Ecolab hilft bei der Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit. © Ecolab

Ecolab hilft bei der Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit.

© Ecolab

Sehnsucht nach Hygiene-Kultur: In Krisenzeiten ist sie besonders stark

Die Bedeutung und der weltweite Vorstoß zur Einführung einer Kultur der Lebensmittelsicherheit. Und warum sichere Lebensmittel im Mittelpunkt der Unternehmenskultur von Ecolab stehen.

Advertorial


21. September 2022

Die praktische tägliche Prävention und das Lebensmittelsicherheits-Risikomanagement lassen sich nicht immer bis ins Detail vorhersehen. Um derartige Risiken zu vermeiden, ist grundsätzlich eine ausgeprägte Unternehmenskultur vorteilhaft, da diese in der Regel Wertvorstellungen und Verhaltensweisen für alle Geschäftsbereiche festschreibt. So auch für den Bereich Lebensmittel und Lebensmittelsicherheit und für alle Verantwortlichen.

Grundvoraussetzung der einwandfreien Funktion und Umsetzung des betrieblichen Managementsystems zur dauerhaften Erzeugung und Erhaltung von Lebensmittelsicherheit ist, dass alle Beteiligten wissen, was und warum etwas zu tun ist und welche 365/24/7-Maßnahmen unverzichtbar sind. Das willentliche und verpflichtende Verstehen der Hintergründe und der Auswirkungen von Handeln bzw. Nichthandeln schafft eine Kultur der Lebensmittelsicherheit.

Über Lebensmittelsicherheit sprechen

Mit anderen Worten: Es geht darum, wie das Unternehmen über Lebensmittelsicherheit denkt, von der obersten Führungsebene bis durch alle Abteilungen hindurch Lebensmittelsicherheit offen und umfassend diskutiert, über lebensmittelbedingte Krankheiten, ihre Entstehung, Verbreitung und Vermeidung kontinuierlich informiert und in Folge das richtige Handeln »lebt«, schafft eine Kultur der Lebensmittelsicherheit – zum Wohle aller, der Mitarbeiter:innen und der Gäste.

Globales Positionspapier

Im Jahr 2021 veröffentlichte die EU-Kommission eine Aktualisierung eines ihrer grundlegenden Dokumente zur Lebensmittelsicherheit, der Verordnung (EG) Nr. 852/2004, die Teil des Hygienepakets ist und die allgemeinen Anforderungen an eine Kultur der Lebensmittelsicherheit regelt. Bereits 2020 überarbeitete der Codex-Alimentarius-Ausschuss für Lebensmittelhygiene sein wichtigstes Referenzdokument. Die aktualisierte Fassung (CXC 1-1969) gilt als »grundlegendes Element für das erfolgreiche Funktionieren jedes Lebensmittelhygienesystems«. Eine GFSI-Arbeitsgruppe »A Culture of Food Safety« hatte in 2018 ein globales Positionspapier veröffentlicht, das Teil der GFSI-Benchmarks und GFSI-Zertifizierungsprogrammen ist.

Bei der täglichen Interaktion der Mitarbeiter:innen, muss auf Lebensmittelsicherheit geachtet werden. © Ecolab
Bei der täglichen Interaktion der Mitarbeiter:innen, muss auf Lebensmittelsicherheit geachtet werden.
© Ecolab

Wie kann Ecolab helfen?

Die Unterstützung der Bemühungen und des Engagements seiner Kund:innen für sichere Lebensmittel steht im Mittelpunkt der Unternehmenskultur von Ecolab. Das Unternehmen bietet Lösungen, Dienstleistungen und Fachwissen zur Beseitigung von durch Lebensmittel übertragene Krankheitserreger, zur Verbesserung der Sauberkeit und Hygiene sowie zur Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit. Zudem ist man darüber auf allen Ebenen der Organisation im Dialog. Der ständige Austausch und das Ringen um eine Kultur der Lebensmittelsicherheit weltweit ist die Triebfeder für die tägliche Arbeit zur Förderung eines erfolgreichen Lebensmittelhygienesystems.

»Do’s and Dont’s« der Hygiene

Zu Beginn der Statusüberprüfung der eigenen betrieblichen Lebensmittelsicherheitskultur ist es wichtig, einen Partner an der Seite zu haben. Einen Partner, der die »Do’s and Dont’s« rund um Lebensmittelhygiene und -sicherheit kennt, der den Weg im Bemühen um eine Kultur derselben versteht und weiß, wie er dabei unterstützen kann. Die Ecolab-Kundenbetreuer:innen können als verlängerter Arm des betrieblichen Teams fungieren und Perspektiven aufzeigen, die dazu beitragen, im Sinne einer mustergültigen Lebensmittelsicherheit die Selbstzufriedenheit zu bekämpfen.

