Beim Tauernhof hat man gute Aussichten – auch hinsichtlich der Nachhaltigkeit. © Tauernhof Großarl

Beim Tauernhof hat man gute Aussichten – auch hinsichtlich der Nachhaltigkeit.

© Tauernhof Großarl

Eines der ökologischsten Hotels in Österreich: Der Tauernhof spart 85 Prozent CO2 in nur einem Jahr ein

550 Tonnen CO2 konnte das Wellnesshotel Tauernhof im Salzburger Großarl durch neu gesetzte Umwelt- und Klimamaßnahmen einsparen. Damit nimmt man einen Öko-Rekord für sich in Anspruch.

von redaktion
08. November 2022

Vor dem Start in die Wintersaison am 17. November kommen hervorragende Nachrichten aus dem Wellnesshotel Tauernhof im Salzburger Großarl: Durch effiziente Maßnahmen konnte die CO2-Bilanz des 100-Zimmer-Traditionsbetriebs innerhalb eines Jahres um 85 Prozent gesenkt werden. »Luxus und Nachhaltigkeit schließen sich keineswegs aus«, sagen die beiden Tauernhof-Gastgeber:innen Katharina und Christian Hettegger. Ein Jahr nach der Fertigstellung des 10,5-Millionen-Euro Umbaus ziehen sie diese Bilanz: Insgesamt konnten in zwölf Monaten 550 Tonnen CO2 eingespart werden. Die beiden betonen: »Wir betreiben den Tauernhof in vierter Generation und sehen es als große Verantwortung gegenüber unseren Kindern und unseren Gästen – wir wollen ihnen auch in Zukunft ein nachhaltiges Reisen ermöglichen und unsere Region damit in allen Bereichen stärken.«

Familie Hettegger führt den Tauernhof. © Tauernhof Großarl
Familie Hettegger führt den Tauernhof.
© Tauernhof Großarl

Reihe an Maßnahmen

Erreicht wurde diese Reduktion an Treibhausgasen durch eine Reihe von Maßnahmen: So wird zum Beispiel das Wasser des hauseigenen Brunnens verwendet, um das Hotel zu kühlen. Mit der Abwärme aus den Kühllagern werden wiederum die Schwimmbecken und Whirlpools des Wellnessbereichs beheizt. Die Ölheizung stellte man im Zuge der Umbaumaßnahmen auf Biomasse um, die Dachfläche hat man beinahe zur Gänze mit einer Photovoltaik-Anlage ausgestattet. Zahlreiche CO2-Einsparungen betreffen auch augenscheinlich kleine Details, wie Christian Hettegger erklärt: »Dabei geht es um kluges Abfallmanagement. Etwa dem Sparen von Wasser in den Gästezimmern bis zum umweltfreundlichen Papier, das wir zum Drucken verwenden.«

Der Tauernhof beherbergt den größten Indoor-Whirlpool der Alpen. © Tauernhof Großarl
Der Tauernhof beherbergt den größten Indoor-Whirlpool der Alpen.
© Tauernhof Großarl

Eines der ökologischsten Häuser

In den kommenden Jahren will der Tauernhof in Großarl sogar noch klimafreundlicher werden. An weiteren CO2-Reduktionen arbeitet die Familie laufend. Doch bereits jetzt zählt der Betrieb zu den ökologischsten Häusern der österreichischen Hotellerie und wurde für diese Leistung nun mit dem »Österreichischen Umweltzeichen« zertifiziert sowie mit dem »Umweltblatt Salzburg« für umweltverträgliches touristisches Wirtschaften ausgezeichnet.

Lesenswert

Christian Marent © Andreas Schalber

Christian Marent © Andreas Schalber

Restaurant

Pionierarbeit im Tiroler Tourismus: »Bruderherz Fine Dine« wird ganzjährig betrieben

Neues Konzept im Saisontourismus: Christian und Alexander Marent eröffnen ab 15. August ihr Gourmetrestaurant im Hotel »Das Marent« in Fiss ganzjährig – ein innovativer Schritt zur Stärkung der Region Serfaus-Fiss-Ladis.

Stefanie Lehrner, Albin Lintner, Bernd Schlacher, Alexandra Gruber, Christof Kastner, Peter Dobcak © Die Tafel Österreich/APA-Fotoservice/Rastegar

Stefanie Lehrner, Albin Lintner, Bernd Schlacher, Alexandra Gruber, Christof Kastner, Peter Dobcak © Die Tafel Österreich/APA-Fotoservice/Rastegar

Charity

Die »TafelBox 2.0«: Nachhaltige Lösungen für Lebensmittelrettung und soziale Gerechtigkeit

Die »Tafel Österreich«, »Kastner Gruppe« und »Pacovis« setzen ein starkes Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung und für soziale Verantwortung. Jetzt auch für Privatkunden erhältlich, bietet die innovative Take-away-Lösung eine doppelte Nachhaltigkeit – ökologisch und sozial.

