Für feine, authentische italienische Küche muss man nicht unbedingt ins Nachbarland fahren. Die gemütliche Osteria gibt es auch bei uns ums Eck. Versprochen!

Für feine, authentische italienische Küche muss man nicht unbedingt ins Nachbarland fahren. Die gemütliche Osteria gibt es auch bei uns ums Eck. Versprochen!
© Yulia Grigoryeva / Shutterstock

Buon Appetito! Die besten Adressen für italienische Küche in Österreich

Egal ob Pasta, »Pesce« oder »Carne« – auch hierzulande finden sich zahlreiche Lokale, in denen authentische italienische Gerichte serviert werden. Vom Nobelitaliener über die Aperitivo-Bar bis hin zur rustikalen Trattoria – Österreich hat in Sachen Italo-Küche so einiges zu bieten.

Fine Dining auf italienisch

»Materia Restaurant«, 1080 Wien

Chefkoch Stefano Patelli beweist in seinem kleinen Ristorante, wie vielfältig und geschmackvoll die italienische Küche sein kann. Aber nicht nur das, er zeigt auch, dass man aus einfachen Zutaten die feinsten Gerichte zaubern kann. Gäste und Liebhaber des guten, italienischen Geschmacks können sich im »Materia« zwischen drei verschiedenen Menüs mit 3 bis 6 Gängen entscheiden: »Materia Blu«, »Materia Wild« und »Materia Green« werden diese genannt und im Grunde handelt es sich um traditionelle Rezepte bzw. Zutaten, die neu interpretiert und dadurch zu neuen, kreativen Kompositionen werden. Der Einfluss von Stefanos Nonna ist hier ebenso spürbar wie seine Reisen innerhalb Europas und nach Japan. Feine italienische Küche der Extraklasse – che buono! 

materia.restaurant

Foto beigestellt

Traditionelle Fischküche kreativ und neu gedacht

»Cucina Cipriano«, 1060 Wien

Die geschmackvoll eingerichtete »Cucina Cipriano« unweit des Wiener Raimundtheaters verspricht kulinarische Erlebnisse der besonderen Art. Dabei gibt es eine Spezialität des Hauses, die man so nur hier bekommt: Fisch! Andrea Cipriano ist ein Experte auf diesem Gebiet und zaubert aus den vielen Süß- und Salzwasserfischen wundervolle und äußerst appetitlich aussehende Kreationen. Der Chefkoch, der einst auch als Lagunenfischer gearbeitet hat, weiß, was er tut, und diese Liebe zum Produkt in Kombination mit dem nötigen Know-how kann sich sehen lassen. Und Serviceleiterin Carmela begeistert mit einem oftmals überaus überraschenden Weinsortiment aus Süditalien.

cucinacipriano.at

© Alessandra D. Intino

Dolce Vita in Wien: Aperitivo trifft Beisl

»Madai«, 1020 Wien

Wo einst in der »Trattoria Triestina« herrlich italienische Köstlichkeiten serviert wurden, treffen nun zwei Kulturen aufeinander. Aperitivo-Kult und Beislstimmung. Und das mit Erfolg. Im so genannten »Madai Aperitivobeisl« dreht sich, wie der Name vermuten lässt, alles um Drinks und köstliche kleine Häppchen, die zwar den Hunger stillen, aber nicht allzu satt machen. Die Speisen haben demnach eine ideale Portionsgröße, um während des und gerade auch im Anschluss an das Essen den einen oder anderen Aperol, Amaro und Negroni in vollen Zügen zu genießen. Wer mittags auf hausgemachte frische Pasta steht, sollte dem »Madai« unbedingt einen Besuch abstatten. Denn zwischen halb zwölf und halb zwei gibt es zwei wechselnde Pastagerichte zum Vor-Ort-Genießen, aber auch zum Mitnehmen.

madai.at

© Florence Stoiber

Florentinische Küche

»Cantinetta Antinori«, 1010 Wien

Bei der »Cantinetta Antinori« handelt es sich mittlerweile um eine Wiener Institution, denn hier hat die italienische Art des Genießens definitiv ein Zuhause gefunden. Seit 1995 werden im Edelitaliener florentinische Köstlichkeiten serviert, die mit dem richtigen Schluck die nötige Portion Italien auf die Teller und in die Gläser bringen. Denn Piero Antinori ist überzeugt: »Gutes Essen und gute Weine sorgen für Lebensqualität und verbessern menschliche Beziehungen.« Ein kulinarisches Highlight stellt die saisonal wechselnde Speisekarte dar. Die Trüffel- und Eierschwammerlsaison sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.

