© Shutterstock

Italien: Den Süden kosten

Drei kreative Rezeptideen aus dem Buch »Food of the Italian South« von Katie Parla.

Was weltweit als »italienische« Küche gilt, kommt zum Großteil aus dem armen Süden des Landes: Die Küchen von Kampanien, Apulien, Kalabrien und der Basilikata wurden von Auswanderern in die Welt getragen und berühmt gemacht. Aber wie wird in den Dörfern und Städten der Gegend tatsächlich gekocht? Katie Parla, die selbst süditalienische Wurzeln hat, hat ein tolles Buch darüber geschrieben.


Fotos: Ed Anderson

© Clarkson Potter

Die Rezepte stammen aus dem neuen Kochbuch »Food of the Italian South« (bislang nur auf Englisch erschienen): Katie Parla porträtiert die Küche Süditaliens mit vielen einfach nachzukochenden Gerichten.
»Food of the Italian South«, Katie Parla, Clarkson Potter, 2019

Erschienen in
Falstaff Rezepte 02/2019

Zum Magazin

Mehr entdecken
Mehr zum Thema
Rezept
Tomaten-Sorbet
Wenn es gegen Sommerende reichlich köstliche Tomaten gibt, ist dieses Sorbet der Hit. Man kann es...
Von Gennaro Contaldo
Rezept
Melanzane-Caponata
Die Melanzani kam einst von Asien über Persien nach Europa und steht nicht nur in Italien auf der...
Von Nicola Zamperetti, Ciccio Sultano