Da kann schon allein die freundliche Stimme des:der Hygieneexpert:in Berge versetzen, wenn diese:r die Mitarbeiter:innen bei ihren täglichen Interaktionen anleitet, auf Lebensmittelsicherheit zu achten bzw. ihnen umfassende Bewertungs- und Verbesserungsstrategien an die Hand gibt. Darüber hinaus kann Ecolab eine Bewertung der Lebensmittelsicherheit empfehlen, die hilft, einen Einblick in die Fortschritte der eigenen Lebensmittelsicherheitskultur zu gewinnen, einschließlich des Vergleichs mit anderen Unternehmen der Branche. Ergänzt wird dieser Service durch Teamschulungen, die das Bewusstsein für Lebensmittelsicherheit zu ausgewählten Schlüsselthemen schärfen.

Lesenswert

© Foto beigestellt

Küche

Entdecken Sie die RATIONAL TV Mediathek!

Advertorial

Kulinarische Revolution: RATIONAL TV Mediathek – Die Revolution in der Welt des Kochens!

© Shutterstock

© Shutterstock

Lebensmittel

Nachhaltigkeit in der Gastronomie: »Die Tafel Österreich« rettet Lebensmittel und unterstützt Bedürftige

Seit 1999 engagiert sich die »Tafel Österreich« für die Armutsbekämpfung, indem sie gerettete Lebensmittel an soziale Einrichtungen verteilt. 2023 konnte die Organisation über 1.000 Tonnen Lebensmittel retten und mehr als 35.000 Menschen unterstützen.

Philipp Vogel, Gabriele Weiss Brummer und Mike Süsser © Rene Buko

Philipp Vogel, Gabriele Weiss Brummer und Mike Süsser © Rene Buko

Gastronomie

Mike Süsser und Philipp Vogel gehören jetzt zum exklusiven »Chef’s Irish Beef Club«

Die beiden Spitzenköche reihen sich in die Riege internationaler Sterne- und Gourmetköche ein, die sich als Botschafter für irisches Rindfleisch verdient gemacht haben.

© Philips/Peek Creative Studios

© Philips/Peek Creative Studios

Küche

Der heiße Trend: Warum Heißluftfritteusen auf dem Vormarsch sind

Die Zubereitung von Pommes, Chicken Nuggets oder Fleischkroketten, ohne große Mengen Öl verwenden zu müssen, erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Gastronomie

Erweiterung des kulinarischen Repertoires mit der Mediathek von »RATIONAL TV«

Advertorial

Kulinarische Revolution: Die »RATIONAL TV« Mediathek – Wo Leidenschaft fürs Kochen auf Effizienz trifft!

Ewald Plachutta © Stefan Fuertbauer/picturedesk

Ewald Plachutta © Stefan Fuertbauer/picturedesk

Kulinarik

»Wer wird Rindfleischkaiser:in 2023/2024«: Das Finale steigt am Samstag

Der große Wettbewerb für Jugend und Schüler:innen zu Ehren von Ewald Plachutta findet am 2. März in der »HLTW Bergheidengasse« in Wien-Hietzing statt. Eine prominente Jury bewertet die Gerichte und DSDS-Teilnehmerin Maibritt ist Star-Gast.

Meist gelesen

Nobert Reiter © Nestlé

Nobert Reiter © Nestlé

Karriere

»Nestlé«: Norbert Reiter wird neuer »Maggi«-Chef

Der bisherige »Original Wagner Pizza«-Geschäftsführer folgt auf Maciej Kazmierczak und wird auch die Marken »Thomy« und »Garden Gourme« verantworten.

Das Team aus Finnland holte sich den Olympiasieg. © Landesmesse Stuttgart GmbH

Das Team aus Finnland holte sich den Olympiasieg. © Landesmesse Stuttgart GmbH

Küche

Wie Piraten beinahe die »Olympiade der Köche« verhindert hätten

Das Containerschiff mit den 22.000 Teilen Geschirr und 11.000 Teilen Besteck aus einer Sonderproduktion hing im Suez-Kanal fest.

Johann Schmuck © Nadine Geuter Photography

Johann Schmuck © Nadine Geuter Photography

Spitzenkoch Johann Schmuck setzt auf Flexibilität: À-la-Carte-Genuss im Fokus

Die Ära der vordefinierten und festgelegten Überraschungsmenüs mit vielen Gängen ist im Gourmetrestaurant »Broadmoar« in der steirischen Oisnitz beendet.

Knollen-Ziest © Shutterstock

Knollen-Ziest

© Shutterstock

Food School

Knollen-Ziest: Eine vielseitige Delikatesse

Der Stachys affinis ist hierzulande auch unter dem Namen Chinesische Artischocke oder Japanknolle bekannt.

Christian Kuchler © Helge Kirchberger Photography/Red Bull Hangar-7

Christian Kuchler

© Helge Kirchberger Photography/Red Bull Hangar-7

Kulinarik

Spitzenkoch und Saucen-König: Christian Kuchler im »Hangar-7«

Der Schweizer Zwei-Sterne-Koch zeigt in Salzburg die Kunst des Kochens in ihrer Vollendung.

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Tech

KI-gesteuerte Technologie gegen die Verschwendung von Lebensmitteln

Das Londoner Unternehmen »Winnow Solutions« hat eine Lösung entwickelt, die das Waste-Management in der Gastronomie revolutionieren soll.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!