Die Weinlese 2023 an der Kärntner Tourismusschule. © KTS Villach

Die Weinlese 2023 an der Kärntner Tourismusschule.

© KTS Villach

Die Zukunft des Weinbaus: Weinlese 2023 & nachhaltiger Weinbau

Die Bühne war gesetzt für ein unvergessliches Abenteuer inmitten der Reben. In der ersten Woche ihrer Ausbildung wurden die Schüler:innen der Kollegklasse 1 AK an die Frontlinie des Weinbaus gerufen, um im malerischen Weingarten »Ried Sonnacker« vor der Kärntner Tourismusschule die Weinlese 2023 einzuläuten. Begleitet wurden sie von den erfahrenen Weinexperten der 4CT »Tourismus und Pferdewirtschaft«, die den KTS Weingarten bereits seit zwei Jahren mit Hingabe betreuen.

von Alexandra Gorsche
26. September 2023

Doch das war erst der Anfang ihrer Weinreise. Die aufstrebende, internationale Generation von Weinexpert:innen begleitete die sorgfältig geernteten Trauben auf ihrer Reise zum renommierten Winzer Alexander Egger, bekannt für sein Bio-Weingut Sternberg. In den heiligen Hallen des Weinkellers verfolgten sie gespannt den faszinierenden Prozess der Weinherstellung, von der Rebverarbeitung bis hin zum rebellischen Maischen der Früchte. Fachvorstand Trieb unterstrich die Bedeutung einer akribischen Auswahl der Beeren, die dieses Jahr aufgrund des wechselhaften Wetters besonders herausfordernd war. Dennoch erreichten die Trauben der Rebsorten Roesler und Zweigelt eine bemerkenswerte Reife und beeindruckende Zuckerwerte von 16 KMW.

Die Schüler:innen der Kollegklasse 1 AK © KTS Villach
Die Schüler:innen der Kollegklasse 1 AK
© KTS Villach

»Gut, sauber, fair«

Im Jahr 2020 erfolgte eine bahnbrechende Umstellung des Weingartens auf nachhaltigen Weinbau, ein Schritt, der nahtlos zur langjährigen Philosophie der Kärntner Tourismusschule (KTS) passt: »Gut, sauber, fair«. In zahlreichen Arbeitsgruppen und Projekten hat sich die Schule intensiv mit diesen Grundsätzen auseinandergesetzt und beschlossen, auch die Bewirtschaftung ihres hauseigenen Weingartens vor der Schule entsprechend anzupassen. Unterstützt von international renommierten Experten wie Milan Arti und dem angesehenen Kärntner Bio-Winzer Alexander Egger vom Weingut Sternberg wurde nun ein »naturnaher Weinbau« praktiziert.

Zukunft des nachhaltigen Weinbaus

Die beeindruckenden Zahlen des KTS-Weingartens sprechen für sich: 70 Rebstöcke der aufstrebenden Roesler-Sorte, stolze 15 Jahre alt und eine beeindruckende Neuzüchtung aus Blauer Zweigelt und Blaufränkisch. Zusätzlich finden sich 160 Rebstöcke der bewährten Sorte Blauer Zweigelt, die bereits seit 12 Jahren das Terroir beleben. Als besonderes Highlight gibt es sogar drei Rebstöcke des seltenen Blauen Kölners von der berühmten »Stara Trta«, der ältesten Rebe der Welt aus Marburg, die stolz die KTS-Pergola zieren.

Die Weinlese 2023 an der Kärntner Tourismusschule war nicht nur ein Weinabenteuer, sondern auch eine Reise in die Zukunft des nachhaltigen Weinbaus, die von einer leidenschaftlichen Generation von Weinexpert:innen geleitet wird. Ein Moment, der den Wein nicht nur genießen, sondern auch verstehen lässt.

Die Schüler:innen begleiteten den Prozess der Weinherstellung. © KTS Villach
Die Schüler:innen begleiteten den Prozess der Weinherstellung.
© KTS Villach

Über die KTS Villach

Die KTS, Kärntner Tourismusschule, hat seit ihrer Gründung im Jahr 1970 kontinuierlich exzellente Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich Tourismus bereitgestellt. Die Alumni dieser renommierten Privatschule in Kärnten, die auch ein Internat und Lehrhotel bietet, finden sich heute als Fachkräfte in erstklassigen Hotelketten, auf Kreuzfahrtschiffen und in führenden Reiseveranstalterunternehmen wieder.

Neben einer fundierten Ausbildung in Tourismusmanagement, Sprachen und Praxis bietet die Schule auch eine Vielzahl von Zusatzangeboten, darunter Programme für angehende Jungsommeliers, Baristas und Barkeeper, um ihre Vielseitigkeit und ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu steigern. Die KTS Villach legt großen Wert auf praktische Erfahrungen. Die Schüler:innen haben die Möglichkeit, in echten Hotels, Restaurants und Tourismusbetrieben zu arbeiten, um ihr Wissen in der realen Welt anzuwenden.

Die KTS Villach setzt zudem nicht nur auf erfahrene Profis als Lehrkräfte, sondern lädt immer wieder Branchengrößen wie Paul Ivic für Vorträge, Masterclasses und Weiterbildungen ein.

Lesenswert

Stefan Glantschnig, Foto beigestellt

Stefan Glantschnig, Foto beigestellt

Kulinarik

Neueröffnung: Chef’s Table »Rouge Noir« von Stefan Glantschnig im »Neusacherhof« am Weissensee

Maximal acht Gäste werden an einem maßgefertigten, schwarzen Chef’s Table mit Panoramablick über den See ein 12-Gänge-Menü genießen dürfen.

