© David Hurley/Unsplash

© David Hurley/Unsplash

Das sind die wertvollsten Gastro-Marken der Welt

Das Ranking wird von amerikanischen Fast-Food-Ketten dominiert.

von Alexander Schöpf
14. Februar 2024

»Brand Finance« hat wieder sein jährliches Ranking der wertvollsten Gastronomie-Marken der Welt veröffentlicht. Zum achten Mal in Folge steht »Starbucks« mit einem Markenwert von 60,7 Milliarden Dollar (56,6 Milliarden Euro) auf dem ersten Platz. Dabei ist der Markenwert gegenüber dem Vorjahr um 14 Prozent gestiegen.

Dieser Anstieg sei laut »Brand Finance« keine Überraschung, da er eine im Einklang mit dem im September 2022 eingeleiteten Plan der Kaffeehauskette stehe, der auf Expansion, stärkere Unterstützung der Mitarbeiter:innen und neue Ladenkonzepte setze. Darüber hinaus sei die Nachfrage der Kunden nach den Produkten der Kaffeekette gestiegen, insbesondere auch deshalb, weil die Menschen nach dem Ausklingen der Corona-Pandemie wieder vermehrt in ihren Büroalltag zurückkehren.

»Luckin Coffee« mit dem größten Wertzuwachs

Was beim Anblick des Rankings auffällt: Es wird von amerikanischen Marken dominiert. 19 der Top 25 kommen aus den Vereinigten Staaten und wenig überraschend handelt es sich dabei vornehmlich um Fast-Food-Brands wie »McDonald’s« (Platz 2 mit einem Markenwert von 38 Milliarden Dollar), »KFC« (14,2 Milliarden Dollar/Platz 3), »Subway« (7,2 Milliarden Dollar/Platz 4) oder »Taco Bell« (7,1 Milliarden Dollar/Platz 5). Dazu kommen noch drei kanadische, zwei chinesische und ein philippinisches Unternehmen. Europäische Brands sucht man in dem Ranking vergeblich.

Den größten Wertzuwachs konnte hingegen mit »Luckin Coffee« hingegen ein chinesisches Unternehmen verzeichnen. Die Kaffeehauskette verdoppelte ihren Wert nahezu auf 1,5 Milliarden Dollar (+96 Prozent) und rangiert insgesamt auf dem 21. Platz. Einen empfindlichen Dämpfer musste hingegen »KFC« mit einem Minus von 19,8 Prozent hinnehmen.

Die Top 25

© Brand Finance
© Brand Finance

»Die globale Restaurantbranche bemüht sich darum, Kunden anzusprechen, die in der Regel ein geringeres verfügbares Einkommen aufweisen und möglicherweise mit höheren Lebenshaltungskosten zu kämpfen haben. Und die großen Fast-Food-Ketten spüren diesen Druck. Unsere Untersuchungen haben ergeben, dass sich steigende Menüpreise negativ auf die Kundenstimmung auswirken, was wiederum zu einem spürbaren Rückgang der Markenstärke bei den großen Akteuren der Branche führt«, analysiert »Brand Finance Asia«-Managing-Director Alex Haigh. »Jene Marken, die es geschafft haben, erschwingliche Preisstrategien aufrechtzuerhalten, haben ihre Markenstärke nicht nur konsolidiert, sondern über die Jahre sogar gesteigert. Zu den Brands denen das am besten gelungen ist gehören unter anderem ›Jollibee‹, ›Dunkin’‹ und ›Haidilao‹

Lesenswert

Arnd Rune Thomas © Aramark

Arnd Rune Thomas © Aramark

Catering

Logistische Meisterleistung: So wurden 1,2 Millionen Fans bei der Europameisterschaft verköstigt

»Aramark« hat beim vor wenigen Tagen zu Ende gegangenen Großereignis für die Kulinarik in den Stadien gesorgt. Im exklusiven Interview mir PROFI spricht der Chef des Catering-Dienstleisters, Arnd Rune Thomas, über logistische Herausforderungen, technologische Innovationen, regionale Kulinarik in den Stadien und verrät warum spanische Fans von einem Getränketräger begeistert waren.

Karin Mitchel © Susanne Böcksteiner

Karin Mitchel © Susanne Böcksteiner

Interview

Die Zukunft des bargeldlosen Zahlungsverkehrs

Erfahren Sie, wie innovative Lösungen den bargeldlosen Zahlungsverkehr revolutionieren und Unternehmen dabei helfen, ihre Prozesse zu optimieren und ihre Mitarbeiter:innen zu entlasten. Im exklusiven Interview spricht »Hobex«-CFO Karin Mitchell über die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung in der Zahlungsbranche.

