Der Kebab-Drehspieß in vegan ist keine Zukunftsmusik mehr. © Unilever Food Solutions & Langnese

Der Kebab-Drehspieß in vegan ist keine Zukunftsmusik mehr.

© Unilever Food Solutions & Langnese

Einmal mit alles – aber vegan: Plant-based Kebab-Spieß kommt auf den Markt

Ein Produzent für Döner-Spieße und ein Hersteller für pflanzliche Fleischalternativen haben sich zusammengetan: Die Düzgün Gruppe und The Vegetarian Butcher präsentieren ihren Plant-based Kebab-Spieß für Gastronomiebetriebe. Bald sollen die Spieße erhältlich sein.

von redaktion
09. September 2023

In Europa macht Kebab einen bedeutenden Anteil an Fast Food aus – und 60 Prozent der Deutschen zwischen 16 und 59 Jahren würden einen Kebab auf pflanzlicher Basis bestellen. Um dieser Nachfrage gerecht zu werden, hat sich die Düzgün Gruppe mit The Vegetarian Butcher zusammengetan. »Mit unserem Produkt richten wir uns an Fleischliebhaber:innen, die nicht auf den Geschmack von tierischem Fleisch verzichten wollen – ganz egal, ob Veganer:innen oder nicht. Für uns geht es darum, pflanzliche Alternativen zu tierischen Produkten zu schaffen«, sagt Hugo Verkuil, Geschäftsführer von The Vegetarian Butcher, und verspricht: »In Bezug auf Textur, Geschmack und Handhabung unterscheidet sich unser Plant-based Kebab nicht vom Original.« Der Plant-based Kebab »powered by The Vegetarian Butcher«, hergestellt und vertrieben von der Düzgün Gruppe, wird bald für Restaurantbetriebe erhältlich sein.

Die Düzgün Gruppe und The Vegetarian Butcher präsentieren einen Plant-based Kebab-Spieß für Gastronomiebetriebe. © Unilever Food Solutions & Langnese
Die Düzgün Gruppe und The Vegetarian Butcher präsentieren einen Plant-based Kebab-Spieß für Gastronomiebetriebe.
© Unilever Food Solutions & Langnese

Döner-Imitation

Mit der Produkteinführung wollen die beiden Unternehmen eine Lücke im Markt pflanzenbasierter Produkte für Dönerläden-Betreiber:innen füllen, der Plant-based Kebab wird in großer Stückzahl produziert und vertrieben. Man könne »Gastronomiebetrieben eine internationale Lieferkette für pflanzenbasierte Drehspieße anbieten«, erklärt Blue Yildizbakan, Projektleiter der Düzgün Gruppe. Von einer Alternative zu den herkömmlichen Produkten will man allerdings nichts wissen, der Plant-based Kebab soll als Ergänzung der Produktpalette gesehen werden.

Die Entwicklung des Produktes war jedenfalls eine große Herausforderung, alle Facetten des Kebabs sollten adaptiert und nachgebaut werden: Von Geschmack und Textur über das Schneiden mit Messer oder Maschine bis hin zum Grillverhalten. Mit Erfolg, denn der Fleischersatz kann auf die gleiche Weise vom Spieß geschnitten werden wie sein fleischreiches Pendant, bildet außen eine Kruste und imitiert den Geschmack und die Textur eines traditionellen Döners. »Für unsere Kund:innen ist es entscheidend, dass neue Produkte nahtlos in die bestehenden Prozesse integriert werden können – unser Kebab verhält sich genau so, wie wir es beabsichtigt hatten«, gibt Verkuil an. Ob die Gäste keinen Unterschied zu Döner mit Fleisch schmecken werden, zeigt die Praxis – vielleicht ist das aber auch überhaupt nicht das Ziel.

Lesenswert

Das »Planted Steak« © Planted Foods AG

Das »Planted Steak« © Planted Foods AG

Food Tech

Kulinarische Innovation: »Planted« stellt veganes Steak vor, das Rindfleisch schon sehr nahe kommt

Das Schweizer Food-Tech-Unternehmen setzt für die Herstellung des pflanzlichen Fleischersatzes auf einen innovativen Fermentationsprozess. Tim Raue und Tim Mälzer servieren das »Planted Steak« in ihren Restaurants.

