Die Roboter erkennen Hindernisse und sprechen mit den Gästen.

Die Roboter erkennen Hindernisse und sprechen mit den Gästen.
Foto beigestellt

Roboter gegen Personalmangel in der Gastro

Corona-Virus
Restaurant
Restart
Jobs

Immer mehr Betriebe klagen über Mitarbeitermangel – Serviceroboter sollen Abhilfe schaffen. UMFRAGE: Würden Sie sich von einem Roboter bedienen lassen?

Fachkräftemangel begleitet die Gastronomie-Branche schon lange, Corona hat die Lage jedoch enorm verschärft. War die Freude über den Restart noch so groß, bleibt in vielen Betrieben qualifiziertes Personal aus. Das junge Tech-Unternehmen Pogastro.com verspricht die Lösung: Hightech-Roboter. Sie sollen Restaurants, Hotels und Co. unterstützen und Speisen im Eiltempo zu Tisch sowie im Anschluss wieder retour bringen. Dabei sind die Roboter in der Lage, bis zu viermal mehr Geschirr auf einmal zu tragen wie ihre menschlichen Kollegen. Hindernisse werden umkurvt und trifft er auf Menschen, spricht er mit diesen.

Roboter als Kellner der Zukunft?

»Wir wollen den Menschen im Gastrogewerbe nicht ersetzen. Die Serviceroboter sind dort eine Alternative, wo der Gastronom Engpässe nicht anders auffangen kann.«, so CEO Thomas Holenstein. Er möchte die Betriebe in das Zeitalter der Digitalisierung heranführen und die Arbeiten nachhaltig erleichtern. Serviceroboter werden bereits auf der ganzen Welt eingesetzt, etwa in großen Einkaufszentren oder auch im Gesundheitsbereich. In der Gastronomie sollen sie einfache Jobs wie servieren und abräumen erledigen, damit sich die Fachkräfte auf das Wesentliche – den direkten Kontakt mit dem Gast – konzentrieren können.

Derya Metzler
Autor
Mehr zum Thema