Konstantin Filippou kreierte Rezepte für Champagne Krug.

Konstantin Filippou kreierte Rezepte für Champagne Krug.
Foto beigestellt

Zarte Eleganz und exquisite Vielfalt: Champagne Krug im Zeichen der Blüte

Champagner

Zum neunten Mal dreht sich bei Krug alles um eine besondere Zutat, die den Champagner mithilfe internationaler Spitzenköche, gebührend in Szene setzt. Dieses Jahr steht das Champagnerhaus in voller Blüte.

Kreativität, Inspiration, Schönheit, Aromenvielfalt und Naturverbundenheit – all diese Dinge verbindet Maison Krug mit ihrer diesjährigen Zutat des Jahres, der Blume. Bereits zum neunten Mal hat das Champagnerhaus etwas ausgewählt, das die erlesenen Kreszenzen in neuem Licht erstrahlen lassen sollen. Umgesetzt wird das Vorhaben von einem bunten Reigen ausgewählter Spitzenköchen, hier »Ambassades«, die gemeinsam ihre Kreationen in einem Kochbuch festhalten. Dieses Jahr mit dem klingenden Titel »All for One and One Flor-all«. Vom österreichischen Gourmet-Olymp steuerten Hubert Wallner, Konstantin Filippou, Andreas Döllerer und Juan Amador (bei dem das Launch-Event stattfand) Rezepte bei:

Sie ließen sich auch heuer von der Zutat des Jahres zu einer ›blühenden‹ Vielfalt an Möglichkeiten inspirieren und haben gemeinsam mit Maison Krug einzigartige Gerichte gezaubert. Geprägt von dem kaleidoskopischen Spektrum verschiedenster Blüten, erblüht so eine Symbiose aus Geschmack und Ästhetik auf dem Teller.

»Taste the blossom«

Die kulinarischen Verkörperungen von Krug x Flower stehen derzeit bei Wallner, Filippou und Döllerer auf den Speisekarten. »Die unterschiedlichen Blumen ermöglichen es Krug, neue Geschmacksrichtungen und sensorische Erlebnisse zu erforschen, die den Champagner noch einzigartiger machen. Es ist eine Hommage an die Natur und ihre prägende Rolle bei der Herstellung von hochwertigen Weinen und Champagner«, heißt es in einer Aussendung.

Hubert Wallner bewegt sich mit seinem Fine-Dining-Menü auf höchstem Niveau und versteht es, immer wieder für neue Überraschungen zu sorgen. Internationales Format hat der Weinkeller. Toller Seeblick.
Seeplatz 6
9082 Maria Wörth
Österreich
©Gourmetrestaurant Hubert Wallner/Werner Krug 2021
Kulinarische Perfektion in ihrer reinsten Form. In mehreren Akten (bis zu neun Gänge) warten eine Erlebnisreise der Sinne und ein Spiel mit geschmacklichen Kontrasten sowie Konsistenzen. Höchstes Niveau!
Dominikanerbastei 17
1010 Wien
Österreich
Andreas Döllerer wurde zum Synonym für die »Alpine Cuisine«. Seine Kochkunst und Aromenwelt werden bestimmt von den Heimatprodukten und den Bergen. Sie geben vom Amuse-Bouche weg den kulinarischen Ton an.
Markt 56
5440 Golling an der Salzach
Österreich

Neuer Champagner

Passend zum »Erblühen« des Kochbuchs wurde mit der Grand Cuvée 172ème Édition auch ein neuer Champagner präsentiert, die ihres Zeichens aus mehr als 120 Weinen und über 10 Jahrgängen kreiert worden sein, mit der Édition 2016 als Basis. Erhältlich sei der 172er seit 1. Juli.

Foto beigestellt

Nichts mehr verpassen!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

Redaktion
Mehr zum Thema
Advertorial
Sommerliche Vorfreude
Der Sommer lockt zu geselligen Treffen im Freien mit Familie und Freunden – die perfekte...