbolbild © Ljiljana Bozovic/Shutterstock

Kärnten

»Karnerhof« begrüßt neuen Küchenchef: So schmeckt das Dreiländereck

Der traditionsreiche Betrieb in Kärnten serviert nun eine gelungene Mischung aus Regionalität und Innovation.

© Transgourmet

© Transgourmet

Handel

Neue Maßstäbe in der Regionalität: »Transgourmet« launcht »Unsere Region«

Der Großhändler will in Deutschland mehr Transparenz und Qualität auf den Tisch bringen.

© Shutterstock

© Shutterstock

Deutschland

Fußball-EM, Taylor Swift und Co. lassen die Hotelpreise kräftig steigen

Das Fußballgroßereignis und Konzerte internationaler Stars sorgen in Städten wie München und Dortmund zum Teil für eine Verdoppelung und Verdreifachung der Übernachtungspreise.

Eva Fricke © Anja Jahn

Eva Fricke © Anja Jahn

Weinbau

Weinanbau nachhaltig und neu gedacht: Eva Fricke präsentiert ihr Vitiforst-Projekt

Auf den historischen Weinbergsparzellen des legendären Weinguts »Schloss Eltz« will die hessische Winzerin neue Maßstäbe für die Zukunft des Weinanbaus setzen.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!