© Pertramer/CSV-Verlag

Buchteln mit Vanillesauce

Karola Schellhorn, die Mutter des bekannten Gastronomen und Politikers, verrät ihr Lieblingsrezept in »Schellhorns Generationenkochbuch«.

Karola Schellhorn
»Meine Buchteln mögen alle.« (Karola Schellhorn)

Buchteln - der Teig (4-6 Personen)

Zutaten
50 g Zucker
80 g Butter
1/4 l Milch
4 Stück Eidotter
500 g Mehl, griffig
1 Prise Salz
1/2 Stück Bio-Zitrone, abgeriebene Schale von
1/2 Pk. Vanillezucker
1 Pk. Trockengerm
150-200 g Marillenmarmelade
150 g Butter, zerlassen

Abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone Backofen auf 160 Grad vorheizen. Zucker und Butter in der lauwarmen Milch verrühren, bis der Zucker aufgelöst ist, anschließend Eidotter einrühren. Alle anderen Zutaten mit dieser Mischung verrmengen und so lange schlagen, bis sich der Teig vom Rand der Rührschüssel löst. Teig mit einem sauberen Tuch abdecken und ca. 1 Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen.
In der Zwischenzeit die Vanillesauce zubereiten (siehe unten).
Den Teig zwei Zentimeter dick ausrollen und anschließend in Quadrate schneiden (6 x 6 Zentimeter). Etwa je 1/2 Teelöffel Marillenmarmelade in die Mitte der Teigquadrate setzen. Die vier Ecken der Teigquadrate so zusammenlegen, dass sich eine Tasche bildet, Teignähte fest zusammendrücken. Anschließend durch die zerlassene Butter ziehen und mit der Teignaht nach unten dicht nebeneinander in ein Reindl (ca. 30 x 22 Zentimeter) setzen. Noch einmal für 15 bis 20 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen 45 Minuten backen. Das Reindl aus dem Ofen nehmen und die Buchteln sofort mit der übrig gebliebenen Marmelade bestreichen.

Tipp:

Buchteln warm mit Vanillesauce servieren.

Vanillesauce

Zutaten
1/4 l Milch
1/4 l Schlagobers
35 g Zucker
1/2 Stück Vanilleschote, der Länge nach aufgeschnitten und ausgeschabt
5 Stück Eidotter
1 Stück Biozitrone, abgeriebene Schale von

Milch und Schlagobers mit der ausgeschabten Vanilleschote, dem Vanillemark und dem Zucker aufkochen. Ein Viertel der warmen Milch und Schlagobersmischung unter ständigem schnellem Rühren in die Eidotter einrühren. Nach und nach den Rest der Mischung dazugeben und einrühren. Die Zitronenzesten hinzufügen. Kurz nochmals bei geringer Hitze erwärmen, damit die Sauce noch ein wenig eindickt.

© Pertramer/CSV-Verlag

Schellhorns Generationenkochbuch

mit Fotos von Ingo Petramer und Texten von Christian Seiler.
400 Seiten.
CSV – Christian Seiler Verlag 2017.
Erhältlich bei www.shopderseehof.at

Karola Schellhorn
Mehr zum Thema
Rezept
Melanzani-Toast
Selbstgemachter Ricotta auf geröstetem Toast mit einer köstlichen Melanzicreme.
Von Stefan Resch
Kulinarik
Picanha mit Bohnencreme
Schicht für Schicht weitergegrillt und weiter dünn abgeschnitten – natürlich immer quer zur...
Von Manuel Weyer
Rezept
Forellen vom Rost
Damit sie nicht am Rost kleben bleiben, sollten die Forellen schön trocken sein. Werden die...
Von Manuel Weyer