© Stine Christiansen | Foodstyling: Thomas Steinmann

Rindsuppe mit gebackenen Leberknödeln

Rezept
Kulinarik
Knödel
Suppe
Rindfleisch

Knusprig, flauschig, cremig mit einem Geschmack nach verklärter Kindheitserinnerung: So wünschen wir uns die perfekten gebackenen Leberknödel.

Redaktion

Zubereitungszeit: 03:00

Für die Suppe

Zutaten (4 Personen)
400 g Rindsknochen
500 g Rindfleisch (Schulter, Tristel oder Brust)
300 g Suppengrün
1 kleine Zwiebel
1 TL Pfefferkörner
1-2 Blätter Liebstöckel
Petersilienstiele
Prise Muskat
  • Die Rindsknochen waschen, in kaltem Wasser zustellen und aufkochen lassen, etwa 3 Minuten kochen. Die Knochen abseihen und mit reichlich kaltem Wasser abschrecken. Das Rindfleisch zusammen mit den Rindsknochen in 2 Liter kaltem Wasser aufsetzen. Die Suppe zum Kochen bringen.

  • Das Suppengrün waschen und zusammen mit der halbierten Zwiebel (samt Schale), Pfefferkörnern, Liebstöckel und den Petersilienstielen zugeben. Die Suppe bei geringer Hitze etwa 2 ½ Stunden kochen lassen. Aufsteigenden Schaum immer wieder mit einem Lochschöpfer abschöpfen. Die Suppe nach etwa 1 Stunde salzen und mit 1 Prise Muskat würzen.

  • Die Rindsuppe durch ein Spitzsieb abseihen und, falls notwendig, mit Salz abschmecken. Das mitgekochte Gemüse in Scheiben oder Würfel schneiden und für später aufheben.

Für die Leberknödel

Zutaten (4 Personen)
50 g Weißbrot
125 ml Milch
1 kleine Zwiebel, geschält und fein würfelig geschnitten
1 Zehe Knoblauch, feinwürfelig geschnitten
2 EL Butter
150 g Rindsleber, kleinwürfelig geschnitten
1 Ei
40 g Semmelbrösel
1 ½ TL Majoran (getrocknet)
2 EL Petersilie gehackt
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Mehl, Eier, Semmelbrösel zum Panieren
Fett zum schwimmend Ausbacken
Schnittlauch, geschnitten zum Bestreuen
  • Das Weißbrot in kleine Würfel schneiden und mit warmer Milch übergießen, etwa 10 Minuten ziehen lassen.

  • Zwiebel und Knoblauch in zerlassener Butter glasig anrösten. Das Brot gut ausdrücken und zusammen mit der Leber und der Zwiebelröstung fein faschieren oder im Mixer pürieren.

  • Ei, Brösel, Majoran und Petersilie mit der Lebermasse gut vermengen. Hinweis: Falls man die Leber püriert, benötigt die Masse etwa 60 Gramm Semmelbröseln zur Bindung.

  • Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken und etwa ½ Stunde kalt stellen. Aus der Masse mit befeuchteten Händen kleine Knöderln formen. In Mehl, verquirlten Eiern und Semmelbröseln panieren. In heißem Fett ausbacken, mit einem Lochschöpfer aus dem Fett heben, gut abtropfen lassen.

  • In der heißen Suppe zusammen mit dem Suppengemüse anrichten. Mit Schnittlauch bestreut servieren.


Nichts mehr verpassen!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

© Falstaff | Foto: Lena Staal

Erschienen in
Falstaff Rezepte 01/2024

Zum Magazin

Redaktion
Mehr zum Thema
Beef Tataki wie in Japan
In Sojasauce und Mirin mariniert, nur ganz kurz angegrillt: So wird Filet besonders saftig und zart.
Von Tim Hayward
Parmigiana di Melanzane
Im Originalrezept werden die Melanzanischeiben frittiert, im Rohr backen geht aber genauso gut –...
Von Redaktion