Elena Reygadas wurde als »World's Best Female Chef« ausgezeichnet.

Elena Reygadas wurde als »World's Best Female Chef« ausgezeichnet.
Foto beigestellt

Tradition und Frauenförderung: Mit diesem Erfolgsrezept wurde Elena Reygadas »beste Köchin der Welt«

Bis dato durfte sich Leonor Espinosa aus Bogotá zwei Jahre lang »World's Best Female Chef« nennen.

Leonor Espinosa aus Bogotá wurde zwei Jahre lang in der Liste der »World’s 50 Best Restaurants« als beste Köchin der Welt geführt (zum Falstaff Lokalaugenschein), jetzt wurde sie von der Mexikanerin Elena Reygadas von der Spitze verdrängt.

Eigenes Stipendium

2014 wurde sie bereits als »Latin America's Best Female Chef« ausgezeichnet und gilt seither als Leitfigur der mexikanischen Gastronomie. Als leidenschaftliche Verfechterin der mexikanischen Biodiversität und der nachhaltigen Produktion hat sie vor Kurzem sogar ein auf Frauen ausgerichtetes Stipendienprogramm in Mexiko ins Leben gerufen. Das Ziel: Eine größere Geschlechterparität in der Küche zu fördern und die Chancengleichheit sowie die Führungsrolle mexikanischer Frauen in der Welt der Gastronomie zu stärke. Das »Beca Elena Reygadas«-Stipendium steht mexikanischen Studentinnen offen, die in einer Kochschule aufgenommen worden sind.

Regionale Küche

»Es ist eine Ehre, die Auszeichnung The World's Best Female Chef in diesem Jahr an Elena Reygadas zu verleihen, eine Köchin, die den Weg für zukünftige Generationen weiblicher Führungskräfte in Mexiko und darüber hinaus ebnet. Mit ihrem Einsatz für traditionelle Gerichte und die einheimische Biodiversität fördert Frau Reygadas die Zukunft der mexikanischen Gastronomie«, kommentiert William Drew, Director of Content für »The World's 50 Best Restaurants«.

Reygadas absolvierte am »French Culinary Institute« in New York eine Köchinnenausbildung. Danach kochte sie im Sternerestaurant »Locatelli« und kehrte mit einem reichen Erfahrungsschatz nach Mexiko zurück. 2010 eröffnete die zweifache Mutter ihr Lokal »Rosetta«.

Julia Emma Weninger
Julia Emma Weninger
Autor
Mehr zum Thema