Das Gericht wird mit Selleriegrün dekoriert.

Das Gericht wird mit Selleriegrün dekoriert.
© Fabian Häfeli

Périgord-Trüffel mit Sellerie und Kokosnuss

Zwei runde Gewächse aus den Tiefen der Erde und eine harte Nuss aus luftigen Höhen entfalten im Zusammenspiel beides: erdige Süße und herbe Frische. Ein Rezept von Heiko Nieder.

Heiko Nieder

Für das Knollenselleriesaft-Baiser

Zutaten
240 ml fermentierter Knollenselleriesaft (Alnavit)
1 EL Zucker
3 EL Isomalt
4 EL Balsamico bianco
60 g Albumin (Sosa)
110 g Puderzucker
  • Alle Zutaten in der Küchenmaschine aufschlagen.
  • Die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und gleichmäßige »Macarons« auf eine Silpat-Backmatte dressieren.
  • Diese im Ofen bei 64 °C mindestens 12 Stunden stehender Hitze trocknen lassen.
  • Nach dem Trocknen die runde Oberseite mithilfe einer Reibe vorsichtig abflachen, sodass die Baisers später darauf liegen können.

Für das Staudenselleriesaft-Gelee

Zutaten
350 g Staudensellerie
40 g junger Blattspinat
9 g vegetarische Gelatine (Sosa)
1 g Agar-Agar (Texturas)
Himalayasalz
  • Den Staudensellerie zusammen mit dem Spinat entsaften.
  • 200 ml des entstandenen Safts mit vegetarischer Gelatine und Agar-Agar aufkochen, mit Salz abschmecken und direkt auf ein vorgewärmtes flaches Blech dünn ausgießen.
  • Im erkalteten Zustand runde Scheiben in der Größe der Baiser-Unterseite, der späteren Oberseite, ausstechen.

Für das Sellerie-Kokosnuss-Püree

Zutaten
200 g Knollensellerie
20 g Butter
110 g Kokosnusspüree (Les vergers Boiron)
50 ml heller Gemüsefond
Himalayasalz
Limettensaft
  • Den Knollensellerie schälen, fein blättrig schneiden und in Butter farblos anschwitzen.
  • Kokosnusspüree und Gemüsefond dazugeben und den Sellerie langsam weich kochen.
  • Das Gemüse pürieren und durch ein feines Sieb streichen.
  • Bei Bedarf noch etwas mehr Kokosnusspüree unterrühren.
  • Mit Salz und Limette abschmecken, in eine Spritzflasche füllen und warm stellen.

Für das Trüffel-Püree

Zutaten
50 g Périgord-Trüffel
50 ml Trüffelsaft
Himalayasalz
Limettensaft
  • Den Trüffel in feine Scheiben hobeln, mitsamt Trüffelsaft vakuumieren und im Wasserbad bei 65 °C ca. 30 Minuten garen.
  • Den Trüffel anschließend in einer kleinen Küchenmaschine fein pürieren, durch ein feines Sieb streichen, mit Salz und Limettensaft abschmecken und in eine Spritzflasche füllen.

Für die Sherry-Trüffel-Walnuss-Marinade

Zutaten
50 ml Geflügelfond
30 ml Sherryessig
50 ml Walnussöl
50 ml Traubenkernöl
5 ml kaltgepresstes Sonnenblumenkernöl (Wiberg)
50 ml Trüffelsaft
Himalayasalz
  • Alle Zutaten miteinander verrühren und abschmecken.

Zum Anrichten

Zutaten
Périgord-Trüffel, dünn gehobelt und rund ausgestochen
Selleriegrün, in Chiffonade geschnitten
Maldon Sea Salt
  • Das Staudenselleriesaft-Gelee auf die Unterseite des Knollenselleriesaft-Baisers legen.
  • Das warme Sellerie-Kokosnuss-Püree sowie etwas Trüffelpüree auf das Gelee dressieren.
  • Die Trüffelhobel mit etwas Sherry-Trüffel-Walnuss-Marinade bestreichen und auf die Pürees setzen.
  • Mit Sellerie-Chiffonade und Maldon Sea Salt garnieren.
Foto beigestellt

Aus dem Buch:

»The Restaurant« Das Kochbuch
Autor: Heiko Nieder
Umfang: 384 Seiten
Fotos: Fabian Häfeli
Verlag: Matthaes
ISBN: 978-3-98541-047-7

Heiko Nieder
Heiko Nieder
Koch
Mehr entdecken
Mehr zum Thema
© Ian Ehm | Setstylist Florentine Knotzer
Rezept
Beef Tartare
Bei diesem klassischen Gaumenschmaus trifft zartes Rindfleisch auf aromatische Gewürze.
Von Simon Schubert, Julian Lechner, Benjamin Edthofer, Florian Schagerl
Meeresfrüchte
Crevetten-Cocktail
In seinem neuen Kochbuch «Pure Tiefe» verleiht Spitzenkoch Andreas Caminada dem...
Von Andreas Caminada
Vorspeise
Hochgebirgskäseravioli
Die im Original als »Kärntner Schlutzkrapfen« bezeichneten Teigtaschen werden mit Kohlrabi und...
Von Mario Lohninger