cantinetta-antinori.at

© Kubator

Einer der bekanntesten Nobelitaliener der Stadt

»Fabios«, 1010 Wien

Seit Jahren steht das Restaurant »Fabios« für authentische mediterrane Küche auf höchstem Niveau, das – in Kombination mit dem hervorragenden Service – perfekte italienische Abende inmitten der Wiener Innenstadt verspricht. Nach einem dreimonatigen Umbau eröffnete der Nobelitaliener erneut und begeistert mit neuem Interior Design, neuer Lounge und neuem Schanigarten. Die Speisekarte hingegen blieb mehr oder weniger gleich und ist nach wie vor eine Mischung aus »Fabios«-Klassikern und neuen, saisonal variierenden Kreationen. Ci vediamo a Fabios!

fabios.at

© Fabios

Genuss-Hotspot für Streetfood-Liebhaber

»Trattoria Officina«, 1040 Wien

Wer in Wien auf der Suche nach einem original neapolitanischen Streetfood-Konzept ist, wird hier garantiert fündig werden. Denn die kurz vor der Pandemie unter dem Namen »Riva Trattoria« eröffnete »Nicht-Pizzeria«, die Corona zum Glück überstanden hat, setzt genau darauf. Handwerkliches Können, beste Qualität der Zutaten und die Liebe zu gutem Essen und Trinken inklusive! Kein Wunder, dass der »vino della casa« in der Literflasche serviert wird. Wer will, kann aber auch Achterl bestellen, ebenso wie Naturweinliebhaber hier auf ihre Kosten kommen. Was das Essen betrifft, so ist die dottergelbe Tagliatelle ein Gedicht, die Antipasti sind ideal zum Teilen, und für Fisch bzw. Meeresfrüchte oder Fleisch der Kategorie »Secondi« sollte unbedingt noch Platz gelassen werden.

officina.rest

© networkin.com

Weitere Adressen

Wien

Trattoria Toscana »La No«
In der kleinen Innenstadt-Trattoria nimmt man neben dem Wein- und Feinkostregal Platz und kann sich danach von Mario Lorenzetti mit toskanischen Spezialitäten – wie zum Beispiel einem Bistecca vom Chianina-Rind – verwöhnen lassen!

Annagasse 12, 1010 Wien
T: +43 1 5120360, lano.at

Osteria Mangia e Ridi
In dieser echten Osteria mit kalabrischen Spezialitäten kann man die kulinarische Vielfalt der Region auskosten. Die mediterrane Küche passt sich der Saison an und die Spezialität – Fisch – sollte man in jeglicher Form in jedem Falle probieren.

Kurrentgasse 12, 1010 Wien
T: +43 1 512 2703, osteria-mangiaeridi.at

Made in Sud
Die winzig kleine Osteria mit integriertem Feinkostladen ist bei Feinschmeckern und Liebhabern der südländischen Küche bekannt.

Margaretenstraße 36, 1040 Wien
T: +43 1 9522345, madeinsud.at 

Wetter
Lokalchef und Koch Raetus Wetter zaubert in seinem kleinen, aber feinen gemütlichen Lokal grandiose Gerichte aus dem mediterranen Raum sowie aus seiner Südtiroler Heimat. Die handgemachten Tortellini-Variationen sind ein absolutes Must-try.

Yppenplatz 11, 1160 Wien
T: +43 1 4060775, facebook.com/restaurantwetterwien 

Cantina Friulana 
Die kleine »Cantina« wird von einem ehemaligen Banker betrieben, der damit seine Liebe zum Wein und der Küche des Friauls Ausdruck verleiht.

Bartensteingasse 3, 1010 Wien
T: +43 1 8906496, cantinafriulana.at

Monte Ofelio Bar
Italienische Cocktails, Bio-Weine und herrliche Antipasti-Platten haben die Monte Ofelio Bar zu dem gemacht, was sie heute ist: eine der beliebtesten Bars der Stadt. Mittlerweile gibt es auch eine zweite Dependance im 1. Bezirk in der Schottenbastei.

