© Shutterstock

Top 3: Die besten Weine aus der Drei-Seen-Region

Winzer
Weingut
Schweiz
Bern
Neuenburg
Wallis

Das Drei-Seen-Land ist eine Bio-Hochburg. Rund 20 Prozent der Rebflächen werden so bewirtschaftet. Mehr als in allen anderen Regionen der Schweiz.

2019 Pinot Noir Pur Sang – 94 Punkte
Caves de Chambleau, Neuchâtel

Intensive, elegante Aromatik in der Nase. Noten von konfierter Brombeere, eingemachten Kirschen und Cassis. Dazu gesellen sich eine edle dunkle Würze und Kakaonuancen. Am Gaumen eher kräftig, mit aromatisch süsslichem Kern. Gedörrte und konfierte Waldbeeren. Präsentes, aber hervorragend eingebundenes Tannin. Langer Abgang.

millevins.ch, 108 CHF

Foto beigestellt

2019 Pinot Noir les Argiles – 94 Punkte
Caves du Château d’Auvernier, Auvernier

In der Nase Noten von Cassis, Brombeere und Lebkuchengewürz. Zudem dezente Zedernholzanklänge. Am Gaumen dicht, saftig und ausgewogen, mit seidigem Tannin und langem Abgang.

chateau-auvernier.ch, 59 CHF

Foto beigestellt

2020 Pinot Noir Auvernier – 92 Punkte
Domaine de La Maison Carrée, Auvernier

Einladendes Bukett mit Noten von Herbstlaub, Sauerkirsche, Bienenwachs und kräutrig-würzigen Nuancen. Am Gaumen fein, mit saftiger, gut eingebundene Säure. Im langen Abgang salziger Eindruck sowie dezente, harzige Noten.

lamaisoncarree.ch, 29 CHF

Foto beigestellt

Erschienen in
Falstaff Nr. 02/2023

Zum Magazin

Mehr zum Thema