© Shangyou Shi/Unsplash

© Shangyou Shi/Unsplash

Deutschland

Deutschland: Gastgewerbe beklagt massive Umsatzeinbußen und Gewinnrückgänge

Eine aktuelle DEHOGA-Umfrage zeigt, dass nur wenige Betriebe von der Fußball-Europameisterschaft im eigenen Land konnten direkt profitieren konnten.

Jury-Mitglied Aaron Waltl mit den drei Erstplatzierten in der Kategorie »Küche« 2023: Theresa Putz (3. Platz), Sanna Elisa Kabas (1. Platz) und Mario Ludwig (2. Platz). © Conny Leitgeb Photography

Jury-Mitglied Aaron Waltl mit den drei Erstplatzierten in der Kategorie »Küche« 2023: Theresa Putz (3. Platz), Sanna Elisa Kabas (1. Platz) und Mario Ludwig (2. Platz). © Conny Leitgeb Photography

Young Talents Cup

»Falstaff Young Talents Cup 2024«: Jubiläumsedition feiert ein Jahrzehnt kulinarischer Spitzenleistungen

Zum zehnten Mal versammelt der YTC die besten Nachwuchstalente der Gastronomie, damit sie ihre Kreativität und ihr Können unter Beweis stellen können.

Die Vertreter:innen der Restaurants, die mit 2 Sternen ausgezeichnet wurden. © Fleystars

Die Vertreter:innen der Restaurants, die mit 2 Sternen ausgezeichnet wurden. © Fleystars

Auszeichnung

Sternenregen in Dubai

Die neue Ausgabe des »Michelin Guide Dubai« zeigt, wie sich das kulinarische Angebot im Wüstenstaat zunehmend diversifiziert und verbessert.

Markus Lorbeck © Elisabeth Fotografie

Markus Lorbeck © Elisabeth Fotografie

Karriere

Markus Lorbeck fokussiert auf »Arc to Eat«: Ein neuer Weg für kulinarische Visionen

Der Kochprofi, bekannt aus Gourmet-Kreisen und dem Fernsehen, verlässt das Restaurant »Die Fliegerei« in Zell am See, um sich vollständig seinem internationalen Beratungsunternehmen zu widmen.

Meist gelesen

Andreas Birngruber © Voi.bio

Andreas Birngruber © Voi.bio

Neueröffnung 2024

»VOI.bio«: Salzburgs neuer Stern für Bio-Gourmetgenuss

Mit einem durchgängigen Bio-Konzept für Fine Dining, Bistro und Bar lädt der Bio-Pionier Andreas Birngruber in Puch-Urstein zu einem kulinarischen Erlebnis über den Dächern von Salzburg ein.

Die Auszubildenden am Feldberger Hof kommen unter anderem aus Tadschikistan, Marokko, Thailand, Vietnam.

© Feldberger Hof

Arbeitgeber-Check

Erfolgreiche Personalstrategie im Hotelgewerbe: Wie der »Feldberger Hof« von ausländischen Fachkräften profitiert

Der Gastronomietrieb setzt auf internationale Talente und demonstriert wie dem Fachkräftemangel innerhalb der Branche entgegengewirkt werden kann.

Vivien Schulter spricht über Mitarbeiterbindung und was diese in der Hotellerie, Gastronomie und im Tourismus bewirken könnte.

© Rene Strasser

Food & Beverage

Erfolgsstrategien zur Mitarbeiter:innenbindung: Tipps für Hotellerie, Gastronomie und Tourismus

Vivien Schulter im Interview: Die Expertin für Personalentwicklung und Motivation spricht über Mitarbeiterbindung in der Hotellerie, Gastronomie und im Tourismus. Sie gibt praktische Tipps zur Überwindung branchenspezifischer Herausforderungen, zur Schaffung einer positiven Arbeitskultur und zur Förderung beruflicher Entwicklung. Mitarbeiter langfristig binden und den Wettbewerbsvorteil steigern – das ist das Ziel!

Veggie-Kochlehre kommt nun fix. © Shutterstock

Veggie-Kochlehre kommt nun fix. © Shutterstock

Ernährung

Vegan-vegetarische Kochlehre kommt 2025

Bereits ab Anfang 2025 startet in Österreich die Ausbildung zur »Fachkraft für vegetarische Kulinarik«.

Der Heurigenhof Bründlmayer.

© Studio Pilens

Food & Beverage

Einblick in die kulinarische Vision von Matthias Schütz im Heurigenhof »Bründlmayer«

Neue Wege im Heurigenhof Bründlmayer: Victoria und Martin Schierhuber im Gespräch über den neuen Küchenchef und ihre Zukunftsvisionen.

Bäckerei

Gemeinsam stark: »Anker« und »Holzofenbäckerei Gragger« kooperieren erneut

Trendige Mini-Sauerteigbrote sollen sich optimal für die Salat- und Grillsaison eignen.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!