Die Ausbildung zur »veganen bzw. vegetarischen Fachkraft« ermöglicht es kreative pflanzenbasierte Gerichte zuzubereiten. Foto beigestellt

Die Ausbildung zur »veganen bzw. vegetarischen Fachkraft« ermöglicht es kreative pflanzenbasierte Gerichte zuzubereiten. Foto beigestellt

Aus- und Weiterbildung

»HLW St. Pölten«: Innovative Ausbildung für kulinarische Pioniere

Die »Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe« feiert 85 Jahre mit neuen, spannenden Spezialisierungen: »Junior Creative Cook«, »Vegane & Vegetarische Fachkraft« und »Zertifizierter Brotkenner«.

Nobert Reiter © Nestlé

Nobert Reiter © Nestlé

Karriere

»Nestlé«: Norbert Reiter wird neuer »Maggi«-Chef

Der bisherige »Original Wagner Pizza«-Geschäftsführer folgt auf Maciej Kazmierczak und wird auch die Marken »Thomy« und »Garden Gourme« verantworten.

© David Hurley/Unsplash

© David Hurley/Unsplash

Gastronomie

Das sind die wertvollsten Gastro-Marken der Welt

Das Ranking wird von amerikanischen Fast-Food-Ketten dominiert.

Matthias Weidenhöfer und Luke Jaque-Rodney © Lucas Adrian

Schauspieler Matthias Weidenhöfer und Influencer Luke Jaque-Rodney gehören zu den zahlreichen prominenten »Veganuary«-Unterstützern. © Lucas Adrian

Vegan

Erfolgreicher »Veganuary« 2024: Millionen entdecken pflanzliche Vielfalt am Arbeitsplatz

Inmitten von Betriebsrestaurants und Universitätsmensen erleben Millionen Menschen einen veganen Monat dank kreativer Angebote.

© Daniel Mikkelsen

© Daniel Mikkelsen

Vegan

»Wiener Vegan Ball 2024«: Tradition und pflanzlicher Lifestyle im glamourösen Einklang

»Hilton«-Executive-Chef Ademir Husagic und Gast-Chefkoch Luca Sordi aus Italien zauberten ein exklusives 4-Gänge-Menü. Der »Wiener Vegan Ball« setzte ein Zeichen für einen eleganten, tierfreundlichen Lifestyle.

Meist gelesen

© Domino's Pizza Deutschland

© Domino's Pizza Deutschland

Deutschland

Großer Deal für beide Seiten: »Transgourmet« und »Domino’s Pizza« verlängern Zusammenarbeit

Kathrin Willhardt: »Einen Vertrag über fünf Jahre und entsprechendem Volumen schließt man nicht so häufig ab. Da muss schon ein großes Committment und Vertrauen da sein.«

Tim Schächter, Foto beigestellt

Tim Schächter, Foto beigestellt

Interview

Tim Schächter: »Unsere asiatisch inspirierten Burger sind kein Fast Food im herkömmlichen Sinne«

Anlässlich der baldigen Eröffnung des ersten österreichischen »Shiso Burger«-Standorts in Wien hat sich PROFI mit dem Geschäftsführer der Filiale, Tim Schächter, zum Interview getroffen.

Charly und Irene Schillinger mit dem Leipziger »Swing Kitchen«-Team. © Swing Kitchen

Charly und Irene Schillinger mit dem Leipziger »Swing Kitchen«-Team. © Swing Kitchen

Vegan

»Swing Kitchen« strebt »vegane Marktführerschaft« an

Das österreichische Familienunternehmen treibt sie Expansion in Deutschland voran und hat seine erste Filiale in Leipzig eröffnet.

© Gilbert Ng/Unsplash

© Gilbert Ng/Unsplash

Fast Food

»Burger King« kauft über 1.000 eigene Restaurants zurück

»Restaurant Brands International«, der Mutterkonzern der Fast-Food-Kette, hat seinen größten Franchisenehmer geschluckt.

Blick in den neuen »Wienerwald«. © Sven Schomburg Fotografie

Blick in den neuen »Wienerwald«.

© Sven Schomburg Fotografie

Deutschland

3 Monate nach Eröffnung: So geht es dem neuen »Wienerwald«

Das halbe Hähnchen in seinen verschiedenen Rezepturen steht bei den Gästen nach wie vor hoch im Kurs.

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Tech

KI-gesteuerte Technologie gegen die Verschwendung von Lebensmitteln

Das Londoner Unternehmen »Winnow Solutions« hat eine Lösung entwickelt, die das Waste-Management in der Gastronomie revolutionieren soll.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!