Symbolbild © Shutterstock

Klopeiner See: Ehemaliger Privatkoch von Ingrid Flick kocht in der »Seerose«

Der Fokus liegt auf Fisch und Steak. Das Restaurant wird heuer erstmals auch im Winter geöffnet sein.

Große Pläne hat Horst Jernej, Betreiber der »Seerose« am Klopeiner See. Heuer soll erstmals im Winter durchgehend geöffnet sein. Bisher habe es wöchentlich immer zwei Ruhetage gegeben, so Jernej. »Wenn ich von Oktober bis April kostendeckend fahre, bin ich zufrieden«, zitiert ihn die Kleine Zeitung.

Als Küchenchef fungiert Benjamin Gratzei. Ihm zur Seite stehen Timon Picej und Stefan Riess, der langjährige Privatkoch von Ingrid Flick. Seine letzte Station war im Restaurant der »Domäne Lilienberg«, das wie Falstaff berichtete von Thomas Guggenberger kulinarisch übernommen wird.  Er wird sein gesamtes Team des Restaurant »Caramé« mit zur »Domäne Lilienberg«, Österreichs südlichstem Weingut, nehmen.

Am Klopeiner  See wird der Fokus weiterhin auf Fisch liegen, ergänzend soll es aber jeden Dienstagabend alles um das Steak geben. Weitere wiederkehrende Eventschienen sollen Jernej zufolge das Ganzjahresgeschäft weiter ankurbeln.

Julia Emma Weninger
Julia Emma Weninger
Chefredakteurin Online
Mehr zum Thema