Gemütliches Lokal nahe der Hauptuni

Gemütliches Lokal nahe der Hauptuni
Foto beigestellt

Neu in Wien: »Annie kocht« Austro-Klassiker

Neues Take-Away mit heimischer Hausmannskost, vom Paprikahendl über Gulasch bis hin zu Fleischlabern und vielem mehr.

»Streetfood« ist ein kulinarischer Trend, der nicht zuletzt in der Corona-Zeit Rückenwind bekommen hat. Zumeist geht es um internationale Snacks von Burger bis Kebap, von Bowls bis Falafel. Österreichische Küche kommt dabei noch zu kurz. Das wollen die Macher von »Annie kocht« ändern. Sie eröffnen ab 4. Oktober ein Imbisslokal mit österreichischen Klassikern wie Wiener Saftgulasch mit Knödeln (7,50 Euro), Paprikahendl mit hausgemachten Nockerln (7,50 Euro) oder Fleischlaberln (4,50 Euro pro Stück).

Ein Highlight auf der Karte, passend zum aktuellen U-Bahn-Bau direkt unter dem Lokal: Der U5-Burger. Dieser wird mit hausgemachtem Fleischlaberl und verschiedenen Toppings in einer Kaisersemmel serviert. Neben den Standardgerichten, die immer auf der Karte zu finden sind, werden täglich mindestens zwei saisonale Speisen frisch gekocht. Eine davon vegetarisch bzw. vegan. 

Für Inhaber Andreas Schwirtz ist es nach dem »Schwirtz« und dem »Onkel Franz« bereits das dritte Lokal in Wien. »Wir überzeugen mit Respekt gegenüber den Zutaten, der Liebe zum Kochen und der Leidenschaft für die Gastronomie«, so der Wirt. 

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, ab 7 Uhr

Bernhard Degen
Autor
Mehr zum Thema
Rezept
Kastaniengnocchi mit Pesto
Die Gnocchi sind eigentlich graubeige, erst die Frische des Pestos färbt sie im Teller leuchtend...
Von Vicky Bennison
Torten
Orangen-Panettone-Tiramisu
Im Kochbuch »fresh & simple« kombiniert Anastasia Lammer ihr cremiges Tiramisu mit der...
Von Anastasia Lammer