© Stine Christiansen | Foodstyling: Thomas Steinmann

Sticky Ribs mit Zitrus-Kräuter-Marinade

Rezept
Ripperl
Grillen

Almdudler meets Spareribs – und das Ergebnis ist ganz besonders »finger-lickin’ good«

Redaktion

Zubereitungszeit: 02:30

Zutaten

Zutaten (4 Personen)
250 ml Almdudler
1 Orange, gepresst und abgerieben
1 Zitrone, gepresst und abgerieben
3 Knoblauchzehen, gehackt
60 ml Olivenöl oder Pflanzenöl
1 EL Rosmarin, fein gehackt
1 EL Thymian, gehackt
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1 kg Spareribs
1 EL Butter

Zubereitung

  • In einer großen Schüssel Almdudler, Orangen- und Zitronensaft, geriebene Orangen- und Zitronenschale, Knoblauch, Olivenöl, Rosmarin, Thymian, Salz und Pfeffer vermengen. Gut verrühren. Die Marinade über die Rippen gießen und mit Frischhaltefolie abdecken.
  • Im Kühlschrank 2 Stunden oder über Nacht marinieren lassen. Vor dem Grillen die Marinade in einen kleinen Topf abgießen und beiseitestellen. Einen Kugelgrill für indirektes Grillen vorbereiten und auf etwa 150 °C aufheizen.
  • Die Rippen auf dem Grill abseits der Hitze zugedeckt 2 Stunden lang garen lassen. Das Fleisch sollte sich nach 2 Stunden einfach vom Knochen lösen.
  • Während die Spareribs garen, die Marinade zum Kochen bringen und auf die Hälfte reduzieren. Die Butter einrühren. Die Spareribs können nun nach den 2 Stunden Garzeit mit einem Pinsel glasiert werden und direkt auf dem Grill bei hoher Hitze ohne Deckel karamellisiert werden.

Nichts mehr verpassen!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

Redaktion
Mehr zum Thema
Beef Tataki wie in Japan
In Sojasauce und Mirin mariniert, nur ganz kurz angegrillt: So wird Filet besonders saftig und zart.
Von Tim Hayward
Parmigiana di Melanzane
Im Originalrezept werden die Melanzanischeiben frittiert, im Rohr backen geht aber genauso gut –...
Von Redaktion
Koreanisches Hwachae
Fruchtig, frisch und unwiderstehlich: So schnell und einfach wird die exotische Spezialität...
Von Redaktion