© Laura Dart & A. J. Meeker

Sautierte Speiserüben mit Pflaumen und Radicchio

Das Rezept von US-Starkoch Joshua McFadden ist schnell zubereitet und schmeckt herrlich. In seinem Kochbuch »Die sechs Jahreszeiten« präsentiert der Koch kreative Rezepte für alle Saisonen.

Zutaten (4 Personen)
8 Pflaumen ohne Stein, geviertelt
1 Bund japanische Speiserüben, Grün entfernt und beiseitegelegt, geputzt und längs halbiert
1 kleiner Kopf Radicchio, in 2-3 cm breite Streifen geschnitten (20 Minuten ins Eiswasser legen, dann gut abtropfen lassen)
2 EL Balsamico
natives Olivenöl extra
2 Knoblauchzehen, zerdrückt und geschält
1/4 TL getrocknete Chiliflocken
koscheres Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  • Die Pflaumen in eine kleine Schüssel legen und 1 EL Essig zufügen. Warmes Wasser zugießen, bis die Pflaumen knapp bedeckt sind. 20 Minuten stehen lassen, bis sie weich und prall sind.
  • In einer großen Pfanne einen Schuss Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen. Knoblauch zufügen und etwa 5 Minuten dünsten, bis er schön goldbraun gefärbt, sehr aromatisch und weich ist – auf keinen Fall verbrennen lassen! Chiliflocken zugeben und dann die Speiserüben mit der Schnittfläche nach unten in die Pfanne setzen. Mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen und 4–5 Minuten garen, bis die Rüben anfangen, sich an der Schnittfläche leicht zu bräunen. Rüben wenden und die Pflaumen sowie ein paar Löffel der Einweichflüssigkeit zugeben.
  • Deckel auflegen und die Rüben im Dampf so lange gar ziehen lassen, bis man sie leicht mit einem Messer einstechen kann. Beim Garen immer wieder ein wenig der Einweichflüssigkeit zugießen. In der Pfanne sollte so viel Flüssigkeit sein, dass ständig Dampf entsteht, aber nicht so viel, dass die Rüben darin kochen.
  • Wenn die Speiserüben knapp gar sind, das Grün und den abgetropften Radicchio zugeben. Auf hohe Stufe schalten und während der letzten Minuten bei offenem Deckel garen, bis das Grün ein wenig zusammenfällt; dabei alles gut durchrühren und vermischen.
  • Vom Feuer nehmen und mit Salz, schwarzem Pfeffer und dem verbleibenden Balsamico (1 EL) würzen. Abschmecken, nachwürzen und mit einer Spur Olivenöl abrunden. Warm auf den Tisch bringen.
© Laura Dart & A. J. Meeker

Buchtipp

Das Rezept stammt aus dem neuen Kochbuch »6 Jahreszeiten«: Der US-­Top-Koch Joshua McFadden (»Ava Gene’s«) verrät darin kreative Ideen, wie jedes Gemüse zur optimalen Zeit verarbeitet werden kann.
»6 Jahreszeiten«, Joshua McFadden
Riva Verlag, 2018


Erschienen in
Falstaff Rezepte 01/2019

Zum Magazin

Mehr zum Thema
Rezept
Tomaten-Sorbet
Wenn es gegen Sommerende reichlich köstliche Tomaten gibt, ist dieses Sorbet der Hit. Man kann es...
Von Gennaro Contaldo
Rezept
Melanzane-Caponata
Die Melanzani kam einst von Asien über Persien nach Europa und steht nicht nur in Italien auf der...
Von Nicola Zamperetti, Ciccio Sultano