Emilia Orth-Blau (re.) und Fiona Saurer sind »Rosa & Marie«. © Mara Hola

Emilia Orth-Blau (re.) und Fiona Saurer sind »Rosa & Marie«. © Mara Hola

Event

»Gut Neufang x Female Chefs«: Spannende zweiteilige Pop-up-Serie in Feuersbrunn am Wagram

Hervorragende Köchinnen wie Simone Jäger und Winzerinnen wie Magdalena Haas präsentieren ihre Künste.

Hubert Wallner © Daniel Waschnig

Hubert Wallner © Daniel Waschnig

Kärnten

»Bistro Seensucht«: Ein weiterer Geniestreich von Hubert Wallner

Das Lokal im »Aenea Suites«-Hotel in Sekirn bereichert die kulinarische Landschaft am Wörthersee. Unter der Leitung von Klaus Michael Dolleschall und gemeinsam mit Investor Norbert Oxèe und Spitzenkoch Hubert Wallner, präsentiert sich das »Bistro Seensucht« seit 9. Mai mit einem eigenständigen Konzept und einer traumhaften Lage direkt am Wasser.

Nicholas Ofczarek bei der Kampagnen-Premiere © Burgenland Tourismus/Andreas Lepsi

Nicholas Ofczarek bei der Kampagnen-Premiere © Burgenland Tourismus/Andreas Lepsi

Burgenland

Kultur-Offensive in bewährter Besetzung: »Burgenland Tourismus« setzt erneut auf Nicholas Ofczarek

Der »Burgtheater«-Star kostet sich als Markenbotschafter durch die Gustostückerl des Burgenlandes. Diesmal stehen die Kultur-Highlights am Programm.

Stefan Krispel © Weingut Krispel

Stefan Krispel © Weingut Krispel

Steirisches Vulkanland

Feurige Leidenschaft: Weine im Zeichen des Vulkans

Das Vulkanland ist geprägt von zwei vulkanischen Phasen, am »Weingut Krispel« startet man gerade die dritte. Stefan Krispel hat seinen Weinkeller und die Produktionsräume nach jahrelanger Planungs- und Bauphase vor einem Jahr eröffnet, nun steht er mit dem nächsten Projekt am Start.

Die drei Staatsmeisterinnen: Anna Lea Hausberger, Verena Pöttler und Emily Langegger. © bild[ART]isten

Die drei Staatsmeisterinnen: Anna Lea Hausberger, Verena Pöttler und Emily Langegger. © bild[ART]isten

Aus- und Weiterbildung

»JuniorSkills 2024«: Das sind die besten Lehrlinge in Hotellerie und Gastro

81 Lehrlinge stellten bei den Tourismus-Staatsmeisterschaften in Klagenfurt ihr Talent in den Disziplinen Kochen, Restaurantservice und Hotelrezeption unter Beweis.

Meist gelesen

Verena Langmann vom »Weingut Langmann« © Anna Stöcher

Wein

Erfrischende Trends: Die »coolsten« Rotweine

Gekühlten Rotwein trinken? Eine Frage, bei der sich die Geister scheiden. Die Expert:innen von »Wine+Partners« haben eine Auswahl an Roten zusammengestellt, die perfekt sind, um erhitzte Gemüter zu beruhigen.

© Foto beigestellt

Wettbewerb

Nachwuchstalente gesucht!

Advertorial

Bewerben Sie sich jetzt für den größten Kochwettbewerb der Welt von S.Pellegrino.

Manuel Rubey © Lensecape

Manuel Rubey © Lensecape

Marketing

Serie »Am Wörthersee«: April-Scherz entpuppt sich als PR-Stunt der »Tourismusregion Wörthersee«

Roland Sint hatte genug von immergleichen »Werbesujets, TV-Spots und Social Media-Filmchen« und setzte stattdessen auf das Who-is-Who der österreichischen Schauspiel-Garde, einen Plot mit allen Zutaten, die eine internationale Erfolgsserie ausmachen und einen spektakulären Trailer in Kino-Qualität. Das Ergebnis: ein viraler Hit.

Lukas F. Pichler, Andi Kollwentz und Benjamin Mayr © Martin Steiger

Lukas F. Pichler, Andi Kollwentz und Benjamin Mayr © Martin Steiger

Wein

»Del Fabro Kolarik« gewährt reife Einsichten

Der Getränkegroßhändler rückt mit seinem Programm »Selten gut gereift« österreichische Weine und deren Reifepotenzial in den Fokus.

Andreas Senn und Ana Roš © Hannes Krainz

Andreas Senn und Ana Roš © Hannes Krainz

Gastronomie

Spitzenköchin Ana Roš: »Warum Restaurantführer mehr Glaubwürdigkeit brauchen«

Eine lebhafte Diskussion beim Tag der Gastronomen der »Wirtschaftskammer Kärnten« enthüllt die Bedeutung von Restaurantführern. Ana Roš und andere Experten teilen ihre kontroversen Ansichten über die Rolle von Guides.

Daniel Dukic und Geri Tsai © Falstaff/Weninger

Daniel Dukic und Geri Tsai © Falstaff/Weninger

Bar

Ein »Bar-Austausch« zwischen Wien und Kärnten als innovatives Ausbildungsmodell

Daniel Dukic, stellvertretender Barchef des »Hotel Schloss Seefels«, verbrachte den gesamten Februar in der »Tür 7« in Wien und kehrt mit einer neu entwickelten Barkarte an den Wörthersee zurück.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!