Obere Augartenstraße 70, 1020 Wien
T: +43 664 5215573, monteofelio.com 

Die stylische »Monte Ofelia Bar« lädt mit tollen Drinks, köstlichen Antipasti und einem coolen Service zum längeren Verweilen ein.
© Oliver Jiszda Photography
Die stylische »Monte Ofelia Bar« lädt mit tollen Drinks, köstlichen Antipasti und einem coolen Service zum längeren Verweilen ein.

Osteria Allegro
In der Osteria serviert man italienische Klassiker – unter anderem sehr gute Pasta – sowie modernere Adria-Küche. Der kleine Feinkostladen spielt dann alle kulinarischen Stücke in flüssiger und fester Form. Zum Snacken gibt es Panini und Tramezzini.

Porzellangasse 21, 1090 Wien
T: +43 677 63530585, allegrowien.com


Niederösterreich 

Bevanda
Wo, wenn nicht hier serviert Küchenchef Leo Doci den hervorragenden Fisch sogar »dry-aged«. Auch die Meeresfrüchte können sich sehen lassen.

Hauptstraße 11, 2640 Gloggnitz
T: +43 266243528, bevanda.restaurant


Steiermark

Ristorante Corti
Was für ein Reigen, den Engelbert Tschech in seinem kleinen »Italiener« da auftischt: Kaninchen, Vitello tonnato, Tomatensuppe und ein herrliches Tiramisu. Schön sortierte italienische Weinkarte.

Münzgrabenstraße 17, 8010 Graz
T: +43 316 817080, ristorantecorti.at


Kärnten

La Torre
Rosemarie und Ammar Trabelsi kredenzen feine Kreationen aus dem Meer: Scampi, Rotbarbe oder Calamari kommen in kreativer Zubereitung an den Tisch. In der Enoteca gibt es die Delikatessen to go. 

Grabenstraße 39, 9300 St. Veit an der Glan
T: +43 4212 39250, latorre.at

Dolce Vita
Leicht, mediterran und kreativ sind die Gerichte von Stephan Vadnjal in seinem kleinen Lokal in der Klagenfurter Innenstadt. Dazu passt fein selektierter Wein der Neigungsgruppe »Orange«.

Heuplatz 2, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
T: +43 463 55499, dolce-vita.at 

Osteria Veneta
Die kleine Osteria ist ein beliebter Treffpunkt für Italien-Fans. Gastgeber Enzo Corso ist selbst Italiener und kauft die hier verarbeiteten Produkte stets auf dem Triestiner Markt ein.

Kardinalplatz 3, 9020 Klagenfurt
T: +43 463 915710, osteriaveneta.at


Oberösterreich

Rosso di Acqua e Sole
Ingmar Goetzloff baute sich ein Netzwerk der besten italienischen Produzenten auf und lässt die Linzer am Genuss der exquisiten Produkte teilhaben. Seine Schwester fertigt Pasta, »la mamma« verwöhnt mit süßen Köstlichkeiten.

Weingartshofstraße 29, 4020 Linz
T: +43 699 11112212, restaurantrosso.at

Franz Ferdinand
Maria Reitner und ihr Mann Bernhard schufen in Steyr eine lukullische Perle mit Schwerpunkt auf norditalienischer Küche. Pasta bzw. Ravioli fertigen sie selbst, die Weinbegleitung ist beeindruckend.

Gleinkergasse 1, 4400 Steyr
T: +43 7252 90412, franzferdinand.at


Salzburg

Prosecco by Aigner 
Lizzy und Jakob Aigner geben der mediterranen Küche in Salzburg einen großartigen Ort. Beste Zutaten, kreative Gerichte, interessante Weine – alles in allem ein südliches Gesamtkunstwerk. Bemerkenswert ist auch der tolle Service.

Nonntaler Haupstraße 55, 5020 Salzburg
T: +43 662 834017, restaurantbyaigner.at


Nichts mehr verpassen!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

Erschienen in
Falstaff Nr. 04/2023

Zum Magazin

Lisi Brandlmaier
Lisi Brandlmaier
Autor
Mehr zum Thema
© Shutterstock
Tipps
Tipps und Tricks für Lauch
Die lange Zwiebel ist auch eine der besten! Hier steht, wie Lauch, auch Porree genannt, noch besser...
Von Redaktion