Andreas Birngruber © Voi.bio

Andreas Birngruber © Voi.bio

Neueröffnung 2024

»VOI.bio«: Salzburgs neuer Stern für Bio-Gourmetgenuss

Mit einem durchgängigen Bio-Konzept für Fine Dining, Bistro und Bar lädt der Bio-Pionier Andreas Birngruber in Puch-Urstein zu einem kulinarischen Erlebnis über den Dächern von Salzburg ein.

© Anna Shepulova/Shutterstock

© Anna Shepulova/Shutterstock

Ernährung

Food Trends 2025: Wie wir in Zukunft essen werden

Die Lebensmittelindustrie, der Handel und die Gastronomie stehen vor einem Wandel.

© William Barton/Shutterstock

Hotel

Neue Ära bei »Althoff Collection«: Aus »Villa Kennedy« wird »The Florentin«

Das ehemalige Luxushotel »Villa Kennedy« wird im kommenden Sommer mit neuem Konzept und Namen wieder seine Türen öffnen.

Symbolbild © FamVeld

Hotel

EM-Sensation für Österreich: »Burgenland Tourismus« verzeichnet Nächtigungsrekorde im Mai

Viele Feiertage in dem Monat und eine erfolgreiche Partnerschaft mit der Nationalmannschaft bringen dem Bundesland ein Plus im Tourismussektor.

Meist gelesen

Symbolbild © Ljiljana Bozovic/Shutterstock

Symbolbild © Ljiljana Bozovic/Shutterstock

Kärnten

»Karnerhof« begrüßt neuen Küchenchef: So schmeckt das Dreiländereck

Der traditionsreiche Betrieb in Kärnten serviert nun eine gelungene Mischung aus Regionalität und Innovation.

Winzer Philipp Grassl © Philipp Horak

Winzer Philipp Grassl © Philipp Horak

Carnuntum

Entdecke Carnuntum: Österreichs Bio-Wein-Vorreiter

Mit beeindruckenden 64 Prozent biologisch bewirtschafteten Rebflächen zeigt das Weinbaugebiet im Osten Niederösterreichs, wie nachhaltiger Weinbau die Branche revolutioniert und den Weg in eine umweltfreundlichere Zukunft weist.

© Transgourmet

© Transgourmet

Handel

Neue Maßstäbe in der Regionalität: »Transgourmet« launcht »Unsere Region«

Der Großhändler will in Deutschland mehr Transparenz und Qualität auf den Tisch bringen.

Die »Soulsisters« Jessica Leitner-Reitzer und Jennifer Franic-Reitzer © Soulsisters' Hotel

Die »Soulsisters« Jessica Leitner-Reitzer und Jennifer Franic-Reitzer © Soulsisters' Hotel

Interview

»Durch das Rebranding sind viele Stammgäste weggefallen«

Warum das Konzept des Kapruner »Soulsisters’ Hotel« dennoch ein Erfolg ist, wieso sie den elterlichen Betrieb komplett umgekrempelt haben und wie sie traditionellen alpinen Charme mit kosmopolitischer Eleganz vereinen, verraten die beiden Schwestern Jessica Leitner-Reitzer und Jennifer Franic-Reitzer im PROFI-Interview.

Eva Fricke © Anja Jahn

Eva Fricke © Anja Jahn

Weinbau

Weinanbau nachhaltig und neu gedacht: Eva Fricke präsentiert ihr Vitiforst-Projekt

Auf den historischen Weinbergsparzellen des legendären Weinguts »Schloss Eltz« will die hessische Winzerin neue Maßstäbe für die Zukunft des Weinanbaus setzen.

Im Rahmen der Zusammenarbeit wird auch der Schutz von Meeresschildkröten unterstützt. © Troy Mayne/WWF

Im Rahmen der Zusammenarbeit wird auch der Schutz von Meeresschildkröten unterstützt. © Troy Mayne/WWF

Nachhaltigkeit

»Novotel« geht Partnerschaft mit dem WWF ein

Die französische Hotelmarke und die Umweltschutzorganisation werden sich mittels wissenschaftlich basierter Aktionen und Erhaltungsprojekten gemeinsam für den Schutz und die Wiederherstellung der Ozeane einsetzen.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!